Jump to content
Hundeforum Hundeforum POLAR-CHAT
sandraPhine

Stress beim Gassigehen

Empfohlene Beiträge

@sandraPhine , das hast du goldrichtig gemacht. Liebevolle Konsequenz und Geduld sind das beste Mittel.

 

Ich finde es übrigens auch super, dass du dich um Phine kümmerst. Vor allem kann der alte Herr weiter seinen Hund behalten, der sicherlich sein Lebensmittelpunkt ist.

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke Denny.

ja genau..die beiden sind eine Symbiose..Sie liebt ihn abgöttisch und er kann nicht ohne sie...auch wenn es keine Erziehung gibt , er sie verwöhnt. und sie die Chefin ist ...Aber er hat eben niemanden mehr...ich werde ihr jetzt mal ein hundegerechtes Leben zeigen 😉

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

sie kann jetzt "sitz" auf Fingerzeichen...ich sage "sitz "und strecke  gleichzeitig den Zeigefinger aus und sie setzt sich..( gibt dann Hähnchen🤪)

Es macht mir richtig Freude zu sehen , wie die Maus lernt und sich immer mehr auf mich einlässt ..

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es läuft super...mit Fleischwurst folgt sie mir überall hin🤪

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

so..brauche nochmal Tipps...

Die kleine soll sich nun an mein zuhause gewöhnen.  Sie soll im Notfall bei mir betreut werden wenn ihr Herrchen mal ins Krankenhaus oder für mehrere Stunden beim Arzt ist.

Nun hat sie absolut Angst mein Haus zu betreten .Soll ich sie eintragen ?

und im Haus dann mal schauen wie sie sich verhält ?

was kann ich tun, damit sie sich ein bisschen eingewöhnt ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@sandraPhine , rein tragen würde ich auch machen. 

In einiger Entfernung von deinem Haus auf den Arm nehmen, schmusen, knuddeln und ganz selbstverständlich ins Haus gehen.

Ich würde dabei auch nicht beruhigend auf sie einreden, denn ins Haus gehen soll ja eine Selbstverständlichkeit sein.

 

Ich würde noch eine schöne kleine Mahlzeit vorbereiten und so im Haus platzieren, dass Phine ein wenig suchen muss. Eine gut riechende Mahlzeit könnte ihr die Angst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Angst und Stress bei Hund

      Hallo, ich hoffe mir kann einer von Euch einen Rat geben. Wir haben seit 5 Jahren einen Terrier Mischling und einen Rhodesian Ridgeback. Beide Hunde sind aus Notstellen. Bekannt ist dass beide ein arges Problem mit Gewitter und Knallerei haben. Dies haben wir immer berücksichtigt und beugen entsprechend vor . Unsere Hunde sind unsere Wegbegleiter und sehr wenig allein. Das war bisher auch nie ein Problem. Im Auto ist das bis heute kein Thema. In der Wohnung ist der Terrier seit neuestem nicht ma

      in Hundeerziehung & Probleme

    • "Gassigehen soll in Iran bald als Straftat gelten!

      Dazu dieser Text: https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/tiere/mit-hund-gassigehen-soll-im-iran-als-straftat-gelten-16018179.html   Frei nach dem Motto, andere Länder, andere Sitten, verurteile ich das insofern nicht, auch wenn ich es nicht verstehe. Woher kommt denn diese Panik vor Hunden, die im Artikel angesprochen wird? Das scheint ja schon sehr häufig vorzukommen, wenn man dem Artikel glauben kann, aber warum ist das so, weißt das wer? 

      in Plauderecke

    • Gassigehen in Bremen

      Hallo, meine kleine ist eher der ängstliche Typ. Suche nette Mitgassigeher in Bremen-Mitte, gerne mit kleinen Hunden! Auto ist vorhanden!

      in Spaziergänge & Treffen

    • Stress vor Freude

      Hallo ich hab da ein Problem und bräuchte mal Rat.Luna ist jetzt 9 Monate und hört eigentlich gut solange ich nicht mit ihr in einen Raum mit Leuten geh wie Futterladen Tierarzt  etc.Beim Gassi gehen sind ihr andere Leute egal aber ansonsten reagiert sie vor Freude und Aufregung durch extrem ziehen an der Leine jaulen  und fipsen .Wie macht ihr das und hat jemand einen Tip wie ich das üben kann oder sollte ich doch lieber Einzelstunde beim Trainer machen ?Leckerli sind ihr da egal.

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hündin hat Stress in der Stadt

      Hey 😄  Meine Hündin June ist jetzt 7 Monate alt. Sie hat sehr viel Stress in der Stadt. Ich war bereits mehrmals mit ihr in der Stadt. Damit ihr mein Problem besser versteht möchte ich kurz erklären wie wir das Training aufgebaut haben.  Wir haben an einem Sonntag angefangen und haben ca. einen 20 min. Spaziergang mit ihr durch eine Kleinstadt gemacht. Sie hat da schon extrem gefiepst und an der Leine gezogen. Damals dachte ich halt normal beim ersten Spaziergang durch die Stadt. 

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.