Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Ebo

Aus Spiel wurde Ernst

Empfohlene Beiträge

Bin gestern mit meinem 8 Monate alten Labradorrüden spazieren gegangen.Als uns ein älteres Pärchen mit Hund entgegen kam leinte ich ihn an.Als wir uns passierten sah ich zu meiner Freude dass es sich um einen Herder Schäferhund handelte( ich bin ein Riesen Fan von Herders würde mir aber nicht zutrauen so einen zu halten auch wegen meiner Kinder)‘Beide beschnupperten sich und fingen an zu toben so dass wir sie von der Leine ließen. Das ging 3 Minuten gut dann versuchte der Schäferhund (4 Jahre) meinen Hund ins Nackfell zu beißen und knurrte die ganze Zeit...die Hundebesitzern schlug sofort auf den Hund mit ihrer Leine (inclusive Haken) ein was aber null Wirkung zeigte.beide Halter wirkten völlig überfordert und bekamen ihren Hund nicht in den Griff. Ich schirmte meinen Hund vom Herder ab und trat ihn 2 Mal weg dann erst bekamen die ihren Hund zu fassen und an der Leine war sofort Ruhe. Meine Frage ist nur: spielen Schäferhunde wirklich so rüde oder was ist da schief gegangen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich verstehe nicht, was das Schlagen (durch die Besitzer) des Hundes bringen soll, außer ihn aggressiv zu machen?

Sogar wenn einer rüde spielt, will ich das nicht. Ich will aber auch kein Mobbing (2 gegen 1). Spiel unterbrechen und schauen ob es dann ruhiger ist, wenn nicht, ist halt Schluss.

Ich habe regelmäßig sehr unangenehme Hunde Begegnungen und halte mich am die Leute, die ich kenne bzw. Beobachte neue Leute Plus Hund aus der Entfernung. Meiner muss nicht überall hin. Weil wenn dann wird eh meine kaputt gebissen, weil er super lieb und unbedarf ist. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dass Schäferhunde beim Spiel knurren und "Hab Dich" Gesten ins Nackenfell zeigen ist ziemlich normal, die aversive undhochgradrig unsouveräne Reaktion der Halter allerdings überhaupt nicht. Gut möglich, daß er zu grob wurde, dann muss man ein "Vorsichtig" konditionieren/signalisieren oder alternativ den Hund abrufen und aus der Situation nehmen.

Schlagen ist wirklich das Letzte und wird auf Dauer echte Artgenossenunverträglichkeit oder rückwärtsgerichtete Aggression erzeugen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das die so auf den drauf hauen fand ich auch total daneben...dachte mir im Nachhinein auch, dass Schäferhunde ja auch so die Herde kontrollieren. In der Situation war ich zugegeben als erstes in Sorge um meinen Hund....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hab auch eine Mali-Mix Hündin die so spielt. Als Halter erkennt man schnell was noch alles Spiel ist(sofern man das den zulässt und nicht gleich panisch drauf haut). Das Problem ist meist, das sndere Rassenhalter das in der Form sehr heftig finden, weil das Nackenbeißen auch sehr verpönt ist. 

Ich kenne auch das es im ersten Moment so ca 2-3 Minuten gut läuft und dann plötzlich alles rau wird. 

Ich würde mich da an deinen Hund halten, macht er mit und pusht selber so stark, wechselt sich das Spiel ab und wirkt er dabei fröhlich,würde ich es laufen lassen.

Kommt er zu dir, oder versucht es und kann nicht weil der Hund zu penetrant ist,würde ich dazwischen gehen und meinen Hund abschirmen. (Als z.B Labi Halter gesehen).

 

Als Wild-Hundehalter schaue ich immer wie die Hundebesitzer reagieren, meist kann ich das Spiel schon nach dem ersten Nackenstupser nicht laufen lassen, weil die Halter panisch werden. Dann nehm ich meine natürlich da weg( Im gerade erst angefangenem Spiel brauch ich nicht rufen, die kommt dann eh nicht ;))

 

Wie die Halter reagiert haben war grund verkehrt und führt zu Artgenossenunverträglichkeiten. Im schlimmsten Fall tackert der Hund aus Schreckreflex dann richtig, wenn er eins übergezogen bekommt. Ich lasse meine mit Hunden solcher Halter konsequent nicht spielen, weil ich diese erziehungsarten nicht unterstützen will und es mir um den Hund leid tut. Hier gibt es auch einen, der seinen Hund vom Fahrrad mit der Leine peitscht, wenn er nicht hört...

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke für die Aufklärung....das Problem ist natürlich, wenn der Schäferhund-Halter  durch sein Verhalten Gefahr signalisiert, nimmt man das als Nichtschäferhundhaler natürlich besorgt zur Kenntnis und reagiert.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kann ich absolut verstehen und macht vermutlich fast jeder so ;) Man kennt den anderen Hund schließlich nicht und rechnet damit das der andere Halter seinen Hund lesen kann und dann angemessen reagiert.

