Jump to content
Hundeforum Der Hund
Shyruka

Vorgedanken und Fragen zum eventuellem Zweithund

Empfohlene Beiträge

ich würde ebenfallszu einemHund aus einer guten Pflegestelle raten.

Es muss aber eine Pflegestelle sein, die ihre Pflegehunde bei sich in der Wohnung, Familie integriert hat.

 

Mein Ramse wurde mir als kinder-und menschenfreundlich vorgestellt.  War er auch, er liebte uns sofort beim ersten Ansehen, so verzweifelt suchte er aus seiner Zwingerhaltung Anschluß.

 

Meine Erfahrung mit tierheimuntergebrachten Hunden ist eben, das sie sich im Heim sehr an die doofen Bedingungen anpassen, sich richtig charakterlich verstecken.

Nicht negativ gemeint, meine Lucie ist der freundlichste Hund der Welt,sie kann mit allen Lebewesen freundlich umgehen.

 

Eine Pflegestelle kann da mehr über den Charakter des Hundes aussagen, da er ja in der Familie mit lebt.

 

Zum DSH, es sind und bleiben liebevolle Familienhunde, wenn sie in einer Familie leben.

Sie werden im allgemeinen so um die 13Jahre alt, dann allerdings schlägt die HD usw, echt zu.

Die Leistungszucht ist eigentlich super, sie achtet auf  kleinere, aber robuste Hunde,die Gerade an  Körpergestalt gezüchtet werden.

Diese Hunde sind aber für mich zu agil.  (ich unsportlicher Mensch!)

 

Aber ich hatte immer Notfälle aus der blöden Hochzucht, aber auch diese Hunde sind eigentlich ihr Leben lang,mehr als 13 Jahre, gesund durch die Welt geturnt. Nur mein Yerom war die Ausnahme, er starb wahrscheinlich an einer Embolie.

 

Und Ramse wurde leider unsozial ohne Kinder -und sonstigem Fremdmenschenkontakt imKellerzwinger gehalten, Geburt und Junghundhaltung.

Das konnte nur schief gehen. Eben Zwinger ,Hundeplatz, Schutzhundeausbildung,zurück in den Zwinger.

 

Und, Erfahrung aus meinem langen HHLeben, meine Lucie,ein Mix,von griechenlands Straßen ist mein bisher verträglichster Hund jemals.

Sie hält jedem noch so rüpelhaften DSH  im wildenSpiel stand, ist ein genialer Therapiehund, so aus ihremWesen heraus.

 

So waren all meine Mixe , einfach super, langlebig, gesund und Sauber im Wesen.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@KäptnKörk Von dem hab ich tatsächlich noch nie gehört, gefällt mir aber optisch und charakterlich schon sehr sehr gut. Danke für den Hinweis. Passt auch gut zu dem was wir suchen und was gut zu Quinta passen kann.

 

@Estray Hundehaltung ist immer dekadent. Ich kann das Gehirn meines Männleins leider nicht völlig umkrempeln, wie gesagt, grundsätzlich ist es mir egal, ob der Hund aus einer guten Pflegefamilie oder aus dem Heim kommt. Exporthunde die man quasi als Blindkauf tätigt, scheiden aber für mich schon aus. 

Letzten Endes kommen wir aber eben mit den Vorschlägen schon ein gutes Stück weiter, um uns informieren zu können und in der engeren Auswahl auch einen Züchter zu verständigen um sich zu informieren. Das bedeutet ja nicht gleich, dass wir den der Rasse oder einen Rassemix aus dem Tierheim nicht holen. Allerdings kann ich auch in soweit nicht vorrausplanen, oder mir jetzt schon Heimhunde und Pflegehunde angucken, wenn wir soweit sind. Es wäre für mich und für euch doch auch einfacher, wenn ich die genaueren Ansprüche an unseren zukünftigen Einzug herausfinde, was in Frage kommt und anhand dessen vorschläge getätigt werden und Links ausgeteilt werden.

 

@agatha 

Über den Charakter des deutschen Schäferhundes wird mir mit Sicherheit auch nie etwas negatives über die Zunge gehen. AlleHunde, die in der Familie leider früh gehen mussten, waren herzensgut, kinderlieb und haben sich einfach gut mit jedem Menschen verstanden. Ich feiere auch den Tag, an dem die Menschheit in Schäferhundvereinen und im FCI merken, dass Hochzucht körperlich scheiße ist. Ich staune ja jedes Mal über den Namen... Ist ja eher Tiefzucht. Ich verstehe aber auch nicht, was an der krummen Hüfte schön sein soll. Charakterlich sind Schäferhunde aber wirklich das gelbe vom Ei (für mich).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 6 Stunden schrieb KäptnKörk:

Gck doch mal:

 

http://www.chodsky-pes.de/

 

Ich hab' geguckt. Aus reiner Neugier. Sehr ansprechend. Erinnert mich unglaublich an unsere "Leihhündin" Flori vor sehr langer Zeit.

