Jump to content
Hundeforum Der Hund
Sassa

Schwarze Punkte am Bauch

Empfohlene Beiträge

Femo hatte das auch als er zu mir kam, wenn auch nicht so stark, und er hatte tatsächlich auch kaum Haare drumherum. Ich hab mich da aber nie drum gekümmert, dachte einfach es sei Dreck oder eben Mitesser. Ohje.

Demodikose muss ich mal googeln gehen. 😯

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 2 Minuten schrieb Freefalling:

Femo hatte das auch als er zu mir kam, wenn auch nicht so stark, und er hatte tatsächlich auch kaum Haare drumherum. Ich hab mich da aber nie drum gekümmert, dachte einfach es sei Dreck oder eben Mitesser. Ohje.

Demodikose muss ich mal googeln gehen. 😯

 

 

Du hast es schon richtig gemacht. Viele Welpen haben das.

Wann und womit man behandelt, hängt halt stark von der Einstellung des TA ab.

Sehr oft verschwindet die Demodikose einfach so, wenn der Hund heranwächst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 5 Minuten schrieb Renegade:

 

Du hast es schon richtig gemacht. Viele Welpen haben das.

Wann und womit man behandelt, hängt halt stark von der Einstellung des TA ab.

Sehr oft verschwindet die Demodikose einfach so, wenn der Hund heranwächst.

Er war ja kein Welpe mehr und er hat ja bis jetzt Hautprobleme. Was ich jetzt so ad hoc gelesen habe, könnte durchaus passen. Ich muss eh die Tage zum Tierarzt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 6 Minuten schrieb Freefalling:

Er war ja kein Welpe mehr und er hat ja bis jetzt Hautprobleme. Was ich jetzt so ad hoc gelesen habe, könnte durchaus passen. Ich muss eh die Tage zum Tierarzt.

 

Ach so, kein Welpe mehr.

Mach dich mal schlau unter dem Begriff "generalisierte Demodikose" - die Bilder sind schon ziemlich eindeutig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es gibt ja verschiedene Arten und diese gehen nicht in den generalisierten Status über.

Ich glaube es gehört zur Pflege dazu und womit man diese 'wegpflegt' ist ja bekannt.

Davon gehe ich aus. Die Sache ist in Sekunden erledigt und eigentlich nicht der Rede

wert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 4 Minuten schrieb Nadja1:

Es gibt ja verschiedene Arten und diese gehen nicht in den generalisierten Status über.

Ich glaube es gehört zur Pflege dazu und womit man diese 'wegpflegt' ist ja bekannt.

Davon gehe ich aus. Die Sache ist in Sekunden erledigt und eigentlich nicht der Rede

wert.

 

 

Tja ...... wenn du das jetzt noch ein bisschen genauer erklären würdest......

 

Du protzt immer mit deinem Wissen und lässt alle anderen mit eine riesen Fragezeichen zurück.

Im Endeffekt führt das dazu, dass man alles, was du schreibst, erst mal ziemlich in Frage stellt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 4 Minuten schrieb Nadja1:

Es gibt ja verschiedene Arten und diese gehen nicht in den generalisierten Status über.

Ich glaube es gehört zur Pflege dazu und womit man diese 'wegpflegt' ist ja bekannt.

Davon gehe ich aus. Die Sache ist in Sekunden erledigt und eigentlich nicht der Rede

wert.

 

Ich verstehe nicht, was du so erklären willst. Kannst du bitte präzisieren?

Milben kann man "wegpflegen"?? :think: In Sekunden?

Hätte ich das nur mal gewusst, als Enya an Demodikose erkrankt war....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 48 Minuten schrieb Nadja1:

Es gibt ja verschiedene Arten und diese gehen nicht in den generalisierten Status über.

Ich glaube es gehört zur Pflege dazu und womit man diese 'wegpflegt' ist ja bekannt.

Davon gehe ich aus. Die Sache ist in Sekunden erledigt und eigentlich nicht der Rede

wert.

 

Sehr hilfreich :mellow:

 

Wenn du dich vielleicht herablassen würdest, die sekundenschnelle Pflege zum Beseitigen von Demodex auch für uns Voll-Laien zu erläutern, fände ich das unheimlich nett von dir :)

 

Meintest du denn mit deinen "Milbis" überhaupt Demodex? Und nun... verschiedene Arten Demodex? Oder verschieden Milbenarten?