 

In der Realität ist das aber leider eher selten der Fall. Entweder man trifft auf nervige Tut-Nix Halter die alles durchgehen lassen und auch auf Bitten nicht reagieren. Oder welche die Helikoptern... Oder welche die ihre Tiere von grundauf falsch verstehen oder nicht verstehen wollen und diese dann maltretieren.

Zumindest ist es hier so. Die Leute die vernünftig sind, lernt man dann wirklich zu schätzen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 18 Minuten schrieb Shyruka:

Kann ich absolut verstehen und macht vermutlich fast jeder so ;) Man kennt den anderen Hund schließlich nicht und rechnet damit das der andere Halter seinen Hund lesen kann und dann angemessen reagiert.

 

In der Realität ist das aber leider eher selten der Fall. Entweder man trifft auf nervige Tut-Nix Halter die alles durchgehen lassen und auch auf Bitten nicht reagieren. Oder welche die Helikoptern... Oder welche die ihre Tiere von grundauf falsch verstehen oder nicht verstehen wollen und diese dann maltretieren.

Zumindest ist es hier so. Die Leute die vernünftig sind, lernt man dann wirklich zu schätzen.

 

 

Hat alles nur nix mit Schäferhunden zu tun, du hast es so schön gesagt. ...du kennst den Hund nicht    ....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine Irren spielen hier auch sehr grob, mit Knurren Nackenfell (so vorhanden) langziehen, umwerfen,draufschmeissen, mit Anlauf umrammen, und gar schröcklichen Grimassen, für Aussenstehende sieht das schonmal heftig aus (und wird auch von mir gebremst, wenn es zu kopflos wird) ABER die beiden sind "perfekt" eingespielt, dein Hund kannte den Herder ja garnicht, da denke ich, hat so grobes Spiel schon eine andere Komponente und ist dann evtl! eher ein " Plattmachen".  Die Reaktion der Besitzer ist natürlich totaler Käse und bringt sowas dann erst richtig in Fahrt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)
vor 2 Stunden schrieb Ebo:

die Hundebesitzern schlug sofort auf den Hund mit ihrer Leine (inclusive Haken) ein was aber null Wirkung zeigte

 

 

Oh Mann, ganz, ganz schlechter Umgang mit dem Hund...

Ins Nackenfell beißen find ich völlig normal, knurren ist bei manchen Schäferhunden wohl auch normal. Meist bekommt man als Halter ja ganz gut mit, ob's für den eigenen Hund noch in Ordnung ist, nur halt blöd, wenn die Halter des anderen Hundes dann doof reagieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Kein Kontakt/Spiel an der Leine?

      Es gibt ja Hundehalter, die das so handhaben. Nun gibt es auch Hunde, die nicht oder nur sehr bedingt ableinbar sind. Würden alle Hundehalter das so halten, hätten diese Hunde nie die Möglichkeit zum Spiel und/oder Kontakt mit anderen Hunden. Mir will der Sinn nicht so recht einleuchten, klar, wenn der eigene Hund damit Probleme hat, aber als Standardregel?

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Das Kennenlern-Spiel

      Frage & Antwort   Du antwortest auf die Frage deines Vorschreibers und stellst eine neue Frage.    Kling gut, oder?    Los gehts.    Was hast du heute gekauft? 

      in Plauderecke

    • Neues Spiel: Welche Rasse wählst du?

      Hallo Fories, mir fiel mal spontan ein Spiel ein, man nennt 2 Rassen und der nächste entscheidet sich für eine und ums etwas schwieriger zu machen, wird begründet warum man diese Rasse gewählt hat. Ist ja so ähnlich wie, welche Rasse würdet Ihr Euch noch holen, nur als Spiel ebend und man kriegt die Rasse vorgesetzt ! Also ich fange mal an : Dobermann oder Schweizer Schäferhund ?

      in Plauderecke

    • Aktionen im Spiel werden nur angetäuscht

      Hab zwar gesucht, aber keinen entsprechenden Thread gefunden. Mir ist die Tage aufgefallen, daß Suhna grad im Spiel mit kleineren Hunden viele Aktionen nur antäuscht. Da wird zwar mal mit der Pfote nach dem Spielpartner geschlagen, aber eben vorbei. Kann kurz vor der Schnauze her sein oder daneben, zumindest trifft sie nicht und das anscheinend absichtlich. Das gleiche macht sie auch bei anderen Aktionen, anrempeln, anspringen, wird oft nur angetäuscht anstatt tatsächlich gemacht. Kennt ihr das von euren Hunden?

      in Körpersprache & Kommunikation


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.