Jump to content
Hundeforum Der Hund
Juline

Tofu - bin gerade ratlos!

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen, ich bräuchte mal eure Hilfe :)

 

Am WE kommen Verwandte, sie sind zur Pekingsuppe eingeladen. Ich mache die traditionell mit Bio-Hähnchenfleisch.

 

Nun ist aber der Sohn inzwischen Veganer... alles klar, denke ich, no problemo, mach ich eben Tofu statt Hähnchen und hühnerbrühefreie vegane Gemüsebrühe, der Rest der Suppe ist ja nur pflanzlich... ABER: ich hab noch nie Tofu zubereitet.

 

Marinieren in Sojasauce?

Wenn ja, wie lange? (Sojasauce kommt auch reichlich in die Suppe, das würde also geschmacklich passen, denke ich)

Oder in etwas anderem?

Wenn nein, wie behandeln?

Oder einfach in die Suppe geben und gar kochen? Oder ist das schon gar und muss nur erhitzt werden?

Ist das schnittfest?

Wenn ja, zerfällt das bei zu langem Kochen?

 

Ihr seht, was Tofu betrifft lebe ich noch völlig hinter`m Mond :huh:

Vielleicht kann mir jemand helfen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

In was auch immer du  willst einlegen, danach kross anbraten  :) .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich persönlich würde ihn auf jeden Fall einlegen. Tofu hat viele Vorzüge, aber Eigengeschmack zählt nicht unbedingt dazu.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ah, okay, danke!

 

In Sojasauce? Wie lange, über Nacht?

Oder was würde auch zu Pekingsuppe passen (die Suppe ist süß- sauer-scharf)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde glaube ich Soja Sauce, irgendetwas scharfes und ein paar Gewürze ( vielleicht Koriander?) mischen.  Aber das ist natürlich Geschmackssache und gerade Koriander mögen viele Leute nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Über Nacht  ,kein  Thema  :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ein paar Chilischoten dazu (auch wenn' s beim Braten heftig in der Nase brennt)... Wichtig ist guter Tofu- die Marinierungsdauer ist eher unwichtig. 20 min reicht auch- scharf gut anbraten und dann mit Sojasauce ablöschen sorgt für Geschmack .

Guter Tofu: z.B. Taifun Tofu. Schlechter Tofu ist eher fest und krümelig. Noch wichtiger als die Marinierung ist dass sie gut vorm Braten abgetropft ist- Abtupfen ist nicht schlecht. Hitze ist unabdingbar für gut angebratenen Tofu, zu nasser Tofu kriegt eine Kitekatartige Konsistenz- finde ich ganz unappetitlich. Filetieren oder lange Stifte- möglichst viel Oberfläche für viel Röstaroma und Knusprigkeit- nicht würfeln.

Auch gut: Tofu nicht in der Suppe ziehen lassen, sondern zum Schluß darüberstreuen, dann bleibt er knusprig.

So würde ich das machen.:)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde es mega das du dir Gedanken machst 🤗

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ihr seid super!

 

Dann habe ich jetzt einen Plan :)  Stifte schneiden, marinieren in Sojasauce, Knobi und Chili (Koriander passt wohl eher nicht zu der Suppe), abtrocknen, scharf anbraten und über die fertige Suppe streuen.

 

DANKE!

 

 

vor 1 Minute schrieb black jack:

Ich finde es mega das du dir Gedanken machst 🤗

 

Soll ihm ja schmecken :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Den Tofu vor dem Marinieren gut "auswringen" mit Küchenpapier. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...