Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Renate

Hans Schlegel - Hundeflüsterer? Guru? oder ...?

Empfohlene Beiträge

Hallo Renate,

ich kenn ihn nur aus dem TV.

Da werden ja nur die Ergebnise gezeigt.

Bin mir sicher,daß ich die Methoden ablehnen würde,ist meiner Meinung nach,auf Zwang und Härte aufgebaut.

Ist nicht mein Fall.

LG Andrea

Siehst du Andrea, da wären wir mal wieder bei den Vorurteilen!

Ich denke mal, wenn man mal genauer über ihn informiert ist, findet man evtl. Elemente, die man vielleicht dann doch nicht mehr ablehnt.

Ich, wie auch viele andere sind schon gespannt, was Karl zu berichten hat, die ja wohl von der "Basis" vor Ort berichten kann, da sie Hans Schlegel und seine Erziehungsmethoden persönlich kennen gelernt hat!

Aber lassen wir Karl erst mal ihren wohlverdienten Schlaf!

Rettungsarbeit geht vor! :respekt:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo @all!

Tja, ich weiss garnicht so recht wo ich anfangen soll...

Ich hatte irgendwo schon mal geschrieben, das ich mir fast alle namhaften Hundetrainer einmal live angesehen habe. Meistens blieb es auch bei einem Mal.

Bei Schlegel war das anders. Es besitzt ein nie endenwollendes Fachwissen welches weit über das "wir arbeiten mit postiver Bestärkung" hinausgeht.

Alles was er erklärt kann er auch praktische vorführen, da ist er schon mal eine Riesenausnahme unter den Hundetrainern (Bloch, Rütter, p. Scheuermann, Kleemann...) Das ist für mich ein Punkt von besonderer Bedeutung. Die Theorie kann noch so gut sein, wenn mir der Trainer nicht seinen Hund zeigt hat er bei mir schon verloren.

Er hat eine klare Philosophie, der Nichthundehalter steht im Vordergrund und da gibt es kein Pardon. Es gibt für ihn nur Gehorsam oder keinen Gehorsam.

Er arbeitet mit dem Hundehalter erst praktisch wenn dieser die entsprechende Einstellung zum Hund gefunden hat und wirklich weiss was er will. Die Technik (also das arbeiten mit Hilfmitteln) nimmt bei ihm nur einen ganz kleinen Teil ein. Wichtig sind Lob und Streicheleinheiten, nicht Wienerle.

Es wird ihm nachgesagt zwangslastig zu sein. Das stimmt so nicht. Fakt ist, dass zu ihm viele hochagressive, dringend korrekturbedürftige Hunde mit den dazugehörigen nervlich angekratzen Menschen kommen.

Der einzige Bereich (der einzige!!) wo Schlegel massiv wird ist bei offener Aggression. Und da hat er recht und Erfolg. Im Übrigen hasst er es selbst Hunde so korrigieren zu müssen.

Ansonsten arbeitet er viel mit Singalleine (die viele, die das Prinzip nicht begriffen haben als ganz, ganz schlimm ansehen..), das ist eine ganz dünne Leine mit Halsschlaufe mit der dem Hund feine Singale gegeben werden. Ich habe meine Hündin selbst mir dieser Leine ausgebildet und wenn ihr uns zuschauen würdet, würdet ihr meine Einwirkungen garnicht sehen so fein sind sie.

Klar ist aber auch:

Wer mal gelernt hat mit aggressiven Hunden zu arbeiten, für den ist seine Arbeit keine Hexerei. Die Leute aber glauben den Herrn Gott persönlich vor sich zu haben.

Die Signalleine ist auch ein Alter Hut. Die Bausteine seiner Philosophie ("sechs Schlüssel zum Erfolg") sind übernommen von anderen bekannten Erfolgsphilosophien (z.b. Fa. Saab).

Das schreibe ich nur, weil er in diesen Punkten die von den Schweizern bekannte "wer hat´s erfunden" Macke hat.

Viele Leute sind beeindruckt von seinen Hunden. Das war ich nicht, ich führe selbst einen Malinois und weiss, dass wenn man einen Draht zu diesen Hunden hat, schenken sie Dir 50%.

Es stimmt auch nicht das er massenweise Amerika mit Diensthunden bestückt. Er hat "mal" zwei Hunde dorthin verkauft, das war´s.

