Jump to content
Hundeforum Der Hund
Waldelfe

Bisher keine Diagnose- Schmerzattacken mit Unsauberkeit

Empfohlene Beiträge

Leider gibt es schlechte Nachrichten: wie es aussieht hat Amy einen Gehirntumor der sich über mehrere Bereiche ausdehnt. Es könnte sich auch um eine Entzündung handeln, das ist aber von Alter und Rasse her eher unwahrscheinlich.
Sie wird jetzt erstmal mit Cortison behandelt um die Flüssigkeit/Schwellung hoffentlich etwas zu mindern. Dann muss man abwarten wie es ihr geht...
Prognose ist schwierig. Bei einem Tumor kann die Lebenserwartung von ein paar Tagen bis max. 6 Monate variieren laut TA.

Ich hoffe wir haben noch ein paar schöne Tage zusammen. 

 

20190102_142452.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ach nein.. ich hatte auf halbwegs positive Neuigkeiten gehofft. :(

Wie wurde die Diagnose gestellt?

 

Ich wünsche euch noch eine lange, halbwegs beschwerdearme Zeit zusammen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sie haben ein MRT mit Kontrastmittel und eine Lumbalpunktion gemacht.

Zusätzlich Blutbild und Röntgen plus Ultraschall vom Bauch- und Brustraum. Es waren keine Metastasen zu sehen und Blutbild war auch nicht schlecht (bisschen zu wenig Erytrhrozyten). 

Teurer Spass (1800€) und leider jetzt trotzdem keine Gewissheit.

Es waren halt Flüsdigkeitsansamlungen im Gehirn zu sehen. Teilweise scharf abgegrenzt, was für Tumor spricht. Teilweise aber auch nicht.

Könnte also auch ne Entzündung oder ein Infarkt sein- hat sie aber eher ausgeschlossen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh mann. Gestern war dann für uns beide kein guter Tag. Es tut mir sehr leid.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh nein, was für ein Mist. :(

 

Das tut mir echt leid, dass ihr so eine schlechte Diagnose bekommen habt. 

Ich drück dich mal ganz lieb. :knuddel 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor einer Stunde schrieb Sam1984:

Oh mann. Gestern war dann für uns beide kein guter Tag. Es tut mir sehr leid.

Heute leider keine Besserung in Sicht.

Es tut weh zu sehen wie sie abbaut und sich nicht mehr freuen kann. 😢

Was war denn bei dir los?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 6 Minuten schrieb Waldelfe:

Heute leider keine Besserung in Sicht.

Es tut weh zu sehen wie sie abbaut und sich nicht mehr freuen kann. 😢

Was war denn bei dir los?

Schau dir mal wenn du Zeit und Nerven hast meinen Beitrag "Nacken verstaucht" an.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielleicht schlägt das Cortison noch an- wirklich alle Daumen sind gedrückt. Auch bei einem Infarkt würde erst langsam Besserung eintreten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 2 Stunden schrieb gebemeinensenfdazu:

Vielleicht schlägt das Cortison noch an- wirklich alle Daumen sind gedrückt. Auch bei einem Infarkt würde erst langsam Besserung eintreten.

Wir hoffen so dass sie nochmal etwas aufleben darf. Momentan ist sie nur noch ein Häufchen Elend.

Zum Glück haben wir beide noch bis Ende nächster Woche Urlaub. So können wir bei ihr sein. Wir wollten eigentlich Ausflüge in den Schnee machen-das lieben beide Hunde sehr.

Es wäre so schön wenn sie nochmal etwas Freude empfinden könnte....

.facebook_1546458631454.jpg

FB_IMG_1546518373284.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 10 Stunden schrieb Waldelfe:

Sie haben ein MRT mit Kontrastmittel und eine Lumbalpunktion gemacht.

Zusätzlich Blutbild und Röntgen plus Ultraschall vom Bauch- und Brustraum. Es waren keine Metastasen zu sehen und Blutbild war auch nicht schlecht (bisschen zu wenig Erytrhrozyten). 

Teurer Spass (1800€) und leider jetzt trotzdem keine Gewissheit.