Kein Mensch machte sich Gedanken über ihre Herkunft, sie war aus.....ter(?) Hand. Und deine Seele von Hund.

Ich vermisse in der verlinkten HP eine Rassebeschreibung.

Gibt es eine?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 20 Minuten schrieb Renegade:

 

Ich hab' geguckt. Aus reiner Neugier. Sehr ansprechend. Erinnert mich unglaublich an unsere "Leihhündin" Flori vor sehr langer Zeit.

Kein Mensch machte sich Gedanken über ihre Herkunft, sie war aus.....ter(?) Hand. Und deine Seele von Hund.

Ich vermisse in der verlinkten HP eine Rassebeschreibung.

Gibt es eine?

 

Ich hatte auf Wikipedia eine gefunden:

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Chodský_pes

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hier noch mehr Links zum Chodsky Pes:

 

 

https://www.wolfes-of-time-chodskypes.ch/

 

 

http://www.hundezuchtausdemzauberwald.de/

 

Ich fürchte, dass diese Hunde viel Teamgeist haben,

was ich ja super finde, aber wohl nicht soo doll bei der Themenerstellerin erwünscht ist.

 

Ich habe ein Büchlein, nein,  wohl mehr ein Heftchen, eher schlecht gemacht, über die Rasse,

wenn Du magst, dann schicke ich es Dir.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 15 Minuten schrieb KäptnKörk:

viel Teamgeist

Was meinst du damit genau?

 

Selbst wenn es nachher ein Tierschutzhund wird, ist es klug, sich vorher rassemäßig zu informieren. Dann kann man ja auch einen ähnlichen Hund suchen. Oder man geht halt zum Züchter. Das ist jedem selbst überlassen.

 

vor 3 Stunden schrieb Shyruka:

Charakterlich sind Schäferhunde aber wirklich das gelbe vom Ei (für mich).

Wieso genau? (Reines Interesse)

 

Bisschen OT:

Hier wird ja so oft zum Pudel geraten. Ich hab die Tage mal geguckt, was da so vermittelt wird. Da fand ich die Anzahl der bissigen und kinderhassenden Pudel schon extrem hoch!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 2 Stunden schrieb Shyruka:

 

Ich hatte auf Wikipedia eine gefunden:

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Chodský_pes

 

Danke! Ja - Flori wie sie leibt und lebt (naja... in der Vergangenheit, sie ist ja leider schon lange tot.)

 

@KäptnKörk Das mit dem "Teamgeist" interessiert mich auch.

 

vor 2 Stunden schrieb Freefalling:

Hier wird ja so oft zum Pudel geraten.

 

Ja, das verwundert mich auch. Die Großpudel sollen einen ganz schön ausgeprägten Schutztrieb haben.

Habe ich gelesen oder gehört, denn diese Rasse war bei uns auch mal in der engeren Wahl.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Schau dir andere Rassen im Not  an ..generelles Problem. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde übrigens die Lektüre von Baumann "Mehrhundehaltung" empfehlen. 

 

so weit

Maico

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Zitat

  vor 16 Stunden schrieb KäptnKörk:

viel Teamgeist

Was meinst du damit genau?

 

Puuh, schon komme ich wieder an die Grenzen meiner Rhetorik.

 

Einige gut lenkbare Hunde verfügen gar nicht über

einen wirklich ausgeprägten Will To Please, suchen aber zielstrebig nach ihrer Rolle

im Mensch-Hund Gefüge, nach ihrer Aufgabe in der Familie, und versuchen eben in ihrem

sozialen Umfeld ihre Aufgaben, ihre Rolle auszufüllen.

Spock ist ein gutes Beispiel für einen Hund mit viel Teamgeist.

Der Hund meiner Schwiegermutter wäre ihm ganz egal,

wenn er für ihn nicht "irgendwie" dazu gehören würde.

Er passt bei Ausritten auf sie auf, obwohl die Beiden NIE miteinander gespielt haben.

Bei Nachbarins Pepper ist es dasselbe, sie ist unsportlich, eher mürrisch,

und doch vertreibt Spock Hunde, die ihm sonst egal sind,

und bei denen Pepper Zeichen der Ablehnung oder gar Angst signalisiert,

weil sie zum Team gehört.1609421320_A!.jpg.0c2e577043956dd2497d600a75ee8bbe.jpg

 

Dass Spock von sich aus Müll einsammelt,

liegt daran, dass wir mal mit mehreren Menschen und Hunden unser

Naturschutzgebiet vom Zivilisationsabfall befreit haben und Spock

Sachen aus dem Bach gefischt hat, an die wir Menschen schwer gelangt wären.

Seitdem meint er, dass das eine seiner Aufgaben sei.

 

Mir bedeutet das Tempo in dem Mein Hund "Platz" macht nichts,

aber diese selbständige Art miteinander umzugehen und für

das Team dazusein eine Menge.

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.