Jump to content
Hundeforum Der Hund
Pupsi0815

Pinkelt ständig

Empfohlene Beiträge

vor 3 Minuten schrieb Ferun:

pickelt

 

Ich dachte tatsächlich, es geht um Hautprobleme :o

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Juline Ich auch !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ach, ich fände es ganz reizend, einen Hund als professionellen Feind der Mitesser im Einsatz zu sehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor einer Stunde schrieb KäptnKörk:

Ach, ich fände es ganz reizend, einen Hund als professionellen Feind der Mitesser im Einsatz zu sehen.

 

Käptn, dann müsste es aber heißen:

Entpickelt ständig

 

 

Pupsi, sorry für`s OT

*räusper* von mir aus gern zurück zum Thema :)

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@gebemeinensenfdazu @KäptnKörk 

Das hört sich aufjedenfall sinnvoll an und werde mich euren Rat annehmen 😊... Ich danke aufjedenfall für euren Rat und werde euch berichten ob der kleine zur ruhe gekommen ist und ob wir das Problem hingekommen haben... Aber ich denke schon :) das Vertrauen wächst aufjedenfall.... 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Juline @gebemeinensenfdazu @KäptnKörk 

Das hört sich aufjedenfall sinnvoll an und werde mich euren Rat annehmen 😊... Ich danke aufjedenfall für euren Rat und werde euch berichten ob der kleine zur ruhe gekommen ist und ob wir das Problem hingekommen haben... Aber ich denke schon :) das Vertrauen wächst aufjedenfall.... Alles gut konnte es leider nicht ändern mit dem Pickel 😂

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Am 18.12.2018 um 17:39 schrieb Juline:

Evtl. schlechte Erfahrungen mit Anfassen gemacht, gekniffen oder gar geschlagen worden.

Lass die Hände in dieser Situation bei dir, bis er mehr Vertrauen hat.

 

Würde ich als "Ferndiagnose"  auch mal vermuten.

Biete dich nur an und lass den Hund zu dir kommen. Auch dann Hände erst zeigen vor einer (vorsichtigen!) Berührung. Bei der leichtesten Beschwichtigungsreaktion sofort Hände weg. Hunde haben gelernt, dass es vielen Menschen unangenehm ist, wenn sie abgeleckt werden, daher ist das oft die - aus Hundesicht - höfliche Variante von: "Hände weg!". Solltest du dich geirrt haben und der Hund wollte dich "zurück streicheln", wird er es dir zeigen.

 

Verängstigte Hunde reagieren schon auf das Ausstrecken der Hand (warum wird das Kindern immer noch beigebracht??? :wall:), das über-den Hund-beugen (auch ansatzweise), direkten Blickkontakt und andere für den Menschen typische Gesten, die aber nicht zum "Hunde-Knigge" gehören.

 

Am 18.12.2018 um 17:27 schrieb Pupsi0815:

Wenn ich den Raum verlasse und wieder komme freut er sich ganz doll

 

Auch wenn die Tür offen war?

Nimm ihn mit in das andere Zimmer, bis ihm das zu blöde wird und er lieber auf seinem Platz bleiben möchte. Richte ihm seinen Platz weit entfernt von der Tür ein, sodass du nicht gleich "in seinem Körbchen" stehst, wenn du den Raum betrittst. Gehe nicht zu ihm, wenn du in den Raum kommst, aber lobe/belohne es, wenn er zu dir kommt.

Kundige dich und dein Handeln an, indem du freundlich und fröhlich mit dem Hund sprichst.

 

Woran erkennst du "freut sich ganz doll" ? Gerade in dieser Situation wird Hundeverhalten vom Menschen oft völlig falsch verstanden.

Schwanzwedeln ist erstmal nur Aufregung, keineswegs unbedingt Freude. Natürlich kann es auch freudige Aufregung sein - muss es aber nicht.

 

Was nach "freut sich ganz doll" aussieht, kann auch massives Beschwichtigungsverhalten sein.

