Jump to content
Hundeforum Der Hund
KleinEmma

Milo - unser Podi-Opi

Empfohlene Beiträge

vor 27 Minuten schrieb Zenta:

Vielen Dank KleinEmma dass du hier über die so erfreuliche Entwicklung von Opi berichtest. Da ich schon seit Jahren auf Seniorenhunde stehe und mir diese besonders am Herzen liegen freut es mich besonders dass er so riesen Glück hatte und zu euch gekommen ist. Unglaublich wie schnell er sich eingelebt hat und wie viel besser es ihm jetzt schon körperlich geht. Meiner Erfahrung nach werden bzw. wirken diese alten Hunde wirklich nach einiger Zeit im neuen Zuhause viel jünger als sie anfangs eingeschätzt wurden. Hoffentlich kann er noch lange Zeit sein jetzt so gutes Leben genießen.

 

Oooh, das klingt aber gut. Es ist halt auch wirklich schwer sie altersmäßig einzuschätzen. 

 

Es erstaunt uns auch, wie viel besser es ihm jetzt schon körperlich geht. Alles ist nicht zu verbessern, er hat nun mal grauen Star, hört nur noch bestimmte Frequenzen und sein Rücken wird ja auch nicht mehr gesund. Aber, er läuft wirklich um einiges besser. Da denke ich schon, dass er noch besser laufen wird, wenn er mal ordentlich zugenommen hat. Diese Magerkeit schwächt ja auch noch. 

 

Er frisst sehr gut und ich hoffe, dass er in 3-4 Wochen schon besser aussieht.

 

Milo schläft viel, was ja auch altersbedingt sein kann. Aber für seine Erholung ist das natürlich sehr gut. 

 

Wir bleiben einfach zuversichtlich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sag ich ja... der ist keine 12 Jahre alt - aber selbst wenn er das sein sollte, der hält noch einige Überraschungen bereit, zu was er noch fähig ist wenn er sich erst mal erholt hat :P

 

Es fehlen mir immernoch die richtigen Worte um das zu kommentieren, was hier gerade passiert!!! Es ist einfach so... so... ach, ich weiß es auch nicht... es ist einfach ein Wunder, was du möglich gemacht hast! 

 

Und es hört sich für mich so an, als wäre Milo-Opi jetzt schon fester Bestandteil eurer Familie und es ist nett, dass du dich mit deinen Nachbarn kurz mal zusammengeschlossen habt, um die Versorgung von Opi zu gewährleisten, aber das ist doch gerade genau so obsolet wie die Hundehütte, die kurz mal gebaut werden sollte, oder?! 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde so toll, wie er sich in der kurzen Zeit optisch oder vielleicht psychisch, entwickelt hat! Von einem traurigen Häufchen Elend in einen neugierigen, gut gelaunten Hund.😍 Zumindest glaube ich das auf den Fotos zu sehen.

Viel Schlaf ist für fast alles die beste Medizin.:)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 10 Minuten schrieb Lissy-und-Missy:

Sag ich ja... der ist keine 12 Jahre alt - aber selbst wenn er das sein sollte, der hält noch einige Überraschungen bereit, zu was er noch fähig ist wenn er sich erst mal erholt hat :P

 

Es fehlen mir immernoch die richtigen Worte um das zu kommentieren, was hier gerade passiert!!! Es ist einfach so... so... ach, ich weiß es auch nicht... es ist einfach ein Wunder, was du möglich gemacht hast! 

 

Und es hört sich für mich so an, als wäre Milo-Opi jetzt schon fester Bestandteil eurer Familie und es ist nett, dass du dich mit deinen Nachbarn kurz mal zusammengeschlossen habt, um die Versorgung von Opi zu gewährleisten, aber das ist doch gerade genau so obsolet wie die Hundehütte, die kurz mal gebaut werden sollte, oder?! 

 

Jo, er ist für Überraschungen gut. Heute Abend wollte er unbedingt näher zu meinem Mann, als wir draußen auf der Bank saßen. Da stieg Milo mit seinen Vorderpfoten auf die Bank. So wackelig, wie er oft noch geht, die Beine scheinen stärker zu werden. Vielleicht muss ich wirklich noch ein Anti Jagdtraining machen :D

 

Die Idee mit der gemeinsamen Versorgung war gut. Uns war aber direkt klar, dass letztlich wir die Verantwortlichen sind. Die beiden Nachbarn sind bis Ende März und die andere etwas länger hier. Und wir werden auch im Sommer wieder Hitzeflucht betreiben.

 

Bis zum Sommer ist es noch lange, nur gehen wir davon aus, dass Milo noch eine längere Zeit hier auf Erden hat.

 

Wir hätten es trotzdem erstmal so gemacht, um Zeit für eine Vermittlung zu haben. 

 

Wir glauben, dass wir ihn nicht vermitteln müssen. Das liegt ganz einfach an Emma. Solange sie keine Stresssymptome zeigt und sich nicht komplett zurück zieht, ist alles gut. 

 

Bisher sieht es nicht danach aus. Sie hat heute mal kurz Bescheid gesagt, als Milo ihrem Napf zu nahe kam. Normales Verhalten und er verstand ihre kurze, nicht heftige Ansage. 

Ansonsten hat sie heute Spielaufforderung versucht, im Garten. Abends wird sie immer für eine Weile zum jungen Hund und hat ihre dollen Minuten. 

