Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
AmieMuffin

Rüde grade sechs Monate alt geworden ...

Empfohlene Beiträge

Hallo meine lieben ich bin ratlos und wollte euch um Hilfe bitten... wir haben zwei Möpse Amie 1 Jahr alt und Muffin sechs Monate... die beiden sind von den selben Eltern und haben sich sofort blendend verstanden seit der kleine Bruder da ist was uns sehr gefreut hat... so jetzt haben wir ein Problem unser kleiner ist anscheinend geschlechtsreif seit heute morgen besteigt und besteigt er sie von allen Seiten und lässt nicht mehr von ihr ab... haben sie jetzt hoch gelegt wo er nicht ran kommt sitzt allerdings aus und hört überhaupt nicht... wir wollten ihn erst kastrieren lassen wenn er ausgewachsen ist aber da kommen wir jetzt wohl nicht mehr drum rum ... meine Frage ist ob es normal ist das er ständig wenn er an ihr dran hängt und das rammeln anfängt kot verliert? Am Anfang dachten wir uns noch nichts aber jetzt ist es heftig nur noch braune Flüssigkeit und auch wirklich nur wenn er das Semmeln anfängt. Ist das beim ersten Mal normal?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

 

von der Kastration jetzt schon würde ich absehen.

 

Ist die Hündin denn Läufig?

 

Ich hab auch einen Rüden 6 Monate alt.

Meine Hündin ist derzeit läufig.

 

Hier neben mir liegt gerade ein unentspannter Junghund, der gar nicht weiß was los ist.

 

Viel winselt, ständig auf hab acht ist und kaum entspannt.

Aber ihn jetzt zu Kastrieren käme für mich nicht in frage.

 

Ich kenne einige frühkastraten, die naja nie wirklich erwachsen geworden sind.

 

Es wird getrennt wenn keiner drauf schauen kann und ich schütze meine Hündin wenn er zu aufdringlich wird.

 

Er bekommt viel Auslauf ohne die gut riechende Dame und Kauzeug.

 

Allerdings ist sie gerade in der standhitze, da wackelt sie auch mal gerne mit dem Arsch vor ihm rum. 

 

Es ist anstrengend, aber zu Händeln.

 

Das mit dem Kot kenne ich so nicht, evtl. würde ich den Tierarzt dazu befragen.

 

Viele Grüße 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hey also Amie ist eben nicht läufig und wird es auch laut unseren Plan erst wieder im April deswegen nehme ich stark an das unser Muffin auch wenn er erst sechs Monate ist wohl sehr frühreif ist und jetzt geschlechtsreif ist sonst würde er sie nicht seit heute früh bocken. Dazu kommt das er null mehr hört also er reagiert gar nicht mehr, spazieren gehen funktioniert gar nicht da er selbst da nur auf Amie rum bockt. Ja wir wollten ihn auch noch nicht kastrieren lassen da er recht jung ist noch nicht ausgewachsen und wir Befürchtungen haben das er sich sonst nicht komplett entwickelt aber wohl bleibt uns nichts anderes übrig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Geh mal bitte zu einem anständigen Tierarzt der nicht gleich alles kastriert, was bei drei nicht auf den Bäumen ist.

 

Der kleine Kerl wird erwachsen, da ist es normal, dass er mal rumprobiert und sehr übermütig ist.

Das mit dem Kot verlieren habe ich allerdings noch nie gehört und auch da würde ich mal einen Doc zu befragen.

 

Einen Hund im Wachstum zu kastrieren kann sehr unschöne Folgen haben und sollte auch eigentlich kein Tierarzt machen, der seinen Beruf richtig ausübt.

 

Du schreibst deine Hündin wird im April wieder läufig? Die allermeisten Hündinnen kommen alle 6 Monate in die Hitze, bei den ersten Läufigkeiten kann das aber auch noch sehr variieren.

Wann war sie das letzte Mal läufig?

 

 

Nebenbei.. 1 Jahr und 6 Monate alt.. und von den selben Eltern? Also von der gleichen Mutter?

Das ist echt übel!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn Amy im Oktober 'heiß' war, kann sie durchaus in einen Hormanstatus

hängen geblieben sein und für den Kleinen noch 'gut riechen'. Von irgendwoher

muss er ja den Anstoß bekommen haben und da er ein Jungrüde ist, passiert das

beim kleinsten Geruch und geht ewig im Unterschied zu einem erfahrenen Rüden,

den das nicht stören würde. Allerdings mit dem Kot ist nicht normal oder es sind

volle Analdrüsen ? Ich würde zum TA und das abklären lassen. Kastrieren nein, nur

wenn es eine gesicherte med. Diagnose gibt, die keine andere Wahl zulässt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.