Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Gassi1

Hundeschule in Bottrop

Empfohlene Beiträge

Hallo,
meine Schwester und ich sind auf der Suche nach einer Hundeschule oder Hundetrainerin in Bottrop. Kann mir da jemand ein paar Tipps geben? Worauf sollten wir da überhaupt achten? Wie sind die Preise so?
Über Antworten würde ich mich sehr freuen,
Tanja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Willkommen im Forum! :winken:

 

Wie gut, dass du hier fragst! In meinen Beiträgen wettere ich ja immer gegen selbsternannte, ahnungslose und profitsüchtige sogenannte "Hundeschulen" und "Hundetrainer". Ich befürchte, mehr als 90% dieser "Hundeflüsterer" sind völliger Schrott und verschlimmern oft sogar die Probleme mit dem Hund.

Ich kann mir ohne jeden Befähigungsnachweis morgen ein Messingschild "Hundetrainer" an die Tür schrauben; dazu noch eine gut gemachte Internetseite mit bunten Bildern von Online-Bilderdiensten und erfundenen "Lobhudeleien" und alle halten mich für den Hunde-Guru.

 

Ein guter Trainer (Inhaber einer Hundeschule) wird dir gerne sagen, wie er zu seiner Befähigung gekommen ist, woher er sein Wissen hat. Es gibt da durchaus kompetente Ausbildungen. Dann kannst du dir die Website dieser Institutionen anschauen und prüfen, ob du deren Ansatz, Denk- und Handlungsweise befürwortest. Dann ist natürlich immer noch die Frage, wie gut der Hundetrainer seine Ausbildung in die Tat umsetzen kann.

 

Daher kann man die wenigen guten Hundeschulen und Trainer/innen wirklich am besten per Empfehlung und Mundpropaganda finden.

 

Worauf du achten solltest? Auf dein "Bauchgefühl"!

Solltest du in irgendeiner Situation Zweifel haben und kannst diese im Gespräch nicht sofort zufriedenstellend klären (es kann ja auch mal Missverständnisse geben), dann nix wie weg da!

Trotz Empfehlung und guter Bewertung anderer Hundehalter kann es auch sein, dass die Trainer/innen dir oder deinem Hund einfach nicht gefallen - auch wenn sie durchaus qualifiziert sind. Manche Menschen und Hunde passen einfach nicht zueinander. Das ist dann leider so.

 

Warum seid ihr denn den Meinung, ihr braucht eine Hundeschule oder einen Trainer? Einfach nur, "weil das so üblich ist"? Oder gibt es konkrete Verhaltensweisen eures Hundes, die ihr ändern möchtet? Manchmal ist der persönliche Rat erfahrener Hundehalter wertvoller als irgend so ein "Hundeflüsterer-Gedöns". In und um Bottrop sollte es doch etliche Mitglieder hier im Forum geben, mit denen ihr euch zu einer Gassirunde treffen könntet.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielen Dank für deine Antwort. Diese “selbsternannten“ Hundetrainer sind nämlich genau das Problem.... meine Schwester hat sich von so einer Person einen Jahresvertrag (!!!!) aufschwatzen lassen und hat jetzt das Dilemma, dass diese Person gut im Reden ist, aber nicht wirklich viel macht. 

Ich habe jetzt im Internet herausgefunden, dass man anscheinend eine Erlaubnispflicht benötigt, wenn man gewerblich als Hundetrainer arbeitet. Diese Person scheint wohl die Erlaubnispflicht beim Veterinäramt beantragt zu haben, hat diese aber bisher nicht erhalten. Jetzt hoffe ich natürlich, dass wir daher diesen Vertrag fristlos kündigen können. Wenn mir da jemand noch Tipps geben kann oder einen guten Anwalt empfehlen kann, wäre ich sehr dankbar.

So, und genau wegen dieser Geschichte möchte meine Schwester wenigsten jetzt auf Nummer sicher gehen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Da eine Leistung verkauft wurde, die mangels Zulassung nicht erbracht werden kann, handelt es sich um Betrug! Daher: Sofort Anzeige beim Veterinäramt und bei der Polizei!

 

Zitat

 

§ 263 Betrug

(1) Wer in der Absicht, sich oder einem Dritten einen rechtswidrigen Vermögensvorteil zu verschaffen, das Vermögen eines anderen dadurch beschädigt, daß er durch Vorspiegelung falscher oder durch Entstellung oder Unterdrückung wahrer Tatsachen einen Irrtum erregt oder unterhält, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

(2) Der Versuch ist strafbar.

