Jump to content
Hundeforum Der Hund
KleinEmma

Milo - unser Podi-Opi

Empfohlene Beiträge

Super schöne Bilder! Ich freue mich, dass alles so gut läuft. :)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 22 Stunden schrieb KleinEmma:

Deshalb bekommt Milo nun ein Medikament, das die Blase wieder schrumpfen lässt und somit wird auch die wirklich minimal vergrößerte Prostata auch wieder kleiner. 

Das Medikament muss bestellt werden und wird aufgrund der Feiertage erst Mitte bis Ende nächster Woche kommen. Weiß also den Namen des Medis nicht.

 Da gibts richtige Horrormedis, bitte bring den Namen vor Verabreichung mal in Erfahrung.

@Mark hat damit bei seinen intakten Rüden schon sehr schlechte Erfahrungen gemacht. 

Könnt ihrs nicht erst mit natürlichen Mitteln versuchen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Minute schrieb Estray:

 Da gibts richtige Horrormedis, bitte bring den Namen vor Verabreichung mal in Erfahrung.

@Mark hat damit bei seinen intakten Rüden schon sehr schlechte Erfahrungen gemacht. 

Könnt ihrs nicht erst mit natürlichen Mitteln versuchen?

 

Wenn ich das Medi habe, stelle ich den Namen hier rein.

 

Natürliche Mittel wären mir lieber. Hier sind die Ärzte allgemein immer pro Chemie. Ich kenne mich aber zu wenig aus, um jetzt einfach ein natürliches Mittel zu geben. 

 

Hatte Marks Hund dasselbe? Hat er ihm Antibiotika gegeben? Da ist mir nämlich auch nicht klar, warum AB sein muss. AB gilt hier als das Allheilmittel.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Tardastrex bekam Spike und der lief nur noch rum wie ein Zombie. Ob das den Nieren den letzten Rest gegeben hat, weiß man nicht. Am besten schreibt Mark selbst was dazu, ich habe das nicht mehr richtig auf dem Schirm.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Minute schrieb Estray:

Tardastrex bekam Spike und der lief nur noch rum wie ein Zombie. Ob das den Nieren den letzten Rest gegeben hat, weiß man nicht. Am besten schreibt Mark selbst was dazu, ich habe das nicht mehr richtig auf dem Schirm.

 

Oh je. Das ist halt auch meine Sorge, denn Milos Körper muss sich ja auch erholen und kräftiger werden. Ich gebe da nun ungern direkt Chemie und AB. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn Milo nicht wirklich unter den Protataproblemen leidet, wäre mein Fokus erstmal ihn insgesamt aufzupäppeln. Halt im Auge behalten, eventuell entzündungshemmendes geben...

 

so weit

Maico

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 8 Minuten schrieb mikesch0815:

Wenn Milo nicht wirklich unter den Protataproblemen leidet, wäre mein Fokus erstmal ihn insgesamt aufzupäppeln. Halt im Auge behalten, eventuell entzündungshemmendes geben...

 

so weit

Maico

 

Die Prostata ist minimal vergrößert, durch diese kleine mit Flüssigkeit gefüllte Blase.

 

Hab nun mal meine frühere Tierärztin angeschrieben, ihr alles erklärt. 

 

Ja das AB ist halt für mich seltsam. Aber hier wird immer, wirklich immer, AB verschrieben (egal ob Mensch oder Tier). Wenn man fragt, warum AB, wenn doch nix entzündet ist, bekommt zur Antwort, dass AB gegeben werden muss. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

wieso wird die Prostata überhaupt irgend wie mit Medis behandelt, solange alter  Hund keine Schwierigkeiten beim Wasserlassen hat???

 

ich kenne es nur aus der Humanmedizin.

Aber mein Vater hatte Prostatakrebs,   diagnostiziert im hohem Alter von 90 Lebensjahren.

Wir haben es ignoriert, da er  pullern konnte.

 

Mein Mann hat eine etwas vergrößerte Prostata, gut er braucht etwas länger so auf der  Toilette, nicht nur, weil er den Hosenknopf nicht mehr aufbekommt.

Der  bleibt sowieso immer offen, der Gürtel hält alles   zusammen.

Aber solange er keine sonstiges   Was auch immer hat,,,,,die ALS wirds richten.(sprich ist schneller)

 

Ich stimme da@mikesch0815 voll zu.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 2 Minuten schrieb agatha:

wieso wird die Prostata überhaupt irgend wie mit Medis behandelt, solange alter  Hund keine Schwierigkeiten beim Wasserlassen hat???

 

ich kenne es nur aus der Humanmedizin.

Aber mein Vater hatte Prostatakrebs,   diagnostiziert im hohem Alter von 90 Lebensjahren.

Wir haben es ignoriert, da er  pullern konnte.

 

Mein Mann hat eine etwas vergrößerte Prostata, gut er braucht etwas länger so auf der  Toilette, nicht nur, weil er den Hosenknopf nicht mehr aufbekommt.

Der  bleibt sowieso immer offen, der Gürtel hält alles   zusammen.

Aber solange er keine sonstiges   Was auch immer hat,,,,,die ALS wirds richten.(sprich ist schneller)

 

Ich stimme da@mikesch0815 voll zu.

 

Also, ich bin nu kein Prostata-Spezialist, habe mich auch vor Milo nie damit beschäftigt. Somit kann ich nur das erzählen, was uns der TA gesagt hat:

 

Durch die kleine Base ist die Prostata leicht vergrößert und drückt auf den Harnleiter. Alles noch nicht schlimm, nur kann sich die Blase und damit auch die Prostata vergrößern. Deshalb sollte man etwas unternehmen. 

 

Pinkeln kann Milo gut. Wir haben dieses Problem nur deshalb erkannt, weil er einmal wenige Tropfen mit etwas Blut verloren hat. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@KleinEmma meint ihr die Harnblase???

 

ich meine,die Harnblase beeinflusst die Prostata kaum.

Bin auch kein Mediziner, aber die Prostatdrüse sitzt über der Harnblase um die Harnröhre.

Sie gibt Sekrete ab, bei der Samenabgabe.

 

Aber ich glaube, "die kleine Blase" ist was anderes ?

 

Ich kenne diese keinen Tropfen mit etwas Blut beim Hund als Blasenproblem. Entzündete Harnblase.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.