Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Fiona01

"Silvester 18 - von panischen Hunden ...

Empfohlene Beiträge

Ich bin ja schon neugierig, ob Linnie Eierlikör überhaupt mag/nehmen würde. Vermutlich ja, außer Blaubeeren hab ich noch nix gefunden, was sie mir wieder vor die Füße gespuckt hätte. Andererseits ist das Alkoholaroma doch sehr deutlich und verschüttetes Bier im letzten Sommer war für sie so gar nicht reizvoll.

 

Aber ich kann es ja schlecht ausprobieren und grundlos meinen Hund abfüllen :think:

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Am 28.11.2018 um 20:55 schrieb Fiona01:

Wie läuft es Silvester mit euren Hunden und was macht ihr so, falls eure Hunde Angst haben?

 

Bisher lief es entspannt. Es ist Bokeys 12. Silvester und das zweite in der neuen Wohnung, wo es teilweise viel lauter ist, da wir nun mitten in der City wohnen. Mal sehen wie es wird. Wir können es durch die Außenrolläden komplett dunkel in der Wohnung machen, uns nervt das Geböllere mehr als den Hund glaube ich, wir gehen auch nicht raus und machen da mit. Wir warten ab bis das Gröbste abgeebbt ist und schleichen sicher dann gegen 2 Uhr nochmal mit dem Hund um den Block.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 16 Stunden schrieb sibylle49:

Emma mag keinen Eierlikör.... wir haben's soeben versucht, mal ein Löffelchen abschlecken.... nein, sie musste niesen, hat die Schnauze gekräuselt, mehrmals gerochen und sich entfernt.... woran's wohl liegen mag?

 

Na, sowas!?!

Es gibt etwas, dem Emma widerstehen kann? Das überrascht mich jetzt ehrlich. ;)

 

Wir haben Eierlikör bei Enya noch nicht ausprobiert.

Vergangenes Silvester hatten wir ein kleines Ferienhaus im südl. Schwarzwald gemietet. Da war (großenteils) Ruhe.

Man konnte dort wunderbar mit Enya wandern und sogar Touren durch den Schnee machen.

Dabei haben wir ganz einsam weiter hinten im Tal einen Denkmal geschützten Bauernhof gefunden, wo man auch Ferienwohnungen mieten kann.

Zu unserer Überraschung war die Wunschwohnung über den Jahreswechsel noch frei. Gleich gebucht.

Wir sind schon ziemlich neugierig, wie das wohl wird - die groooße Einsamkeit bei dem Sch....Silvester TV Programm. Zum Telefonieren mit dem Handy muß man eine kleine Bergwanderung machen und wie das dann mit dem Internet wird...??? :think:

 

Wir nehmen auf alle Fälle alles für ein ausgedehntes Raclette Essen mit. Und wenn der Rotwein ausgehen sollte... dann trinken wir halt.... Eierlikör! :prost:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Lemmy hatte nie Probleme, der konnte nachts um Mitternacht mitten im Böllerregen Gassi gehen. Fand er nicht ungewöhnlich.

Higgins ist da auch cool, ebenfalls kein Problem.

 

Scully leider hat das nicht mitgebracht... Es war nun nicht Panik wie im Artikel beschrieben, aber schon seeeehr verängstigt. Unruhe, Zittern, Versteck suchen (aber auch das half nur kurz)...  Leider war letztes Jahr auch das, in dem unsere brave Stadt (wirklich, sonst sind die sehr brav gewesen!) schon von acht uhr an immer wieder diese Bombenschläge losgelassen hatten. Und um zwölf war dann Drama pur. Bis ca halb zwei, zwei ging das... und Madame war verzweifelt. (Gewitter findet sie übrigens auch ganz schlimm)

Eierlikör hat geholfen. Und sie mochte das.

 

Ganz ehrlich? Hunde sind doch keine Menschen, können Alkohol nicht selber "nachfüllen". Ich glaube nicht, dass ihr einen alkoholkranken Hund bekommt, wenn ihr (vorsichtig dosiert) etwas Alkohol in das Tierchen packt ;)

 

und wer (aufgrund von nicht.Böllerei) kein Problem hat, der braucht das ja auch nicht.


ich fahr dieses Jahr in die Pampa. Mal sehen, ob das da ruhig genug ist. Und die Pulle ist natürlich mit dabei ;)

 

Ach so, die Dosierung im Artikel bringt mich auf 50 ml für Scully, verteilt auf einmal gegen acht und dann um... zehn glaub ich.

Ich glaub allrdings, ich hatte das letztes Jahr doch ca verdoppelt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bislang haben wir Sylvester regelmäßig verschlafen, heißt: gehört haben wir es schon,

nur der Schlaf war mächtiger.  Jetzt seit ca. 4 Jahren, haben sie ihr eigenes Zimmer und

da stelle ich mich in ihr Zimmer, ohne Worte und trinke ganz unspektakulär mein Glas

Wasser.  Trinke keinen Alkohol zum Glück, deshalb randalieren sie auch nicht, nein Spaß

weg,  die Ruhe liegt ihnen seit Generationen im Blut/Genen. Habe ich so gemacht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.