Jump to content
Hundeforum Der Hund
GabiB

Schneidezähne etwas abgebrochen

Empfohlene Beiträge

Ich wundere mich, dass beim Kauknochenfuttern Zähne abbrechen. Finde ich nicht normal. Waren die schon tot und spröde? Ist die Ernährung optimal? Stammt dein Hund von Rassen ab, die anlagebedingt Zahnprobleme haben? Dauerhaften Mundgeruch würde ich beim gesunden Hund auch nicht auf die leichte Schulter nehmen. Ich würde unbedingt zusehen, dass die Zähne in Ordnung sind (Entzündungen, Zahnstein, ggf. Zähneputzen, wenn dauernd Reste drin hängen bleiben, Ernährung entsprechend umstellen -> kein Zucker), bevor man im hohen Alter nur noch mit Risiko eine Narkose geben kann, weil inzwischen Herzprobleme aufgetreten sind. Bei sehr alten Tierschutzhunden habe ich gelesen, dass man ihnen notgedrungen ein Dutzend Zähne (!) gezogen hat und das heilte auch ohne Probleme ab.

 

Bei Narkosen würde ich darauf achten, dass ein Monitoring der Vitalfunktionen gemacht wird, so dass Komplikationen sofort bemerkt werden. Ja, ich habe auch gehört, dass Inhalationsnarkosen sicherer sein sollen. Wenn sie in Narkose sind, kann man auch Röntgenbilder machen, um Defekte aufzuspüren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vergiftung ? Die und/oder Medis können auch ursächlich für den Zahnbruch verantwortlich sein.

 

Ansonsten rate ich zu keiner Panikmache, nur weil was riecht. Bei meinen riecht dieses oder jenes

Maul auch mal. Alle Zähne drin, bei der Einen sind einige so ausgefallen. Ich behandle dann mit

der EmmiPet; heute z.B. ist eine kleine Hündin dran, ein Rüde habe ich links die Backenzähne,

behandelt, mit den rechten mache ich weiter. Danach sind alle Mundgerüche weg. Das Ausfallen

der Zähne ist bei Hunden so, wie die TÄ beschrieben hat und eine Entzündung muss erst mal

entstehen. Mit OP's und Narkosen ist man schnell dabei. Meist unnötig oder aus Angst müssen die

Tiere daran glauben und das Schönste, man wendet noch die Uralt-Methode der InjektionsNarkose an,

da kommt Freude auf.

 

Hatte mal einen Hund übernommen. Die Kleine hatte so viel Plaque auf allen Zähnen, wie Streusel auf

dem Kuchen. Dieses Gebiss habe ich sanieren lassen, zwei Stiftzähne blieben. Ich gehe mal davon aus,

dass dieser Hund hier, davon weit weg ist. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke. 

Meine Angst ist auch, wenn dann wieder Zähne abbrechen, da die Freien nun so rumstehen, und sie ja viele harze Sachen frisst, bin ich doch bald wieder Kandidat beim TA.   

 

Solange die Vergiftung nicht durch ist, macht der TA nichts. Komischerweise ist nun der Mundgeruch weg. Er war ja eh nicht doll, Seit einigen Tagen rieche ich nichts mehr.  Ich muss also so oder so noch abwarten. Zudem hat sie von der Kotzspritze auch noch immer eine Beule an den Rippen am Muskel. Der Körper muss das Erlebte erst mal alles verdauen, bevor wieder was Neues kommt. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Zahn abgebrochen ;(

      Hallo, Mein Hund hat sich gerade beim Knochen knabbern einen Zahn abgebrochen Gerade eben hab ich ein Zahnstück auf dem Boden gefunden, und beim nachschauen auch gleich gesehen dass ein Großer Backenzahn seitlich abgesplittert ist. Und sie ist erst 2,5 Jahre alt Ich werde das natürlich so bald wie möglich behandeln lassen. Mein größtes Problem ist, dass ich nicht weiß wo. Die Tierärztin zu der ich sonst hingehe gefällt mir nicht, sie ist unfreundlich und unglaublich teuer. Aber da bis je

      in Hundekrankheiten

    • Zahn abgebrochen und nun Loch in der Lefze

      Hallo, Meine Hündin,hat sich so Blöd den Zahn abgebrochen,das der jetzt so spitz ist,das sie nu ein loch in der Lefze hat. Verheilt das wieder,wenn der Reißzahn ausgefallen ist ? Oder muss ich damit rechnen das dieses Loch größer wird und das es dann genäht werden muss ?

      in Hundekrankheiten

    • Großer Reißzahn abgebrochen

      Hallo, evtl. jemand mit sowas? Cosmo hat sich den vorletzten Zahn hinten oben (großer Reiszahn) längs gespalten und das äußere Drittel ist rausgebrochen. Die Pulpa liegt frei. Momentan scheint er keine Schmerzen zu haben, evtl. ist/war der Zahn schon tot? Ich habe jetzt einen Temrin nächste Woche zum ziehen des Restzahns. Andere (teurere) Möglichkeit , Wurzelbehandlung und Wurzelkanal füllen lassen und auf ein mögliches später ziehen warten? Was würdet ihr tun?

      in Hundekrankheiten

    • Wolfskralle abgebrochen - was tun?

      Hallo, gestern hatte sich Buffi beim Toben die Wolfskralle abgebrochen. Dabei hing sie schräg von der Zehe ab und bei vorsichtiger Berührung reagierte Buffi. Heute war die Kralle weg, hat sie sich beim Lecken wohl abgerissen. Die Zehe ist nun gerötet und etwas geschwollen - Bilder hab ich reingestellt. Bevor ich die Pferde wild mache: Ist das ein Fall für den Tierarzt oder heilt es von allein? Wie bei uns, wenn mal ein Nagel eingerissen oder abgebrochen ist... Grüße, Constanze

      in Gesundheit

    • Fangzahn abgebrochen

      Ich muß jetzt mal was loswerden, der Hund meiner Freundin ist 8 Jahre jung, er hat alle 4 Fangzähne nicht mehr in normaler Länge. Sie sind alle wie abgeschmirgelt, auf dreien ist ein heller Punkt zu sehen auf dem vierten aber ist ein schwarzer. Schmerzen hat der Hund nicht, zergelt und frisst normal auch Fleischknochen etc. Liegt der Zahn nun offen oder nicht? Woran würde man merken das es ihm weh tut? Muß das behandelt werden?

      in Gesundheit

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.