Jump to content
Hundeforum Der Hund
Juline

Schwarze Hunde fotografieren

Empfohlene Beiträge

Da ich ja einen schwarz-braunen Hund habe und auch oft einen schwarz-weißen knipse, stehe ich gelegentlich vor dem Problem, das Fell nicht als schwarze breiige Matschfläche abzubilden.

Ich fand diesen Artikel ganz klasse:

 

https://bz-fotografie.de/2016/09/schwarze-hunde-fotografieren-tips-fuer-bessere-fotos/


Die (für mich) wichtigsten Tipps sind:

 

- bedeckter Himmel

- Hintergrund nicht zu hell, eher dunkel

- evtl. Hintergrund bunt

- leicht unterbelichten

- Licht von hinten /Gegenlicht vermeiden

 

Heute mal wieder bewusst drauf geachtet! Das Licht war schön diffus, bedeckter Himmel, dennoch recht hell, ein Winter-Nachmittag.

(Schärfe lässt zu wünschen übrig, hatte eine sehr lange Belichtungszeit, aber es geht ja um die Fellstruktur)

 

P1360352.JPG.fb06858f5955400424e78dce73239ee8.JPG

 

P1360364.JPG.c6f83740a6690cf95ea582192eaf8fe0.JPG

 

 

 

Hobby- und Profi-Fotografen des Forums, hat jemand weitere gute Tipps?

Beispielfotos?

Immer her damit :)

 

 

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Schwarzer Hund allein geht ja noch, aber ein fast weißer und! ein schwarzer bringen Dich zur Verzweiflung :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hier habe ich 2 Blendenstufen überbelichtet, je nach Hintergrund geht das auch ;)

arunchen.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

 

Man sagt ja, dass grelles Sonnenlicht für die Fotografie schlecht sein soll, weil es zu harte Schatten wirft. 

 

Bei schwarzen Hunden wirkt direktes Licht von vorn aber ganz gut, weil es das Fell schön glänzen lässt. 

LRM_EXPORT_20180415_181955.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 7 Minuten schrieb benno0815:

aber ein fast weißer und! ein schwarzer bringen Dich zur Verzweiflung

 

Aber es gelingt dir doch !? Wie machst du es?

Ich wollte gerade nach Beispielen im Aruna und Sikari-Thread suchen, warum sehe ich dort die Bilder nicht mehr?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Untergrund ist wichtig:

 

Nicht so gut:

DSCF7360.JPG.471ad0f0557d6379227342fc87ade4ff.JPG

 

Richtig gut:

DSCF9527.JPG.08d70e80b9d30288e20795b8a546311f.JPG

 

Hintergrund vielleicht auch?

DSCF7455.JPG.30bf45808969d8bf1b7c522d72e24685.JPG

 

Ne, Spaß beiseite - sowas kannte Rumsi eh nicht.

 

Ich finde es immer wichtig, ggf. einen "Blaustich" bei blauem Himmel im Hundefell ggf. mit dem HSL Regler am Computer zu minimieren. 

 

so weit

Maico

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 8 Minuten schrieb benno0815:

Schwarzer Hund allein geht ja noch, aber ein fast weißer und! ein schwarzer bringen Dich zur Verzweiflung :D

 

Meine Kamera würde wie irre suchen und dann den Selbstzerstörungsmodus aktivieren. 🤣

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das war der Hund einer Freundin, sieht ein wenig aus wie Deine...

PICT0319.JPG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Und irgendwo habe ich mal den Spruch gelesen, ein Schwarzer Hund frisst zwei Blenden. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 5 Minuten schrieb Juline:

 

Aber es gelingt dir doch !? Wie machst du es?

Ich wollte gerade nach Beispielen im Aruna und Sikari-Thread suchen, warum sehe ich dort die Bilder nicht mehr?

Ich belichte auf Aruna, nicht auf die helle Sikari und gehe 2-3 Blendenstufen runter, damit Sikari nicht ausgefressen ist ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...