Jump to content
Hundeforum Der Hund
Melanie91

Chihuahua kastriert

Empfohlene Beiträge

 

Ich *nochmalhochschieb*,

 

es ist richtig, dass der Kleine kastriert wurde, da hier eine medizinische Indikation,

nämlich 'Einhoder' vorlag. Der Hoden bleibt in der Bauchhöhle, entzündet sich

irgendwann und artet zu Krebs aus. Das sollte man wissen, bevor man über Sinn

und Unsinn einer Kastration nachdenkt. Alle Einhoder werden übrigens kastriert,

weil der Krebs sicher vorprogrammiert ist. 

Insofern, @Zumiror, teile ich die Auffassung der Schönefelder Kleintierpraxis zu Leipzig

nur bedingt, denn wenn es nur um ein besseres 'Tragegefühl' geht, ist ein Implantat

besser als das experementieren mit den 'Naturhoden', besonders bei älteren Tieren.

Da sich das kaum einer leisten kann, ist die bewährte Kastration das Mittel zur Wahl......

schnell, praktisch, gut. 

 

Ansonsten wird wohl wegen der Wärmflasche so reagiert haben.  Das wird ihm wohl

zuviel gewesen sein und so lange kein Schüttelfrost anliegt, reicht die Körpertemperatur.

Habe solche  OP's reichlich durch, aber noch nie eine Wärmflasche gebraucht, nur für Welpen,  

wenn sie mit von der Party waren.

 

Inzwischen geht es dem Kleinen sicher wieder gut, wenn der TA 'lege artis' gearbeitet hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor einer Stunde schrieb Nadja1:

 

Ich *nochmalhochschieb*,

 

 

es ist richtig, dass der Kleine kastriert wurde, da hier eine medizinische Indikation,

nämlich 'Einhoder' vorlag. Der Hoden bleibt in der Bauchhöhle, entzündet sich

irgendwann und artet zu Krebs aus. Das sollte man wissen, bevor man über Sinn

und Unsinn einer Kastration nachdenkt. Alle Einhoder werden übrigens kastriert,

weil der Krebs sicher vorprogrammiert ist.

 

Ich kenne einen "Einhoder", der inzwischen seit 14 Jahren mit einem Hoden draußen und einem

in der Bauchdecke lebt. Völlig problemlos.

 

Natürlich wird in dem Fall meist kastriert (aus gesundheitlichen Gründen, eben wegen der evtl. Entartung)  aber nicht immer.

Und teilweise wird auch nur der eine innenliegende Hoden entfernt.

 

 

Dem betreffenden Hund hier schnelle und gute Besserung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Tierheim Gießen: TELLO, 4 Jahre, Chihuahua-Jack Russel - hat ein Selbstbewusstsein so groß wie eine Dogge

      Würde man den vierjährigen Tello fragen, welche Rassen in seinen Vorfahren schlummern, würde er bestimmt allerlei große und mutige Hunde nennen. Denn sein Selbstbewusstsein hat mindestens die Größe einer deutschen Dogge. Aufgrund seiner doch sehr geringen Größe dürfte aber vor allem Chihuahua und Jack Russel eine Rolle gespielt haben. Er zeigt sich hier als fröhlicher, freundlicher und aufgeschlossener Hund, der aber durchaus auch seinen eigenen Kopf haben kann. Mit anderen Hunden verträgt

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Tierheim Gießen: ARES, 3 Jahre, Ratonero-Chihuahua-Mix - sein Selbstbewusstsein ist größer als sein Körper

      Ares Selbstbewusstsein ist in der Regel um ein Vielfaches größer als sein Körper 😉 Der kleine Kerl (Ratonero-Chihuahua-Mix, geb. 14.02.2016) möchte wie ein richtiger Hund leben dürfen und hält so gar nichts vom Schoßhündchendasein! Daher hält er auch Abstand, wenn er denkt, dass man ihn auf den Arm nehmen möchte. Er wehrt sich nicht, aber seine Augen sagen ganz deutlich: Ich bin ein Kerl und kein Baby! In seinen Ahnen spielen Terrier eine große Rolle und deshalb sollten seine neuen Zweibein

      in Hunde suchen ein Zuhause

    • Chihuahua Welpe bellt Mitbewohner an

      Hey ihr Lieben,   wir haben seit inzwischen 5 Tagen einen inzwischen 13wöchigen Chihuahua Welpen. Er wohnt bei uns in der WG und hierbei hauptsächlich in meinem Zimmer. Das große Problem im Moment ist, dass er ständig meine Mitbewohner anbellt, sobald sie Küche oder Flur betreten und er auch dort ist. Die ersten 2-3 Tage war es überhaupt kein Problem - er war verständlicherweise noch etwas ängstlich, hat aber niemanden angebellt.  Langfristig soll er in eine Welpenschule und am b

      in Hundewelpen

    • Hilfe bei meinem Chihuahua

      Huhu, ich weiß gar nicht wie ich anfangen soll, bin auch neu hier, aber hoffe inständig das mit jemand mit meinem Problem helfen kann...    ich habe 2 Chihuahuas 1 rüde (1 Jahr alt) und ein Weibchen (8 Monate alt)    Aber heute geht es speziell um dem Rüden (Lucky) 🙂    Und zwar, bellt und knurrt er sehr sehr oft und über Stunden!    Das macht er aber erst circa seit seit 4-5 Monaten, als Welpe machte er das nicht, das Problem dabei ist, das er aus seinem

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Tierheim Gießen: Chihuahuas und Chihuahua-Mixe suchen ein Zuhause

      Die ersten Chihuahua's und Chihuahua-Mixe aus dem Animal-Hoarding Fall sind nun bereit, ihre neue Familie kennen zu lernen. Sie lebten mit ca. 80 Artgenossen auf 100qm und haben leider bisher kaum Umweltreize kennen lernen können. Hier im Tierheim werden sie langsam an den “normalen Hundealltag” gewöhnt, aber der zukünftige Halter sollte dennoch Zeit und Geduld einplanen um den Kleinen behutsam die Welt zu zeigen. Frauen gegenüber zeigen sich nahezu alle Hunde schneller aufgeschlossen, bei M

      in Erfolgreiche Vermittlungen

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.