Die "Normale" Ausbildung besteht aus 7 Kommunikationsspielen, die im einzelnen zu beschreiben ziehmlich aufwendig werden würde. Kurzgefasst: Ein Leinen Führspiel, ein Spiel ohne Leine, ein Abrufspiel, ein Reaktionsspiel (Sitz/Platz/Steh), das Logieren mit und ohne Leine.

Der Grund warum ich ihn für eine überdurchschnittlich begabten Hundetrainer halte, ist das ich gesehen habe wie er mit ängstlichen/panischen Hunden gearbeitet hat. Jeder, der schon länger mit ängstlichen Hunden arbeitet weiss wie schwierig und langwierig Lernprozesse sein können.

Es ist schwer zu beschreiben, was da zwischen ihm und dem Hund passiert. Aber er schafft es innerhalb von Minuten dem Hund soviel Sicherheit und Vertrauen zu geben, das er bereit ist ihm überall hinzufolgen und das mit einer völlig entspannten Körpersprache. Das passiert etwas auf der mentalen Ebene, was man definitiv nicht lernen kann.

Das ist eine gute Überleitung zu den kritischen Punkten. Er ist ein sehr guter "Hunde"-Trainer, er ist auch in der Lage bei Menschen nachhaltige Denkprozesse auszulösen, aber im persönlichen Umgang und im Vermitteln (Rethorik, Didaktik) hat er echte Defizite. Wenn diese Defizite dann auf Menschen stossen, die sich nicht trauen nachzufragen, weil sie ja vor dem GURU stehen, dann kommt dabei am Ende halt leider nicht viel raus.

Das was medientechnisch abläuft, darauf hat er relativ wenig Einfluss, es interessiert ihn auch nicht (er will mit Hunden arbeiten), diesen Job macht sein Bruder. Und der hat erkannt das Hans Schlegel ein Produkt ist, welches sich super verkaufen lässt. Da läuft einiges schief. Die Fernsehberichte werden teilweise zusammenhangslos zusammengeschnitten, damit es spektakulär aussieht und sich gut verkaufen lässt. Da wird er die Geister die er rief nicht mehr los.

So, ich denke ich habe jetzt schon mal ne Menge geschrieben.

Alle, die schon mal was gesehen oder gehört haben, was ihnen nicht schlüssig war, oder nicht gefallen hat, können das einfach mal an mich schreiben, dann beantworte ich gerne offene Fragen, soweit ich das kann.

LG,

Karl

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke Karl, das ist sehr informativ und übersichtlich. Manches kommt mir irgendwie bekannt vor... :)

Kannte bisher auch nur 2 Fernsehmitschnitte hatte aber einen Hundeschul-Kollegen, dessen größter Traum es war, einmal eine Woche bei Schlegel zu verbringen.

Er hatte selbst auch diesen mentalen Zugang zu Hunden. Das konnte man richtig spüren. Sie hätten sich vermutlich gut verstanden. Leider ist er im Juli mit 39 Jahren verstorben, ohne sich seinen Traum erfüllt zu haben...

Generell finde ich immer: Guru und Hundeflüsterer sind doofe Worte, die einem irgendwas suggerieren, was oft weder gewollt noch vorhanden ist.

Kein Mensch ist perfekt und ich habe bisher auch noch keinen von den großen Autoren und Namen gefunden, dessen Methoden und Ansichten mir zu 100% entsprochen haben. Man wird sich immer mehrere Seiten ansehen müssen, um seinen eigenen Weg zu finden.

Wir bewegen uns eben in einem wissenschaftlichen Segment, in dem nicht 2+2=4 ist, sondern viele Wege nach Rom führen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo!

Ich habe mir heute mal eine DVD vom dem guten Herrn bestellt .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Anke!

Ich denke Du wirst enttäuscht sein. Wenn einem der Gesamtzusammenhang fehlt, dann lernt man mit der DVD (finde ich) garnichts.

Der Titel: Hundeerziehung für jedermann ist absolut irritierend, denn davon "Erziehung" ist wenig zu sehen.

Wer Infos zur DVD haben möchte, einfach melden bevor ihr Geld ausgebt, denn der Preis ist nicht ohne.