 

 

Schon bei dem Wort "Jahresvertrag" müssen doch alle Alarmglocken klingeln!

Hat deine Schwester schon irgend etwas bezahlt? Wenn ja, zurückfordern. Wenn nein, nicht einen einzigen Cent zahlen - soll er doch klagen ...

 

Nochmal meine Frage:

vor 44 Minuten schrieb DerOlleHansen:

Warum seid ihr denn den Meinung, ihr braucht eine Hundeschule oder einen Trainer? Einfach nur, "weil das so üblich ist"? Oder gibt es konkrete Verhaltensweisen eures Hundes, die ihr ändern möchtet?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine Schwester hat überhaupt keine Erfahrung mit Hunden und hätte gerne jemanden, der ihr direkt am Anfang sagt worauf man achten soll....

Mit dem Veterinäramt habe ich bereits telefoniert, da ich mir auch gedacht habe, dass das auf keinen Fall rechtens ist! Naja, schauen wir mal was dabei rauskommt... 😉

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 9 Minuten schrieb Gassi1:

Meine Schwester hat überhaupt keine Erfahrung mit Hunden

 

Gerade dann wären doch andere Hundehalter in eurer Nähe für gemeinsame Gassirunden sehr praktisch.

 

Dann sollte "Weiterbildung" auf dem Programm stehen! Gibt es eine Bücherei in der Nähe? Dann lesen, lesen, lesen!

Viele früher sehr "angesagte" Bücher sind inzwischen veraltet, da man viel mehr über Hunde und deren Verhalten weiß. Auf den Müll der Geschichte gehören Stichworte wie "Dominanz", "Rudel", "Führer" (obwohl ein Hund "geführt" werden sollte), "Rudelführer", etc. ...

Alles Gelesene hier im Forum diskutieren (Habe ... gelesen, was haltet ihr davon?")

 

Das gleiche gilt für Youtube und Internetseiten von Trainern: Alles sehr kritisch anschauen und hier fragen: "Habe ... gesehen, was haltet ihr davon?"

 

Vorsicht bei den "einschlägigen", aus dem Fernsehen bekannten Trainern! 

 

Aber es ist auch wichtig, "schlechte Beispiele" zu kennen, damit man weiß, wie man es nicht machen möchte.

 

Hier im Forum wird es auch unterschiedliche Meinungen geben ... da könnt ihr euch dann raussuchen, was euch am besten gefällt. ;)

 

Aber eine Grundhaltung sollte klar sein: Keine Gewalt, auch nicht psychisch und Lernen durch loben und belohnen statt mit Strafen.

Und ein Hund muss nichts an "einschlägigen" Kommandos können, wenn es nicht in euren Alltag passt.

Viele gängige Kommandos ("sitz", "Platz", "bleib", "warte", ...) sind aber einfach praktisch und nützlich.

Lasst zu, dass der Hund euch zeigt, wie und was er möchte, mag, kann.

 

Um was für einen Hund geht es?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Gassi1 

 

Hallo und auch von mir herzlich willkommen hier im Forum.

 

Auch wenn ich vom Ansazt her @DerOlleHansen zustimme, allerdings nicht mit den genannten Prozentzahlen, da habe ich hier andere Erfahrungen gemacht, gibt es wie überall im Leben gute und schlechtere. Gute Hundeschule oder Schlechte, guter Handwerker oder Schlechter, guter Lehrer oder Schlechter etc.

 

Falls Ihr mal den Weg nach Dortmund machen wollt, kann ich euch viel zeigen und wir können gemeinsam einige Runden drehen.

Ich bin kein Hundetrainer, kostet also nix, hab eine  große Wiese direkt nebenan, meine Hündin ist sehr sozial und evtl. kann man hier viel abschauen, es gibt auf Wunsch in direkter Nachbarschaft drei weisse Schäferhunde, auch zum anlehnen und orientieren sehr gut und wenn gewünscht, auch eine Hundetrainerin direkt in der Nachbarschaft, aber die kenne ich selber noch gar nicht, da ich dort recht neu bin.

 

Vielleicht findest du sowas auch in Bottrop, aber wenn ihr den Weg mal gehen wollt, sehr gerne.

 

Und DerOlleHansen hat recht mit der Aussage, achtet auf euer Bauchgefühl. Geld im Vordergrund, Druck, egal ob auf Hundehalter oder HUnd, hat hier absolut nichts zu suchen.