 

Falls sie zwischendurch mal Eifersucht o.ä. zeigen sollte, wäre das für uns kein Grund, Milo zu vermitteln. 

 

Wir behalten beide im Auge. Hoffen, dass es so gut weiter geht. 

 

Und auch in dem Fall bleiben wir zuversichtlich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 20 Minuten schrieb KleinEmma:

Bis zum Sommer ist es noch lange, nur gehen wir davon aus, dass Milo noch eine längere Zeit hier auf Erden hat.

 

Jawoll ja!!! Der bleibt! Das Luxusleben lässt er sich nicht so schnell entgehen! 

 

vor 20 Minuten schrieb KleinEmma:

Wir glauben, dass wir ihn nicht vermitteln müssen. Das liegt ganz einfach an Emma. Solange sie keine Stresssymptome zeigt und sich nicht komplett zurück zieht, ist alles gut. 

 

Ja, das ist das wichtigste! Knatsch gibt es bestimmt mal, aber solange sie vom großen Spaziergang zurück kommt und hibbelig ist, wo der Opi wohl ist oder mit ihm gemeinsam auf einer Ebene schlafen kann, sind das gute Zeichen, dass sie zumindest nebeneinander leben und sich unabhängig voneinander wohl fühlen können. Das "Tüpfelchen auf dem i" ist natürlich, dass sie miteinander leben und zusammen leben! 

 

Wie gesagt... ich finde es einfach unglaublich, was da gerade passiert und bin sehr froh und glücklich, dass du uns daran teilhaben lässt! 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Soll ich den Thread mal umbenennen? Und seinen Namen irgendwie einfügen?

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 2 Stunden schrieb KleinEmma:

Es ist bestimmt für manche schwer zu verstehen, dass wir wieder einen Hund aufgenommen haben, nachdem was mit Lili passiert ist.

Nein. Eure Situation ist ja so, dass euch die Hunde zulaufen. Mit Lili hat es einfach nicht geklappt. Jetzt ist sie viel glücklicher und Emma ist es auch wieder. Wenn jetzt noch ein glücklicher Milo dazukommt, ist doch alles super.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Er sieht schon soviel glücklicher aus!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Gute Reise lieber Milo

      Milo ist heute Abend über die Regenbogenbrücke gegangen. Sanft eingeschlafen, gestreichelt von uns und der Tierärztin.    Milo konnte nicht mehr richtig gehen, fiel immer wieder um. Konnte nicht mehr sehen und lief selbst vor Bäume und vor unseren LKW. Er wollte so gerne spazieren, aber konnte einfach nicht mehr. Es gingen nur noch sehr sehr sehr kleine Strecken und das im sehr langsamen Tempo, wobei er selbst dann noch umfiel oder gegen meine Beine stieß. Zudem verlor Milo wieder

      in Regenbogenbrücke

    • Der Amy & Milo Foto Thread

      Huhu  Da ich fast täglich tolle, neue Fotos produziere (bei so verrückten Hunden kein Wunder) habe ich gedacht, ich widme den beiden einen ganzen Thread. Ich fang mal mit ganz süßen Welpenfotos an . Beides übrigens noch vollblut Teenager. Ja wir haben uns was angetan.... Aber ehrlich gesagt isses halb so wild. Wir lieben die zwei einfach 

      in Hundefotos & Videos

    • Milo, kann nicht mit Zuneigung umgehen

      Hallo, ich möchte uns ersteinmal vorstellen: Ich selbst bin 21 und mit Hunden aufgewachsen, mein Partner ist 22. Unser Hnd wird nun bald 2 Jahre alt. Milo ist eine Schäferhund-Mischung. Die Eltern sollen beide deutsche Schäferhunde gewesen sein. Milo selbst ist ein weißer Schäferhund. Was noch alles in ihm steckt wissen wir nicht. Milo ist vor ca. 1 1/2 Jahren zu uns gekommen. Wir haben ihn aus einer Pflegefamilie geholt die ihn aus schlechter Haltung gerettet hat. Leider haben wir immer wieder

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Tierheim Gießen: MILO, 6 Jahre, Rhodesian Ridgeback - so toll!

      Rhodesian Ridgeback Milo (geb. 2010) wurde in Gießen gefunden und war in sehr sehr schlechtem Ernährungszustand. Auch seine Narben am Körper erzählen eine Geschichte.... Nachdem er sich nun bei uns eingelebt hat, wird er von Tag zu Tag fröhlicher und zufriedener. Er spielt mit Elfe, der netten Dogge von Ramona und darf endlich ein normaler Hund sein... Milo ist ein zurückhaltendes und unsicheres, sehr liebebedürftiges kleines "Hasenherz". Gerade diese Rasse ist oft im Milieu zu finden und wir

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Fotos vom beshepherdsten Hund der Welt - Milo!

      na dann will ich ihn doch mal in Farbe vorstellen, den kleinen Stinker: so klein fing er an... und wurde dann viel zu schnell größer auch ein bisschen männlicher und erwachsener hatte "Spaß" im Urlaub und ist, wie gesagt, beshepherd... ich glaube er hat einfach immer gute Laune wenn er nicht gerade die interessantesten Schlafstellungen ausprobiert in Hamburg hat er seine große Liebe Shadow kennengelernt beim nächsten Mal war ihm das kleine Anhängsel nicht mehr so peinlic

      in Hundefotos & Videos

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.