 

Am 18.12.2018 um 17:27 schrieb Pupsi0815:

Ich habe ihn vor zwei Wochen geholt

 

Vor kurzem habe ich mit großem Erstaunen gelesen, dass Hunde bereits nach 15 Minuten (!) eine Bindung zu einem Menschen aufbauen können. Aber Vertrauen bildet sich über einen viel längeren Zeitraum. Und erst mit wachsendem Vertrauen nehmen Angst und Unsicherheit ab.

 

vor 10 Stunden schrieb gebemeinensenfdazu:

Ich glaube es würde dem Hund helfen, wenn du viel ritualisierst

 

Sehe ich auch so. Gib dem Hund so oft es geht die Möglichkeit, zu lernen "das machst mein Mensch also immer so - und für mich ist das ungefährlich".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo 

ich wollte euch nochmal danken für die Tips 😊 ..... Es ist schon viel besser geworden es passiert zwar ab und zu noch aber dann hab ich meist falsch reagiert..... Also wir bekommen das Problem gut in Griff 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hund pinkelt wieder in der Wohnung

      Hallo  es geht um meine 7 Jahre alte dackeldame  Molly seit ungefähr 6 Monaten pinkelt sie wieder in der Wohnung, aber nicht weil sie raus muss sondern sobald man sie anfassen tut oder wenn sie mal missgebaut hat (und das weiß sie dann ) und ich sie weg schicke pinkelt sie auch. Auch wenn ich mal weg war, ich nach Hause komme und sie begrüße pinkelt sie auch. Mittlerweile beachte ich sie gar nicht erst und sobald sie zur Ruhe kommt ist alles in Ordnung dann geht es. Das ist genauso wie soba

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Welpe pinkelt ins Haus, Angst?

      Unsere 15 Wochen alte Pudelhündin ist eigentlich seit zwei Wochen stubenrein. Ich gehe seit einer Woche morgens wieder von acht bis zwölf ins Büro.    Um zehn Uhr geht meine Schwiegermutter ins Haus und lässt sie in den Garten zum Pippi machen. Leider gibt es dabei Probleme. Wenn sie reinkommt möchte unsere Hündin (Honey) nicht mit ihr raus sondern läuft unter den Tisch. Sie geht dann mit unserer Erwachsenen Hündin in der Garten und spielt mit ihr. Honey geht dann nach einer ganzen Zei

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Ständig Ohren entzündet, Odyssee mit Tierärzten

      Guten Morgen, mal wieder liege ich wach und versuche den Hund zu beruhigen... Mit etwas Recherche und einer riesigen Portion Verzweiflung bin ich daher hier gelandet:   Meine 6,5 Jahre junge Schäferhund-Labrador-Hündin muss sich seit mindestens 5,5 Jahren mit ihren Ohren rumschlagen. In den letzten Jahren haben wir drei Tierärzte, zuletzt noch eine weitere Tierklinik, hinter uns.   Sie hat mehrmals täglich, überwiegend nachts, einen massiven Juckreiz in den Ohren. M

      in Hundekrankheiten

    • Hund ist nach Gassi gehen ständig nervös

      Hallo, Ich habe eine fast 4 Jährige Bulli Dame und ein kleines Problem.  Jedes mal wenn wir unsere Runde gemacht haben ist sie danach extrem aufgeregt und unruhig. Ich kann leider nicht so große runden mehr machen da ich im 9 Monat schwanger bin und es mir nicht so leicht fällt lange zu laufen. Ich versuche aber früh und abends eine große lange runde mit ihr zu laufen damit sie ausgepowert ist aber auch das klappt nicht immer.  Hat jemand Erfahrung damit?

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Neo pinkelt immer in sein Hundebett

      Hallo Zusammen,   Neo ist ein Männchen (16 Wochen)  und kommt aus einer Tötungsstation in Rumänien. Folgendes Problem:   Neo pinkelt (Überwiegend) in sein Hundebett. 🙄 Ab und zu winselt und wibbelt er, als ob er müsste.... zack... passiert nichts. Gerade wieder drinnen oder etwas später, pinkelt er in sein Hundebett🤪   Meine Frau und ich vermuten, er hat nie etwas anderes als sein Gefängnis in Rumänien gesehen und ist es gewohnt in sein Nest zu mac

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.