Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Renate

Hans Schlegel - Hundeflüsterer? Guru? oder ...?

Empfohlene Beiträge

also ich glaube Anita ich war heute schon zu lange vorm PC, denn ich habe gerade nochmal deine Ausfphrungen gelesen und jetzt weiß ich natürlich, dass du den Welpen aus unserer Welpenschule gemeint hast, von dem ich dir erzählt habe. Ja da bin ich ja beruhigt, dass du das auch so siehst, ich dachte mir auch, was soll das denn jetzt? Und dann ist die auch ewig net mehr zu ihrem Hund obwohl Elke die ganze Zeit schrie dass sie wieder zu ihrem Hund soll und ihn loben soll. Und wenn sie ihn ruft hör ja ich unprofessionelle Hundebesitzerin aus ihrer Stimmer bereits die Zweifel bzw Verzweiflung: "Na komm halt endlich, meine Güte ich ruf dich doch und dann kriegste Leckerli!" Sie ruft auch immer, "komm ja komm ganz schnell!", das find ich immer so lustig. Und wenn der Welpe dann angetast kommt, dann wird er net gelobt NNNEEEEEIIIIN, dann muss er erstmal Sitz machen und erst dann kriegt er leckerli, ggf kommt noch ein Lob, dass aber so künstlich ist, naja ich fang shcon wieder das Lästern an. Aber da sieht man mal wieder wieviel ich alleine durch dieses Forum gelernt habe. Die Frau hört nicth mal richtig auf die Trainerin, daran sollte man erstmal arbeiten..hihi..denn Elke sagte ihr mehrmals, wenn der Hund kommt dann sofort Loben und nicht erst noch Sitz fordern, aber denkste die hat es gemacht?

Oh ich doofe Lästertante, ich sei verflucht!! Nein Nein Nein! *auf die Finger hau*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

=)

Ich denke mal, Anita meinte den 9 Wochen alten Retriver, oder? :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
@ Anita,

danke für deine Ausführungen, aber ähhm *räusper* Willy ist bereits 14 Wochen, wir haben ihn erst mit 10 1/2 Wochen bekommen. Wie kommst Du auf 9 Wochen??? Hab ich das irgendwo geschrieben ich Dussel oder ...hmmm? Ich will Willy nicht überfordern, nein auf keinen Fall, aber wie gesagt er ist bereits 14 Wochen (jetzt rechne ich aber schnell nochmal mit dem Taschenrechner nach *gg*) und ich bin auch schon ganz stolz auf die tatsache dass ich mit ihm ohne Leine gehen kann und immer rechtzeitig ohne Panikattacken anleinen konnte eben wegen dem größeren Leckerli. Da strahle ich einfach mehr Ruhe aus und freue mich auch immer wieder, wenn es super geklappt hat.

Nochmals danke und wir werden langsam aber sicher mal daran arbeiten.

Liebe Grüße

Danie und Willy

Hallo Danie,

das mit dem 9 Wochen alten Welpen bezog sich in Anitas Artikel auf dein vorheriges Posting.....9 Wochen alter Golden Retriever.....du erinnerst dich :D ???

Sorry,

erst jetzt eure Beiträge gesehen.... :Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also da macht man mal einen Fehler, weil der Kopf überlastet war und dann wird einem das gleich zweimal aufs Butterbrot geschmiert. Ich find Euch toll, jetzt habe ich wirklich Zweifel an meiner INtelligenz. :( ne schmarrn, ich find es nur sooo superpeinlich. Ach menno, muss daher mal vom Thema ablenken. :party: Let's have a party !!!

:klatsch::klatsch: :klatsch: :prost: :prost:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wo kommen wir hin, wenn die Hundetrainer das Niveau daran anpassen, was sich der unwissende Hundehalter wünscht???
Wir dürfen nicht den Markt bedienen, sondern dafür sorgen dass sich dauerhaft mehr Menschen ihrer Verantwortung bewusst werden.

Wie jetzt?

Ich war schon dabei ernsthaft an meinem Ausbildungsstil zu zweifeln! (Scherz!) Ich kann (und will) aus meiner Haut nicht raus. Es gibt für mich nur korrektes arbeiten....von anfang an. Der eine kann das besser umsetzen und der andere schlechter aber ein nicht korrektes Arbeiten kann und will ich nicht vermitteln. Für mich versteht sich das von selbst, das ein Ausbilder mit den eigenem Hund auch das zeigen kann was er andere lehrt.

