Jump to content
Hundeforum Der Hund
Fiona01

"Silvester 18 - von panischen Hunden ...

Empfohlene Beiträge

Ob und wie Gegenkonditionierung bei Geräuscheangst wirkt, wurde ja zum Glück schon erforscht, also können wir uns das "bei meinem Hund geht das nicht" und "ein panischr Hund wird nicht locker" sparen. 

Ebenso ist gründlich beschrieben, wie eine Gegenkonditionierung ablaufen muss, um erfolgreich zu sein. "Ein panischer Hund nimmt kein Futter mehr" ist also auch ein unnötiger Einwand und zeigt, dass man sich mit dem Aufbau nicht beschäftigt hat.

Und Tausende Wiederholungen bräuchte es nur um Angst in Freude zu verwandeln.
Aber für einen ängstlichen Hund ist alles ein Erfolg, was den Level seiner Angst senkt. Weniger Angst ist doch ein Ziel, hoffe ich. 

https://www.biorxiv.org/content/10.1101/663294v1.full

Zitat

Owner-reported effectiveness of different treatment options for firework fears in dogs was analyzed from a large-scale questionnaire survey, with over 180 respondents per treatment category. Ad-hoc counter-conditioning (providing desirable stimuli after the occurrence of noises) was associated with a significant improvement in the severity of firework fears and was considered as effective by over 70% of owners. Relaxation training was reported to be almost as successful, while noise CDs were considered effective by only 55%. 44% of respondents deemed pressure vests as effective. With prescription medication, improvements were noted by 70% of owners. While individual products were not evaluated, the reported success rates for the categories “pheromones”, “herbal products”, “neutraceuticals”, “essential oils”, “homeopathic remedies” and “Bach flowers” (all in the range of 27-35%) are not higher than would be expected based on a placebo effect. Thus, besides psychoactive medication, counterconditioning and relaxation training appear to be the most effective strategies in the treatment of firework fears in dogs and should complement the standard behavioral technique of desensitization/ counterconditioning with noise recordings.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erkenntnis der Nacht, Feivel hat auch keine  Angst aber er würde  den bekloppten draußen gerne  die Spur  einstellen  🤬.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor einer Stunde schrieb black jack:

Erkenntnis der Nacht, Feivel hat auch keine  Angst aber er würde  den bekloppten draußen gerne  die Spur  einstellen  🤬.

Da würde Frau Hund gerne mitmachen 😬

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Lemmy. Wenigstens einer dem einfach alles egal ist. 

Keewi brauchte da ein bisschen Beistand. Sie war aber bei weitem entspannter als letztes Jahr. Es wurde sogar fast schon beim Feuerwerk geschlafen von ihr... Bis jemand so ein mega bumm Ding gezündet hat und die ganze Bude gewackelt hat. 🥴

 

Hat sie gut gemeistert die Nacht. 

 

IMG_20200101_010822.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Am 31.12.2019 um 08:06 schrieb Nebelfrei:

 

Die Angst vor Knallgeräuschen ist nicht 'gottgegeben', es gibt viele Hunde, die keine Angst haben. 

Das wollen eben auch viele Leute nicht glauben, aber es ist so.

 

Ich verstehe nicht, welche Leute das sin die nicht glauben wollen, dass es Hunde gibt die Keine Angst haben :think:  Selbstverständlich gibt es die, wir hatten inzwischen drei davon!

Und sicherlich ist es auch nicht gottgegeben, meistens gibt es einen Auslöser für die Angst. Manchmal ist der nur schwer festzustellen, aber es wird ihn sicherlich geben. Dennoch - ob nun von Gott oder von einem Böller gegeben - Angst vor Knallern ist nunmal bei vielen Hunden vorhanden. Bei bestimmt ebenso vielen nicht - wie schön für die Hunde! Mit Lemmy hätte ich Mitternachts spazieren gehen können, hätte dem nichts ausgemacht. Ebenso mit Higgins oder Butch.

