Jump to content
Hundeforum Der Hund
DerOlleHansen

"Pocket-Bulli"

Empfohlene Beiträge

vor 8 Stunden schrieb pixelstall:

zweitens finden sich oft keine anderen Huhas die nach der ohwiesüßbabyphase bereit sind, Kontakt zuzulassen, weil sie glauben, daß dein Hund sofort Stücke rausreisst, egal wie sorgfälig du darauf geachtet hast, das er vernünftig sozialisiert wird...

Das ist ein sehr wichtiger Punkt. Dass sie sehr stark sind und gerne raufend spielen, finde ich weniger ein Argument, das machen auch viele andere Hunderassen gerne, solange sie ein bißchen größer, ähnlich stark sind und einfühlsam raufen - kein Problem. (Ich kenne sehr viele einfühlsame Raufspielerer*innen)

Dass die Junghundehalter auf Hundewiesen etc. öfter dieser Ausgrenzung ausgesetzt sind, habe ich schon oft mitgekriegt, dehalb steuern wir die meist an. Ja lautes Spielknurren Getöse ist oft dabei, aber der Halter des Labbis, der spielknurrt, wirft deshalb nicht beunruhigte Blicke zum anderen Hundehalter.

Die Voreingenommenheit, mit der dank Listen und Medienhetze begegnet wird , halte ich zum sehr großen Teil für schuld daran, wenn einige dieser sensiblen Hunde irgendwann auf Abwehr gehen. Die spüren die Abwehrhaltung mit etlichen Sinnen mehr als Menschen - und die spüren sie schon deutlich genug.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielleicht sollte man bei diesen Hunden, den Extrembullis, mal den gesundheitlichen Aspekt in den Vordergrund stellen.

Warum wollen Menschen Hunde, die einfach wirklich verwachsen sind, deren Knochen krumm und schief sind. Weil sie so putzig aussehen? Toll, denen wünsche ich d8ch Tiearztrechnungen noch und noch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 15 Minuten schrieb Nebelfrei:

Vielleicht sollte man bei diesen Hunden, den Extrembullis, mal den gesundheitlichen Aspekt in den Vordergrund stellen.

Warum wollen Menschen Hunde, die einfach wirklich verwachsen sind, deren Knochen krumm und schief sind. Weil sie so putzig aussehen? Toll, denen wünsche ich d8ch Tiearztrechnungen noch und noch.

 

Nach ziemlich einschlägigen Erfahrungen mit Qualzuchtrassen-Fans habe ich zumindest die Erkenntnis gewonnen, daß die Gesundheit im Grunde nicht interessiert. Und wenn der Hund nun so seine Probleme hat, es findet sich bestimmt ein Hundeforum in welchem man virtuell auf die Schulter geklopft bekommt. 

Einsicht? Fehlanzeige.

 

so weit

Maico

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Jaja, watschelt doch so putzig und sein Geschnarchel beruhigt mich

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 10 Minuten schrieb Nebelfrei:

Jaja, watschelt doch so putzig und sein Geschnarchel beruhigt mich

 

It is not a bug, it's feature... 

 

so weit 

Maico 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Der Hund leidet nicht, er kennt es ja nicht anders

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 15 Minuten schrieb Nebelfrei:

Jaja, watschelt doch so putzig und sein Geschnarchel beruhigt mich

Ein Hund  als Partnerersatz ist nie eine gute Lösung. 

 

Aber im Ernst : ich fand der Beitrag war jetzt nicht wirklich ein Beispiel für ausserordentlich neutrale Berichterstattung. 

Ob man so Hunde züchten muss finde ich schon sehr fragwürdig. Quasi- oder Scheinlistis, die wenn sie beim ersten Halter nicht bleiben können wahrscheinlich genauso schwer zu vermitteln sind wie tatsächliche listis. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

"Also mein Hund ist freiatmend, im Sommer kann der sogar 20Minuten laufen ! "

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe in diesem Zusammenhang mal eine ganz naive Frage:

Warum beklagen sich die Halter der hier diskutierten Hunderassen und -mischungen darüber, dass sie auf Listen stehen (was es um jeden Preis zu vermeiden gilt), dass sie potenziell gefährlich werden können, dass sie von Amts wegen Auflagen bekommen, dass sie von anderen HH gemieden werden, dass sie Angst auslösen usw. usf. ?

Ich kann beim besten Willen nicht nachvollziehen, warum man dann ums Verrecken solche Hunde halten muß, wenn die umgebenden Bedingungen so beklagenswert sind.

Man weiß doch, worauf man sich einlässt, oder?

Kann mir das jemand erkären?

Ich verstehe das wirklich nicht.

Ist dieses Phänomen hinreichend mit Geltungsbedürfnis erklärt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...