 

Und zum Schluß 😉

Luna Forum.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also der Hund heißt Valter, ist vor 2 Jahren als Welpe aus Ungarn gekommen und ist ein Mischling. Sehr neugierig, aufgeweckt und wissbegierig. Fremden gegenüber allerdings etwas ängstlich....

 

@BVBTom vielen Dank für dein Angebot, das ist echt lieb. Bottrop ist ja jetzt nicht so weit weg von Dortmund... vielleicht klappt es ja mal, wenn der ganze Stress mit dieser Hundetrainerin vorbei ist...

 

Ja, Bücher lesen hilft bestimmt auch und mit anderen Hundebesitzern kommt man ja beim Gassi gehen schnell in Kontakt 😀

IMG-20181123-WA0003.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Habt ihr Valter dann schon 2 Jahre? Oder war er vorher woanders?

 

P.S.: Habe eine Mail geschickt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Er war vorher woanders. Meine Schwester hat Valter seit Dienstag.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hundeschule nach 10 Tagen Ruhe

      Hello   Von Carlo, meinen Labrador Rüden und mir habt ihr ja schon öfter gehört. Carlo ist mittlerweile anderthalb. Ich habe eine kleine Frage an euch. Carlo wurde am 03.01.19 kastriert (bevor sich jemand aufregt, es musste aus gesundheitlichen Gründen getan werden). So morgen kommen die Fäden raus. Auf Rath meiner TA ist er jetzt die kompletten elf Tage nur kurze Runden an der Leine marschiert. Kein Rennen kein toben kein Spielen. Heute waren wir dann das erste Mal wieder in der Hundeschule seit letztem Jahr. Ja was soll ich sagen die reinste Katastrophe war es. Er ist normalerweise einer der "besten" in der Stunde aber heute ging gar nichts. Ich konnte ihn kaum ansprechen. Er hat ständig zu anderen Hunden gezogen und ich nichts im Kopf gehabt als spielen. So meine Frage: denkt ihr das liegt an der zwangsruhe und ist nach der richtigen auslastung wieder gegessen oder muss ich jetzt kompellt von vorn anfangen?    Lg Anna 

      in Junghunde

    • Umfrage: Wie zufrieden seid ihr mit Hundeschule und Trainer/in?

      Selten spricht man über Gutes - liegt halt so in der Natur des Menschen ...  In einigen Parallel-Diskussionen geht es auch um Trainer und Hundeschulen und da meist über negativer Erfahrungen berichtet wird, fiel sogar schon der Begriff "bashing". Diese Umfrage kann das Bild gerade rücken, denn durch die Vergabe von Schulnoten können positive, neutrale und negative Bewertungen abgegeben werden. Es kann mehrfach geantwortet werden, so hoffe ich, dass eine Person mehrere Erfahrungen bewerten kann. Ich bin gespannt auf die Ergebnisse.  

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Erfahrung mit mobiler Hundeschule “Relax“?

      Hallo zusammen, kennt jemand von euch die mobile Hundeschule “Relax“? Über Informationen würde ich mich sehr freuen. Besten Dank, Tanja

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Wer hat Erfahrung mit der Hundeschule FIRST CLASS in Stuhr?

      Hallo Hundefreunde. Hat jemand hier auch schlechte Erfahrung gemacht mit der Hundeschule FIRST CLASS am Kiekutsee in Stuhr? Würde mich gerne darüber austauschen, ggf. auch bei PN.

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Geld für Hundefutter oder Hundeschule ausgeben?

      Hallo, ich musste aus finanziellen Gründen leider mit der Hundeschule aufhören. Der Kleinen ist das egal, hatte sie eh nie große Lust zu. Der Große würde aber gerne wieder was tun. Mir selber hat es auch viel Spaß gemacht.   Jetzt überlege ich mit dem Großen wieder anzufangen und in die Hundeschule zu gehen. Von dem Geld könnte ich allerdings genauso gut ein hochwertiges Hundefutter kaufen. Davon habe ich dann aber nichts....   Habe dann auch ein schlechtes Gewissen der Kleinen gegenüber, da die ja irgendwie dann leer ausgeht. Weiß aber auch nicht wie eine Lösung zum Vorteil aller aussehen könnte.   Wie seht ihr das? Hundeschule ja oder nein?   LG

      in Plauderecke


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.