 

Marlowe war unser erster Hund, und der hatte Angst. Vor Silvester und vor Schüssen, nicht aber vor Gewitter, und Geräusche im Fernsehen waren auch egal. Scully hat sowohl vor Gewitter als auch vor Silvester Angst - Schüsse bisher nicht. Gewisse Knaller gehen auch anscheinend, aber alles was pfeift oder eben diese lauten Kanonenschläge... Nope.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie hatten noch keinen eigenen  Hund  mit  Angst. 

Unser Verdienst ist das nicht,waren ja TS Hunde dabei. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hatte zwei Hunde mit massiver Angst und zwar sowohl an Silvester als auch bei Gewittern oder Schüssen. Bei Gewitter brauchte ich bei beiden weder Wetterbericht noch Barometer... Es konnte noch strahlender Sonnenschein herrschen, Stunden vorher, noch keine Wolke am Himmel. Wenn Nicky oder Chico das Wandern anfing, unruhig wurde, in der Ecke als sabberndes Häufchen Elend saß, wußte ich, heute knallts, ganz egal, was irgendein Wetterheini behauptet. Silvester war bei beiden sehr schlimm, sobald die ersten Böller geflogen waren, waren Gassigänge nur noch sehr begrenzt möglich. 😞 Bei allen beiden, wenn es nach ihnen gegangen wäre, wären wir tagelang gar nicht vor die Tür gegangen.

 

Kalle hingegen kannte keine Angst. Der kleine Kerl hat sich Gewitter und Feuerwerk mit Begeisterung durch die Balkontür angeschaut, da hätte man auch um Mitternacht an Silvester Gassi gehen können (Nein, haben wir natürlich nicht gemacht), man wäre dann allerdings Gefahr gelaufen, daß er apportiert. Vor zwei Jahren, an seinem letzten Silvester, war er etwas nervöser als die Jahre vorher, nicht mehr so gelassen und entspannt. Ob das am Alter lag oder an dem, was in seinem hübschen Köpfchen gewütet hat, keine Ahnung. 😞

 

Teddy erschreckt sich ab und an, beruhigt sich aber schnell wieder. Zeitweise war er etwas unruhig und wollte dann gern Körperkontakt mit reichlich Kraulen, hat er bekommen. 🙂 Die schlimmste Zeit hat er mit Sunny verzockt, so waren beide abgelenkt.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Im Fernsehen gerade der Jahreswechsel in China - in dem Land, in dem vor 2500 Jahren die Knallerei erfunden wurde, gab es dieses Jahr LED bestückte Drohnen, die Formationen flogen und Skulpturen aus Licht formten.

Kein Feuerwerk.

Wow!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Knallt immer noch  🤬

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sowas ist cool, hier gibt's ein Video von einer Drohnen-LED-Choreografie. :)



Ich selbst finde durchaus auch Raketen toll, einmal im Jahr gibt's hier ja ein richtig tolles Profi-Feuerwerk, das ich mir auch immer wieder gern ansehe. Nur die Böller müsste es für mich persönlich nicht haben. Die Drohnen sind schon eine schöne Alternative zu den Raketen, da geht bestimmt in den nächsten Jahren was.


In dem im ersten Post hier im Thread verlinkten Artikel vom Tierarzt Rückert steht übrigens auch, dass er einem dauerhaften Trainingserfolg gegen Silvesterpanik eher skeptisch gegenübersteht und aus seiner Praxis eher keine dauerhaften Erfolge kennt. Steht im vorletzten längeren Absatz, direkt über den Infos zu Katzen. Im Blogeintrag von 2019 steht es immer noch genau so, offenbar hat ihm auch noch keiner eine überzeugende Studie geschickt.

 

Ich bin immer noch durchaus erstaunt darüber, dass sich hier jemand aus dem Internet, der meine Hunde gar nicht kennt, offenbar besser mit ihnen auskennt als ich selbst. Aber, @Estray - wie man zu Omas Zeiten schon wusste: Du hast Recht und ich hab meine Ruhe. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...