Jump to content
Hundeforum Der Hund
HektorLab

Hund muss immer raus

Empfohlene Beiträge

vor 50 Minuten schrieb Curly81:

Es muss nicht unbedingt eine Blasenentzündung sein, großer Durst kann, wie @Holo schon schrieb, auch ein Symptom von Diabetes sein. 

Sowas zu lesen macht mir natürlich wieder Angst. 4 mal am Tag ist wie gesagt völlig in Ordnung für mich. Auch 5 mal, wenn es sein muss. Aber öfter ist blöd. 

 

Danke für die vielen Antworten!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 32 Minuten schrieb Wilde Meute:

Wäre es euch möglich mal die Mengen abzumessen die er über den Tag trinkt?

Also morgens mit Messbechern den Napf füllen und abends den Rest messen der noch drin ist.

 

Dann könnte man eher beurteilen ob das nun normal ist oder nicht.

Ja, muss ich mal wieder machen. Zwei Tage haben wir das schon gemacht, als der Verdacht auf eine Blasenentzündung war, da waren es nicht mehr als 2 Liter, also in Ordnung. In den Napf passt 1 Liter rein, ich fülle ihn mindestens einmal am Tag auf, manchmal mehr, aber an manchen Tagen bekommt er ja auch ein Rinderohr zB. und wenn das aufgegessen ist, trinkt er danach halt auch sehr viel. Ich werde das mal ein paar Tage messen, ohne Rinderohren zu geben. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 28 Minuten schrieb DerOlleHansen:

Ist es denn ein Problem, den Hund zum Pinkeln rauszulassen? 

Ich hatte auch mal einen "Säufer", der hat oft den ganzen Napf (0,5l) "auf Ex" geleert. Natürlich musste er dann auch nach 1-2 Stunden raus. Aber es reichte ihm, nur schnell ins nächste Gebüsch zu laufen. Dann wollte er auch wieder rein.

 

Wir wohnen im 1. Stock und müssen ein paar Meter gehen, mit einem Garten wäre das natürlich auch kein Problem. Und natürlich wussten wir das vorher, aber die meisten erwachsenen Hunde, die ich kenne, (gut, erwachsen ist er ja noch nicht) gehen nur drei mal raus. 

 

vor 28 Minuten schrieb DerOlleHansen:

Gerade, wenn der Hund schon jault (super, dass er sich bemerkbar macht), musst du alarmartig mit ihm raus! Deine (nächtliche) Bequemlichkeit ist da fehl am Platz.

 

Wenn der Hund tagsüber genügend getrunken hat, würde ich ihm nach eurem letzten Gang kein Wasser mehr geben vor dem Schlafengehen. Vielleicht hilft ihm das, die Nacht durchzuhalten. Mein Pavel macht das voll selber so. Das Wasser steht zwar im Napf, aber er trinkt nicht. Kommen wir morgens wieder zurück vom Pinkeln, stürzt er sich oft auf den Napf und trinkt sehr viel.

 

Manchmal legt er sich ja wieder schlafen, ich möchte eben nicht, dass er meint immer raus zu können, wann er das will, auch wenn es nachts ist. Wenn er trotz verschlossener Tür jault, weiß ich, dass er wirklich muss. 

Mein Mann will ihm Abends auch das Wasser wegnehmen, aber dagegen sträube ich mich noch. Das ist ja wie Tierquälerei 😄

 

Ich frage mich auch, ob die Uhrzeit des Abendessens eine Rolle spielt. Vielleicht noch viel früher geben, also gegen 14 Uhr? Oder ganz spät, erst um 19 Uhr? Wenn wir dann 1,5 Stunden später nochmal gehen, hält er vielleicht problemlos die Nacht durch, aber das haben wir noch nicht ausprobiert. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 29 Minuten schrieb Freefalling:

Mich würde auch interessieren, wieviel er jeweils draußen pinkelt. Geht ihr immer nur raus und direkt wieder rein? Markiert er vielleicht nur? Mein Hund muss so 3-4 Mal pinkeln bevor die Blase leer ist. Würde ich immer nur kurz gehen, müsste er deutlich öfter.

Habt ihr mal versucht, morgens die erste Runde ausführlich zu gehen, aber ohne viel Spiel oder Artgenossenkontakt? Einfach entspannt gehen bis er sich entleert hat. 

 

Die erste Gassi-Runde morgens ist meisten 15 Min. Einmal ums große Haus, mit schnuppern. Er markiert meist zuerst, pinkelt dann ein paar Meter weiter, macht dann irgendwann groß und markiert dann noch ein paar mal. Da gibts auch kein Spiel und Spaß mit irgendwem. Wenn er dann später muss, gehe ich noch kürzer. Irgendwann zwischen dem Vormittag und dem Nachmittag machen wir dann ne große Runde, die je nach Zeit 30-60 Min geht. Mit trainieren und spielen, manchmal auch Artgenossen. 

