Jump to content
Hundeforum Der Hund
Gast

Wie hält man einen sehr kleinen Hund (3kg) warm?

Empfohlene Beiträge

Der Winzling meiner liebsten Gassibegleitung war schon immer sehr verfroren, aber dieses Jahr scheint es besonders schlimm, vielleicht auch, weil er etwas in die Jahre kommt.

 

Drinnen liegt er bei 22° Raumtemperatur gerne den ganzen Tag auf der Wärmflasche, draußen friert er auch im dick gefütterten, winddichten Wintermantel erbärmlich. Selbst in Bewegung zittert er ab dem Moment, ab dem die Haustür aufgeht... Normalerweise geht er echt gerne raus und die milderen Tage zwischendurch haben das auch gezeigt, aber bei den aktuellen Temperaturen reicht der Mantel einfach nicht und die einzige Lösung ist, nie länger als 10min zu gehen, weil er sonst doch sehr leidend ist. Zum Vergleich: Wenn es warm ist läuft er problemlos 1-2 Stunden am Stück und liebt es raus zu gehen. 

 

Irgendwie sind wir ratlos, er hat schon einen neuen, noch dickeren Mantel bekommen, etwas Dickeres kenne ich nicht. Einen Overall hatte er mal anprobiert, wollte darin aber nicht so recht laufen... 

 

Gibts da keine andere Lösung als schlichtweg bei Kälte drinnen zu bleiben?

 

Ich eröffne den Thread übrigens aus reinem Egoismus, da mir meine liebste Gassibegleitung fehlt🤫

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was bei meiner Frostbeule hilft: Winterspeck anfressen. Bei 13,5 kg Normalgewicht gut 1 kg drauf. Wenn mir um diese Uhrzeit der gemeine Dreisatz noch gelungen ist, wären das bei deinem Hund 220-250 g zusätzlich. Ausgelassene Butter übers Futter, eine Portion Nudeln extra, ... drauf futtern ist ja nicht so schwer. :)

 

Wieso bekommt der Hund eine Wärmflasche bei 22° Raumtemperatur? "Abhärten" geht irgendwie anders ... ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es gibt Unterwäsche für Hunde. Damit meine ich nicht Pullis oder so, sondern so Drunterziehsachen.

Mir persönlich ist auch wärmer wenn ich ein Tanktop zusätzlich trage.

Wird man in der Größe vermutlich aber schwer finden. Vllt kennst du jmd der dir so eins aus quasi Unterwäschebaumwolle machen kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Auch wenn kleine Hunde wohl schneller frieren also Grosse, finde ich es schon etwas krass, das der Hund immer friert.

Wie sieht es aus mit der Schilddrüse?

Ich kenne Menschen mit einer Überfunktion, die immer frieren

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Der Hund wurde erst komplett tierärztlich durchgecheckt.


Er ist halt wirklich sehr zart, ganz kurzes Fell ohne Unterwolle. Und Winterspeck geht auch nicht, dafür frisst er zu wenig😖

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich find's ja eher blöd.... aber es gibt so strombetriebene , beheizbare Schuhsohlen, die könnte man evtl in einen Mantel einarbeiten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde es schon blöd, dass dieser Hund in diesem Körper leben muss, bei knapp 3kg ist Frieren ja nicht das einzige Problem...

 

Aber beheizbare Schuhsohlen klingen nach einem Plan^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Aber wenn der Hund lieber nur 10 Minuten draußen ist, dann soll er doch ;)
Tut mir ja leid für Dich, aber das Wohlergehen des Hundes geht doch vor. Für die kleinen, die so bodennah sind ist das Kälteempfinden noch mal nen Tacken mehr, als für die großen Hunde.

Das mit der Unterwäsche ist ein super Tipp, aber wenn er dennoch friert, würde ich ihn einfach zu Hause lassen ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das würde ich auch - kurz raus, dabei rennen und toben lassen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Chis in Fleecepullis hab ich schon gesehen -müsste es also geben, oder? -und da drunter vielleicht noch eine selbstgebastelte Unterwäsche?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.