Darum habe ich schon zu einem anderen Posting wo es um "gute Hundetrainer" ging geschrieben, dass ich mir immer zuerst den Hund von demjenigen anschaue bevor ich mir etwas über Hundeerziehung oder Ausbildung sagen lasse.

Sag mal Karl, kennst Du Michael Grewe auch persönlich? Würde mich sehr interessieren wie Du ihn mit seiner Arbeit einschätzt.....

LG,

Karen mit Bonny + Isa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

wer noch etwas über Schlegel lesen möchte, dem würde ich mal folgende Internet-Seite empfehlen (schreibe es genau auf, mit dem Link das klappt nicht so richtig).

Also, www.zooplus.de, Talk und Club, Hundetalk, in der Option *suchen* Schlegel eingeben, Hundetrainer?, da ist dann ein ausführlicheer Bericht von *Mondwölfin*, geschrieben am 03.12.05, ziemlich weit unten auf der Seite.

Ist echt heftig, aber ich glaube das. Habe eine Bekannte die schon Seminare bei ihm gemacht hat, daher weiß ich wie er *drauf* ist.

Sie sagt zwar immer noch daß er ein absolutes Genie ist in Sachen Hunde, kann ja auch gut möglich sein, aber es sind schon heftige Dinge dort vorgefallen.

Die "Normale" Ausbildung besteht aus 7 Kommunikationsspielen, die im einzelnen zu beschreiben ziehmlich aufwendig werden würde. Kurzgefasst: Ein Leinen Führspiel, ein Spiel ohne Leine, ein Abrufspiel, ein Reaktionsspiel (Sitz/Platz/Steh), das Logieren mit und ohne Leine.

In der Zeitschrift "Hundewelt", angefangen in der Ausgabe 08.06. ist eine Serie von Hans Schlegel, geht glaube ich über 3 Monate, in der seine *Ausbildungsphilosophie* näher erläutert und beschrieben wird.

Die 7 Kommunikationsspiele werden in der neuen "Hundewelt" 09.06. etwas ausführlicher beschrieben.

Verstehe auch nicht daß er sich auf einmal in den Medien so preis gibt, in Zeitschriften, Fernsehen und jetzt noch diese Tour durch Deutschland, kann mir nicht vorstellen, nachdem was ich so von ihm gehört habe, daß er selbst hinter diesen Dingen steht.

_________________

Liebe Grüße

Elke ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!

@Karen: Wo ist der Wiederspruch für Dich? Die Menschen kommen zu uns mit Vorstellungen aber selten mit einem Verantwortungsbewusstsein für die Umwelt. Das hat mit Korrektheit nichts zu tun.

Ich verstehe immer noch alle, die nicht nachvollziehen können das der Hund eine korrekte Grunsstellung einnehmen muss, meine Aufgabe sehe ich darin dem Hundehalter zu vermitteln, warum der zuverlässige Alltagsgehorsam so wichtig ist.

@Shari: Diese Geschichte ist alt und sie stellt EINE Sicht der Dinge dar. Einschliesslich der Gefühle und Interpretationen. Diese Geschichte ging durch mehrere Foren. Davon wird sie aber nicht wahrer, oder freier von persönlichen Antipathien.

An anderer Stelle schon erwähnt: Geht zu den Hundetrainern, stellt kritische Fragen, schaut Euch ALLES mit eigenen Augen an und dann, erst dann trefft eine Grundsatzentscheidung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Anita,

wußte nicht daß diese Geschichte schon alt ist, wahrscheinlich haben es dann schon einige hier aus dem Forum gelesen.

Bin erst vor kurzem darauf gestoßen und da das Thema gerade aufkam habe ich darauf hin meinen Bericht eingestellt.

Es ist schon richtig daß man sich grundsätzlich ein eigenes Bild von den Ausbildern machen sollte, aber durch meine Bekannte, die mir wirklich alles ausführlich erzählt hat, habe ich nun ein Bild von Hans Schlegel im Kopf, das mir nicht sehr zusagt.