 

vor 29 Minuten schrieb Freefalling:

Warum gebt ihr Trockenfutter mit Wasser zusammen? Das würde ich nicht machen. Da nimmt er ja super viel Wasser auf, obwohl er nur fressen will. Es reicht doch, wenn ihr daneben Wasser anbietet. 

 

Das haben wir bei einer Bekannten so gesehen... Früher hatten wir heißgepresstes Trockenfutter, das musste (sollte?) immer erst einweichen. Jetzt ist es kaltgepresst und eigentlich nicht mehr so notwendig. Sollten wir das mal lassen? Vielleicht spielt die Uhrzeit auch eine größere Rolle für die Nacht und auch den Nachmittag? Wobei er auch nicht jede Nacht muss, aber in letzter Zeit öfter mal. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 43 Minuten schrieb DerOlleHansen:

Wenn der Hund tagsüber genügend getrunken hat, würde ich ihm nach eurem letzten Gang kein Wasser mehr geben vor dem Schlafengehen. Vielleicht hilft ihm das, die Nacht durchzuhalten. Mein Pavel macht das voll selber so. Das Wasser steht zwar im Napf, aber er trinkt nicht. Kommen wir morgens wieder zurück vom Pinkeln, stürzt er sich oft auf den Napf und trinkt sehr viel.

 

Ich finde, ein Hund sollte immer(!) Wasser zur Verfügung haben, Durst zu haben ist sehr unangenehm. Nach dem letzten Gang kein Wasser mehr geben halte ich daher für keine gute Idee.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 35 Minuten schrieb Freefalling:

Gerade wenn da Nachwuchs unterwegs ist, ist das ein Problem. Das verstehe ich schon. Weder hochschwanger noch mit Baby will man alle zwei Stunden raus. Den Nachwuchs muss man ja auch immer komplett anziehen bei dem Wetter.

 

Wann kommt das Baby denn?

 

Danke. Das Baby kommt aber zum Glück erst Anfang Sommer. Da ist er dann schon über ein Jahr alt. Aber wenn so ein paar Tage eher schlecht, als recht laufen, mache ich mir jetzt schon Stress und Gedanken, wie das dann später wird. Der alte Hund der Eltern meines Mannes geht seit Jahren nur dreimal am Tag raus und ich kenne auch viele andere, die dreimal gehen. Wenn wir irgendwann einen Garten haben und ich die Tür aufmachen kann, darf er (außer nachts) natürlich auch pinkeln wann er will 😄 aber bis dahin hatte ich gehofft, dass wir mit 3-4 mal auskommen. Wenn er ausgewachsen ist. Vielleicht sind es ja wirklich die Hormone...

 

Ich werde auf jeden Fall als erstes ein paar Tipps umsetzen. Das Wasser messen und Futter ohne Wasser geben. Vielleicht experimentiere ich noch mit der Uhrzeit. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 28 Minuten schrieb Zurimor:

Ich finde, ein Hund sollte immer(!) Wasser zur Verfügung haben, Durst zu haben ist sehr unangenehm. Nach dem letzten Gang kein Wasser mehr geben halte ich daher für keine gute Idee.

 

Eigentlich bin ich deiner Meinung und hatte noch nie einen Grund, das anders zu handhaben. In diesem Fall würde ich aber ausprobieren, ob es eine Änderung bewirkt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 29 Minuten schrieb HektorLab:

mache ich mir jetzt schon Stress und Gedanken

 

Wozu soll das gut sein? ;)

Dein Stress überträgt sich auf jeden Fall auf deinen Hund - später übrigens auch auf dein Kind.

Du hast ja jetzt noch genügend Zeit, um "Loslassen" und "Entspannen" zu üben. ;) (Ich schicke dir dazu mal einen Link per PN.)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielleicht kommt euch das mit dem Trinken auch nur so vor, weil ihr angefangen habt darauf zu achten... und vielleicht möchte er einfach Pubertätsgemäß öfter draussen gucken, was so los ist und "Zeitung lesen" und seine "Meinung dazutun"... vielleicht ist auch grade eine oder mehrere Damen läufig, und er hat den Drang, mal zu schauen ob die nicht grade um 3.00 morgens ganz einsam auf ihn "wartet" :P 

 

Und ich kann das nachfühlen, ich war im 8/9ten Monat und hatte bereits ein 2 Jähriges Kleinkind, als mein Rotti an IBD einging und 7 l am Tag soff... alle 1-2 Stunden bin ich aufgestanden, um mit ihr rauszugehen weil sie sonst gigantische Seen in die Wohnung machte..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, das finde ich eine gute Idee. Wenn es sich nicht ändert, dann nochmal zum Arzt.

 

Ich hab selbst ein Baby, ich kann ein Lied davon singen, wenn Hund Durchfall hat. :D

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...