Jump to content
Hundeforum Der Hund
Mark

Ein Reporter und seine Geschichten

Empfohlene Beiträge

Ein hoch dekorierter Journalist!

 

Das ist schon krass: Ob Syrien, Trump, Guantanamo oder andere Themen

 

http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/fall-claas-relotius-spiegel-legt-betrug-im-eigenen-haus-offen-a-1244579.html

 

"SPIEGEL ONLINE, und in seinen insgesamt zehn, elf Jahren als Journalist publizierte er auch in "Cicero", in der "Neuen Zürcher Zeitung am Sonntag", der "Financial Times Deutschland", der "taz", der "Welt", im "SZ-Magazin", in der "Weltwoche", auf "ZEIT online", in "ZEIT Wissen" und in der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung"

 

Menschen wollen Geschichten ... und Menschen können selbst im Zeitalter von Facebook, Twitter, Allzeit-Smartphones mit Kamera nichts selbst überprüfen und sind den Wirrungen aller ausgesetzt. Man bildet sich eine Meinung - irgendwie, je nachdem welche politische Grundausrichtung man hat. Dann filtert man Nachrichten und fühlt sich bestätigt. 

 

Was übrigens hilft, um den Blick zu schärfen, was so tatsächlich abgeht und worauf man ein Auge haben sollte: 1 Woche mal Strafverhandlungen bei Gericht anschauen. Da bekommt man plötzlich ganz direkt Einblicke, die so nix mit der eigenen Realität zu tun haben 🙂 Vielfach ist man schockiert, wie falsch man so mit seiner Einschätzung liegt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe das gestern auch verfolgt ;)
Finde es aber gut, wie der Spiegel damit umgeht. 👍
Sie entschuldigen sich, sie arbeiten auf, sie machen den Prozess der Aufklärung transparent.
Sie versuchen, ihr Qualitätsmanagement zu verbessern.
Nur so kann es gehen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor einer Stunde schrieb Mark:

Was übrigens hilft, um den Blick zu schärfen, was so tatsächlich abgeht und worauf man ein Auge haben sollte: 1 Woche mal Strafverhandlungen bei Gericht anschauen. Da bekommt man plötzlich ganz direkt Einblicke, die so nix mit der eigenen Realität zu tun haben

Oder man bekommt ein Magengeschwür. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich denke, dass so etwas öfter vorkommt als man denkt...

Und ja... Man sollte sich selbst eine Meinung bilden über die politische Lage... Immer alles schön reden, wie es in den Medien suggeriert wird... Ist nicht gut..... 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich glaube nicht, dass es ein Einzelfall ist und ich glaube auch nicht, dass der Spiegel sonderlich geschockt war. Es geht doch um Leserzahlen und die erhöhen sich mit deftigen Schlagzeilen und Geschichten. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 8 Stunden schrieb julchenx:

Ich denke, dass so etwas öfter vorkommt als man denkt...

Und ja... Man sollte sich selbst eine Meinung bilden über die politische Lage... Immer alles schön reden, wie es in den Medien suggeriert wird... Ist nicht gut..... 

 

Welche Medien meinst du denn genau? 

 

 

vor 45 Minuten schrieb KleinEmma:

Ich glaube nicht, dass es ein Einzelfall ist und ich glaube auch nicht, dass der Spiegel sonderlich geschockt war. Es geht doch um Leserzahlen und die erhöhen sich mit deftigen Schlagzeilen und Geschichten. 

 

Können wir das Spekulieren mal lassen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gehts noch? Ich werde hier weiterhin das schreiben, was ich glaube. Punkt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, es geht noch!

 

Aber Verschwörungstheorien dienen doch keiner sachlichen Diskussion?

Geht schon in Richtung Unterstellungen. Man darf eben nicht immer alles sagen, was man „glaubt“. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich sehe das nicht als Verschwörungstheorie an. Siehe derzeit Frankreich. Was wird berichtet, was spielt sich wirklich ab. Und da weiß ich, dass es so ist ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das bedenkliche am Fall Spiegel ist, daß der seriöse Journalismus derzeit ohnehin durch das manipulative Social Network einen schweren Stand hat. Von Boulevardschmierblättern wie Bild hat man im Grunde nie irgendwas erwartet - obwohl der Begriff Lügenpresse hier durchaus passend wäre.

Wenn aber seriöse Magazine und Zeitungen wie Spiegel, SZ, FAZ, solche Dinge erleben, ist das wirklich ungut. Es ist schon betrüblich, das kommunale Zeitungen zunehmend ausdünnen. Aber Leitmedien - übel.

 

Es geht nicht darum, ob einem immer passt was im Spiegel oder in der FAZ steht. Es geht um das kaputte Internet namens Social Network. Das vergiftet die Köpfe. 

 

so weit

Maico

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.