Der Grund warum ich ihn für eine überdurchschnittlich begabten Hundetrainer halte, ist das ich gesehen habe wie er mit ängstlichen/panischen Hunden gearbeitet hat. Jeder, der schon länger mit ängstlichen Hunden arbeitet weiss wie schwierig und langwierig Lernprozesse sein können.

Genau aus dem Grund findet meine Bekannte ihn auch immer noch klasse und ist echt überzeugt von ihm, er führt ja auch diese Aratanka-Seminare durch (weiß nicht ob das richtig geschrieben ist) . Das muß auch absolut toll sein, kenne jetzt zwei die so ein Seminar bei ihm besucht haben und beide sind immer noch fasziniert davon.

________________

Liebe Grüße

Elke ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ Anita

Lese gern und interessiert u.a. deine Berichte.

Bin auch gar nicht so weit entfernt vom bisherigem.

Was mir ein wenig aufstößt, ist die Signalleine!

Warum braucht ein Mensch mit deiner Erfahrung, Diese?

Neugierige Grüße Petra & Co.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!

Beim Thema Hans Schlegel verschwischen einfach Realität, Presseberichte und Meinungsmache. Da ich ihn persönlich kenne und daher die Möglichkeit hatte viele Fragen zu stellen, bei denen er mir ehrlich Rede und Antwort stand, habe ich mir eine (denke ich) objektive Meinung bilden können.

@JBAC: Hans Schlegel setzt die Signalleine in einem ganz anderen Zusammenhang ein, als wir das tun.

Die Signalleine ist bei uns in 10 Jahren ganze fünf Mal zum Einsatz gekommen, jedesmal zum Abbruch von überdurchschnittlich aggressiven Hunden, deren Menschen durch den Einsatz nahezualler Hilfsmittel und dem Verschleis von noch mehr Hundetrainern, den Hund vollständig desensibilisiert hatten.

Ich stehe 100% zu dem Einsatz dieses Hilfsmittels in diesen Fällen, gerade eben weil ich viele Jahre Erfahrung im Umgang mit aggressiven Hunden habe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hans Koschnick

      Gestern starb Hans Koschnick 87 jährig.. Er war nicht nur Politiker...er war auch ein Mensch. Und - er wurde in Bremen - Gröpelingen groß, im Hafenarbeiterviertel. Ein "Nachbar" von uns. Nur war er kein Stauer, wie mein Vaddern es war...aber eben, Mensch aus Gröpelingen

      in Regenbogenbrücke

    • Hans-Dietrich Genscher ist tot

      Mit 89 Jahre ins Hans-Dietrich Genscher gestorben. Er wird für mich immer mit der deutschen Einheit verbunden sein.  

      in Kummerkasten

    • Wirft der Schlegel jetzt mit Bananen?

      Ich fall vom Glauben ab.   http://webshop.schlegeltraining.ch/distanzkontrolle/259-wurf-banane-zur-distanzkontrolle   Bin gespannt, wann ich im Wald die ersten Leute mit Banane in der Hosentasche treffe.   "Apportierbanane zur Distanzkontrolle"......soll der Hund den Gegenstand, mit dem er abgeworfen wurde, dann eigentlich noch apportieren?   Dachte, er wäre pleite. 

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Interessanter Artikel über "Hundeflüsterer"

      Kritischer Artikel über die Hundeflüsterer im Fernsehen.... Auch die Kommentare der Leser sind interessant. Wer gerne liest, ziemlich umfangreich. http://hundemagazin.ch/von-hundefluesterern-und-deren-marktstrategie/ LG Birgit

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Wesensanalysen (Anamnesen) mit Hans Schlegel - Stuttgart, 23. und 24.02.2013

      [lh] Veranstalter: Sina Jung Anschrift: Hotel - Restaurant „Zehn Brunnen“, Brunnenfeldstraße 46, 71272 Renningen (Stuttgart) Kontaktinfo: sjung@schlegeltraining.ch Datum: 23. und 24.02.2013 Beginn: Nach Absprache Preis: Anmeldeschluss: Website: http://www.wolfsprung-kennels.com [/lh]Weitere Informationen: Die Wesensanalyse (Anamnese) ist eine Vorgehensweise, die allen Hundehaltern hilft, die mit den gängigen Bestechungsmethoden, vor allem dem „Wurstdrill“ nicht weiterkommen, denen da

      in Seminare & Termine


×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.