LG,

Karl

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo!

Also ich kenne Hans Schlegel nicht näher oder sonst irgendetwas...

Doch meine Meinung über ihn war immer schon possitiv!

Vielleicht, weil mich sein Mali ziemlich beeindruckt ( was Malis ja allgemein tun! ;) )

Vielleicht, weil er im Bereich Polizeihunde aktiv ist, was mir in meinem späteren Leben auch tierisch Spaß machen würde ( also Polizeihundstaffel...)

Vielleicht aber auch, weil er eben so einen unglaublich tollen Draht zu Hunden hat.

Wir haben diese Dvd auch, ich finde sie auch echt klasse, doch da ich eben aktiv im Hundesport bin, machen wir manche Dinge eben anders, was ich aber als nicht schlimm empfinde.

Doch ich habe mir wirklich schon ziemlich oft überlegt, ob ich zu so einer "Problemwoche" zu ihm fahren soll, speziell für ängstliche Hunde ( ihr kennt ja die Geschichte von meinem Nico...), doch als armer Schüler hat man eben doch nicht so einfach ca. 2000€ auf der Seite und im Sparen bin ich auch nicht so die besste, vorallem über so einen langen Zeitraum :Oo

Doch ich finde ihn wirklich klasse, vorallem weil er sagt, dass das Vertrauen sehr wichtig, eigentlich das wichtigste ist.

PS: Meine Ex-trainerin ( ich möchte das EX betonen ) meinte immer " das was der kann, kann ich schon lange"....doch das sie nach meinem ängstlichen Hund noch trappt, beweist, dass sie nicht mal ansatzweise soviel kann, wie Hans Schlegel!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich bekomme immer den Newsletter von der Seite vom HerrnSchlegel und hatte auch überlegt mir die DVD´s (sind es nicht zweimittlerweile?)zu zulegen, wenn ich mal Geld habe. meinst Du ich sollte das lassen Karl?

Leider ist es auch für mich unerschwinglich teuer dort hin zu fahren, das ist Wahnsinn der Preis! Interessieren würde mich das auch mal in in Aktion zu sehen... Aba gehört ja zu der defensiv aggressiven Fraktion, vielleich gäbe es da auch das ein oder andere für uns. Aber wie gesagt, das liebe Geld:(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Karl,

erst mal vielen Dank für Deine Ausführungen.

Du schreibst,daß Du die meisten schon live erlebt hast,warst Du schon bei Bloch und wenn ja was findest Du bei ihm gut und was weniger.

Ich hab leider von all den Fernsehleuten noch keinen im Original erleben dürfen.

Fernsehen verkauft ja irgendwie immer eine "Scheinwelt".

Persönlich kenne ich viele tierliebe Menschen und einige,meist weniger gute Trainer, aber ein Mensch von dem ich auf Anhieb begeistert wäre ist mir in diesem Zusammenhang leider noch nicht begegnet.

Ich beneide Menschen die sofort mit den Hunden "sprechen"können und würde solch einen Menschen gern mal persönlich kennen lernen um ihm bei der Arbeit zuzusehen.

Allerdings wusste ich nicht,dass es 2000,€ kostet.Ist wirklich teuer.

LG Andrea

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo!

@Nicky: Schau doch mal, ob einer aus dem Forum die DVD hat und sie Dir ausleihen würde.. meine ist leider bis zum Sanktnimmerleinstag verliehen ich weiss garnicht wo sie gerade unterwegs ist..

Um einen Eindruck zu bekommen ist es schon ok, aber nicht um was zu lernen.

@ Andrea

Zum Thema Bloch: Er ist sehr unterhaltsam. Er arbeitet mir viel zu viel mit Hilfsmitteln, er ist mir zu wissenschaftlich (wenn auch ich seine Bücher sehr gut finde), ich habe ihn noch nie mit einem Hund arbeiten sehen...

Aber: er ist bezahlbar

LG,

Karl

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke Karl, für deinen ausführlichen Bericht! :danke

Es war sehr informativ, mal direkt von der Basis Informationen zu bekommen.

Mich hatte das z.B. mit dieser dünnen Leine gestört, hatte es aber nur im TV gesehen, weiss aber jetzt, dass das Ganze Hand und Fuss hat und gar nicht so schlimm ist, wie es im TV rüberkommt!