Es waren halt Flüsdigkeitsansamlungen im Gehirn zu sehen. Teilweise scharf abgegrenzt, was für Tumor spricht. Teilweise aber auch nicht.

Könnte also auch ne Entzündung oder ein Infarkt sein- hat sie aber eher ausgeschlossen.

 

Aber das heißt, ihr habt immer noch keine Diagnose, obwohl jetzt wirklich alles untersucht wurde? Das ist ja mehr als Mist.

 

Ich hoffe für euch mit, dass sie auflebt und ihr Leben wieder genießen kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Lahmheit vorne seit 2 Jahren ohne Diagnose

      Hallo erstmal,   wir haben eine süße Labbi Mix Hündin (6,5 Jahre alt), die unser Herz während eines Türkei Urlaubs gestohlen hat. Seit nunmehr 2 Jahren humpelt unsere Maus, zuerst nur vorne rechts, mittlerweile vorne links, oder links und rechts ?? Man kann es  garnicht sagen....die Lahmheit ist auch nicht immer gleich, das kann stündlich wechseln.  Ich berichte mal von Anfang an, was alles unternommen wurde :   August-November  2017 : Schmerzmittel, Kortison, Neuralther

      in Hundekrankheiten

    • Diagnose Keilwirbel bei engl. Bulldogge

      Hallo, wie im anderen thread schon erwähnt, wurden bei unser Bulldogge Keilwirbel diagnostiziert. Er wird soweit mit Schmerzmitteln und Vitamin B behandelt, aber uns treibt die Frage um, was können wir noch machen um ihm ein noch langes und lebenswertes Leben zu ermöglichen?  Ich meine damit auf Seiten der Ernährung, der "Physiotherapie", und was man sich da noch alles denken kann.    Wer hat Tipps, Erfahrungen für uns?    Vielen herzlichen Dank. 

      in Hundekrankheiten

    • Diagnose Krebs *unheilbar*

      Hallo Ihr Lieben,   unsere Hündin aus dem Tierschutz ist jetzt 3 Monate bei uns. Vor kurzem habe ich einen Knubbel am Gesäuge entdeckt, der nächste Woche operiert werden sollte. Heute hatte ich ein komisches Gefühl und bin in die Tierklinik. Nun hat sich herausgestellt, dass sie diverse Tumore im Gesäuge hat, und der Krebs schon gestreut hat.  Auch ihr Herz hat Aussetzer, da es angegriffen ist. Laut TA kann es jetzt sehr schnell gehen, vllt. hat sie aber auch noch ein paar Wochen

      in Hundekrankheiten

    • Diagnose Osteomyelitis mit Markfibrose Verdacht Neoplasie

      Unsere Hündin Kyla kommt aus Bulgarien und lebt nun schon seit 2 Monaten bei uns - gleich am Anfang gingen wir mit ihr zum Tierarzt, da sie immer unter Durchfall litt . Mit dem Medikament ging es dann besser. Danach ist uns aufgefallen dass Sie nur auf einer Seite kaut. Der Tierarzt hat die Zähne angeschaut und uns empfohlen, da Sie sehr ängstlich ist sie in Narkose zu setzen um dies genauer zu untersuchen, er hat uns dann angerufen und gemeint das 3 Zähne raus müssen. Am Abe

      in Gesundheit

    • Diagnose: HD, Spondylose / Gewünscht: Erfahrungsaustausch

      Hallo liebe Foris,   lange ist es her, dass ich hier selbst etwas geschrieben bzw. beigetragen habe, aber da dieses Forum hier doch schon recht "breit" aufgestellt ist, erhoffe ich mir einen Erfahrungsaustausch, Tipps, Anregungen etc.   Meine Schäfer-Mix-Mädel wird im Juli 10 Jahre alt. Anfang März waren wir beim TA, da sie die 2 Wochen davor für mich "unrund" gelaufen ist.   Es wurde eine Sono vom Bauchraum gemacht, sowie Röntgenbilder von der Hüfte, Brustwirbel un

      in Hundekrankheiten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.