Bei deinen Aussagen durchzublicken ist zuweilen eine Herausforderung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Minos kam mit Demodexmilben zu uns. Das war eine ernst zunehmende Erkrankung, die erst schon im Tierheim und dann von uns weiter behandelt wurde. Danach war aber auch alles wieder gut. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 2 Stunden schrieb Fiona01:

Minos kam mit Demodexmilben zu uns. Das war eine ernst zunehmende Erkrankung, die erst schon im Tierheim und dann von uns weiter behandelt wurde. Danach war aber auch alles wieder gut. 

 

Genauso war es bei uns. Enya und ihr Bruder, und wohl auch die anderen Geschwister wurden an uns vom renommierten VDH Züchter mit Demodikose abgegeben.

Im Gegensatz zum Züchter nahmen wir, angeregt durch unsere jeweiligen TÄe, die Erkrankung ernst und haben behandelt. Was wiederum die Züchter als "übertrieben" betrachteten... Wie bereits geschildert, Demodex Milben sind immer da. Wann ihre Existenz als krankhaft zuviel betrachtet wird, ist oft "Nervensache".

Ich bin jedenfalls froh, dass wir diese Phase erfolgreich hinter uns lassen konnten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Plötzliche Beule am Bauch

      Hallo ihr lieben. Ich hatte im "traurig Thread" ja schon mal über meine Hundebekannte geschrieben, wo es ihrem Hund so schlecht ging und Milz und Gaumentumor festgedtellt wurde, aber die Befunde gutartig waren. Jetzt schrieb sie mir vorhin, dass sie plötzlich eine Beule unter dem Rippenbogen( wohl wo die Milz sitzt) festgestellt hat und diese wohl laut ihrem Gefühl immer größer wird. Dem Hund so geht es gut, frisst normal, zeigt keine Schmerzen und die Beule lässt sich nicht verschieben. Di

      in Hundekrankheiten

    • Unser Hund hat seltsame Hautzipfel am Bauch, was ist das?

      Guten Tag,  Unsere Deutsche Dogge (5) hat seit kurzem solche seltsamen Hautfetzen am Brustkorb. Zuerst dachten wir, dass er sich irgendwo aufgerieben haben könnte. Aber wir wüssten nicht woran..  Weiß jemand was ist das? Oder woran das liegen könnte?   

      in Hundekrankheiten

    • Vier Schwarze und ein Hellschwarzer

      Nana sucht ein Zuhause! Nana wurde am 05.04.2012 geboren, ist also dreieinhalb Jahre jung. Sie ist ca. 63cm hoch und wiegt 32kg. Sie ist ein Schäferhund-Labrador-Mix, die Menschen einfach nur toll findet. Mit Hunden ist sie verträglich, wenn sie ruhig herangeführt wird. Nana lebte mit einer anderen Hündin zusammen. Leider vertrugen die beiden sich immer schlechter, obwohl ihr Frauchen wirklich weder Kosten noch Mühen gescheut hat, ein harmonisches Miteinander anzustreben. Ich bitte

      in Plauderecke

    • Die Milz löst sich auf & Wasser im Bauch

      Moin Moin, wir brauchen Hilfe! Unser 12jaehriger Lhasa, hat unerklärliche Symptome! Es fing mit erbrechen an dann Trägheit, nun ist es so das sich seine Milz auflöst und viel Wasser im Bauch einlagert:( der Ta hat heute 1,5l Wasser rausgeholt, und Proben ins Labor geschickt! Zudem bek er herztbl und wassertbl. Er frisst, trinkt sehr viel, pupst usw er würde heute nochmal geroengt kein tumor oder ähnliches zu sehen Organe scheinen okay zusein bisauf die Milz die ist 3geteilt! 

      in Hundekrankheiten

    • Schwarze Hunde fotografieren

      Da ich ja einen schwarz-braunen Hund habe und auch oft einen schwarz-weißen knipse, stehe ich gelegentlich vor dem Problem, das Fell nicht als schwarze breiige Matschfläche abzubilden. Ich fand diesen Artikel ganz klasse:   https://bz-fotografie.de/2016/09/schwarze-hunde-fotografieren-tips-fuer-bessere-fotos/ Die (für mich) wichtigsten Tipps sind:   - bedeckter Himmel - Hintergrund nicht zu hell, eher dunkel - evtl. Hintergrund bunt - leicht unterb

      in Fotografie & Bildbearbeitung

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.