Ich habe auch das Gefühl, dass man zwar ne ganze Menge von Hans Schlegel lernen kann, aber niemals so werden kann wie er, weil er ne ganz besondere Chemie zu Hunden hat und auch relativ schnell Zugang zu ihnen findet!

Ich wäre auch mal an nem Seminar bei ihm interessiert, aber da schüttelt meine Geldbörse ganz entschieden mit dem Kopf! :(

Von unserem Nachbarn die Schwester war bei ihm, konnte aber leider noch nicht mit ihr sprechen, würde mich interessieren, was sie für sich gesammelt hat und mit nach Hause nehmen konnte.

Vor ihrer Abreise hatte sie mir schon gesagt, was das kostet!

Auf jeden Fall war es toll, deine Ausführungen zu lesen und mit Sicherheit für alle hier sehr informativ!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hans Koschnick

      Gestern starb Hans Koschnick 87 jährig.. Er war nicht nur Politiker...er war auch ein Mensch. Und - er wurde in Bremen - Gröpelingen groß, im Hafenarbeiterviertel. Ein "Nachbar" von uns. Nur war er kein Stauer, wie mein Vaddern es war...aber eben, Mensch aus Gröpelingen

      in Regenbogenbrücke

    • Hans-Dietrich Genscher ist tot

      Mit 89 Jahre ins Hans-Dietrich Genscher gestorben. Er wird für mich immer mit der deutschen Einheit verbunden sein.  

      in Kummerkasten

    • Wirft der Schlegel jetzt mit Bananen?

      Ich fall vom Glauben ab.   http://webshop.schlegeltraining.ch/distanzkontrolle/259-wurf-banane-zur-distanzkontrolle   Bin gespannt, wann ich im Wald die ersten Leute mit Banane in der Hosentasche treffe.   "Apportierbanane zur Distanzkontrolle"......soll der Hund den Gegenstand, mit dem er abgeworfen wurde, dann eigentlich noch apportieren?   Dachte, er wäre pleite. 

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Interessanter Artikel über "Hundeflüsterer"

      Kritischer Artikel über die Hundeflüsterer im Fernsehen.... Auch die Kommentare der Leser sind interessant. Wer gerne liest, ziemlich umfangreich. http://hundemagazin.ch/von-hundefluesterern-und-deren-marktstrategie/ LG Birgit

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Wesensanalysen (Anamnesen) mit Hans Schlegel - Stuttgart, 23. und 24.02.2013

      [lh] Veranstalter: Sina Jung Anschrift: Hotel - Restaurant „Zehn Brunnen“, Brunnenfeldstraße 46, 71272 Renningen (Stuttgart) Kontaktinfo: sjung@schlegeltraining.ch Datum: 23. und 24.02.2013 Beginn: Nach Absprache Preis: Anmeldeschluss: Website: http://www.wolfsprung-kennels.com [/lh]Weitere Informationen: Die Wesensanalyse (Anamnese) ist eine Vorgehensweise, die allen Hundehaltern hilft, die mit den gängigen Bestechungsmethoden, vor allem dem „Wurstdrill“ nicht weiterkommen, denen das „hündische“ Verhalten ihres Vierbeiners Kummer bereitet, und die den Prozess des ewigen „Probierens“ und „Versuchens“ ohne Aussichten auf Erfolg leid sind. Jeder, der eine Änderung herbeiführen will und bereit ist, sein eigenes Verhalten unter professioneller Anleitung zu korrigieren, hat die optimale Chance auf eine erfolgreiche, harmonische Beziehung zu seinem vierbeinigen Partner. Empfohlen für Hunde mit Aggressionspotential gegen Menschen, Tiere und Umwelt. Zunächst wird eine umfassende und klare Ursachenanalyse durchgeführt, warum ein störendes Verhalten oder eine Verhaltensstörung vorliegt. Danach erfolgt an Hand der genauen Ursachenbestimmung eine Desensibilisierung der Störung, so dass eine Sensibilisierung des gewünschten Verhaltens in kürzester Zeit möglich ist. Weitere Informationen und Anmeldung: www. wolfsprung-kennels.com sjung@schlegeltraining.ch Telefon 0176 841 66 864

      in Seminare & Termine


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.