Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
KleinEmma

Die Spanier unterwegs im Jahr 2019

Empfohlene Beiträge

Heute wieder Bodenfrost und bei unseren Nachbarn nur ca. 100 m höher waren auch die Dächer und Autoscheiben gefroren.

k-P1016928.JPG.2c1dcf03c8d97734bba49357bab44833.JPG

 

k-P1016932.JPG.ddbb2758d9dd83782eb4d46bcb285a3b.JPG

 

k-P1016933.JPG.250ed03960d275555845f86a8ce8703b.JPG

 

k-P1016935.JPG.8cf03987c14a9bbfed66486d27664f22.JPG

 

k-P1016937.JPG.49a57e6af4df77b952368264d99ff694.JPG

 

Kalt, aber schön, mal die Pflanzen mit Frost zu sehen.

 

Noch was zu den Kameras: Mein Nachbar hat das gleiche Problem und seine sehr teure Kamera muckt seit der Kälte nur noch rum. Scheinbar sind die Kameras genauso verweichlicht wie wir, wenn es um Kälte geht :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 12 Stunden schrieb KleinEmma:

Ja, er freut sich auf die Spaziergänge und will immer mitgehen. Bisher habe ich ihn nur selten Zuhause gelassen, um mit Emma alleine zu gehen. Milos Rücken wird ja nicht besser und deshalb werden die Strecken auch nicht länger. Gestern sind wir mit dem Auto ein Stück hochgefahren, um mal eine andere Strecke zu gehen.

Hab mir nun vorgenommen, mindestens 3-4 Spaziergänge in der Woche mit Emma alleine zu gehen, halt längere Strecken. Aber nur dann, wenn mein Mann Zuhause ist. Milo bleibt zwar problemlos alleine, aber wenn er dann so guckt, weil er mit will - moah.

 

Notiz für mich selbst: Merke (zum dritten Mal): Schreibe hier etwas auf und schon wird es sich ändern... :D

 

Strecken werden nicht länger - tja, scheinbar doch.

 

Gestern hat es uns schon gewundert, dass Milo nachmittags noch so gut mitlief. Die Strecke war zwar nicht länger als die von morgens, aber bis dahin sind wir abends mit ihm nur eine Mini-Mini-Runde gegangen.

 

Scheinbar hat Milo nur eine Schub-Pause eingelegt, als er diese 7 Tage die Medikamente erhielt. Da hatten wir schon befürchtet, dass die Entscheidung doch nicht so gut war, denn traben oder gar laufen war nicht mehr vorhanden.

 

Aber, es geht weiter (jupidu) und damit wir unsere Hoffnung auch wieder größer, dass er noch laaaange bei uns sein wird.

 

Er ist gerne im Garten und das darf er ja auch. Nur war es heute wirklich kalt. Deshalb wollte ich ihn drinnen halten. Er ging in den Sitzstreik und zwar vor der Türe. Ok, hab so getan, als würde ich den Streikenden gaaar nicht sehen. Da fing er an zu motzen. Und als auch das nichts half, grummelte er noch ein bisschen lauter.

Gut, dass mein Mann nach Hause kam, der eh draußen arbeiten wollte. Er nahm Milo mit in den Garten und da lief er fröhlich bis nachmittags herum, legte sich zwischendurch in die Sonne auf die Decke.

Emma zog es aber vor, bei mir im Warmen zu sein und verbrachte einen chilligen Tag in meinem Bett.

Milo hatte allerdings den Pulli an. Aber Emma wollte auch mit Mantel nicht im Garten bleiben.

 

Wir finden es schon erstaunlich, wie fit er nun tagsüber ist. Dass er dann lieber draußen ist, wird wohl mit seinem Leben zuvor zusammenhängen. Abends will er aber gerne mit rein und genießt weiterhin sein dickes Kissen.

Er ist aber nicht gerne alleine draußen. Also, wenn Emma dabei ist, dann ist es ok. Wenn er ganz alleine draußen ist, dann steht er vor der Türe. Heute war ja mein Mann mit im Garten und dann geht Milo immer mal bei ihm gucken, was er da so macht.

 

So, dann kam Staunen Nr. 2. Freunde von uns standen vorm Tor. Milo war am anderen Gartenende hinter dem Wohnwagen. Er konnte sie also nicht sehen. Unsere Freunde riefen "Hallo" und sie sagten, Milo kam sofort wedelnd angelaufen, stellte sich am Tor hoch und ließ sich kraulen.

Also muss er ja mehr hören als wir denken oder vielleicht auf einem Ohr noch relativ gut hören.

 

Staunen Nr. 3: Wir wollten heute Nachmittag wieder mit dem Auto hochfahren und eine Strecke mit Emma laufen, die wir schon lange nicht mehr gegangen sind. Die Strecke ist ca. 3,5 km. Bisher schaffte Milo 2km und das einmal am Tag - die Strecke hatten wir heute Morgen schon gemacht. Außerdem stellten wir fest, dass er im Gelände besser laufen kann als auf Asphalt. Diese Strecke führte aber über Asphalt.

Wir wollten Milo Zuhause lassen, zumal wir dachten, er sei eh zu müde, weil er ja seit mittags im Garten war. So der Plan...

Als wir unsere Jacken anzogen, stand Milo schon wedelnd draußen vor der Türe/ vor der Treppe. Mmmh, schon blöd irgendwie. Wir öffneten für Emma den Kofferraum und sie sprang hinein. Milo ging wedelnd zum Auto und stellte sich davor.

Also ne, so ging das aber nicht, von wegen Hund Zuhause lassen.

 

Leine für ihn geholt und ihn mit in den Kofferraum gesetzt. Wir dachten: Ok, gehen wir halt morgen diese Strecke und laufen dort heute nur ein kurzes Stück. Ich wäre dann mit Emma zu Fuß nach Hause gegangen.

So der Plan...

Erstaunlich war schon im Auto, dass er sich hinten im Kofferraum aufstellte und ausm Fenster schaute. Er wird nicht viel sehen, aber scheinbar doch genug, um so mitzufahren. Wir fuhren zwar extra langsam die kurvenreiche Straße hoch, aber uns wunderte es trotzdem, dass er sich überhaupt in dieser Position halten konnte und das so, als sei es ganz normal.

 

Wir sind die geplante Strecke gegangen. Milo lief von Anfang bis Ende super locker mit, meistens im Trab und völlig Podenco: Nase immer hoch oder auf dem Boden. Dort sind immer viele Tiere unterwegs und es wohnen da Füchse und Wildschweine.

Es war nichts von altem Hund zu sehen. Hätte er Anzeichen von nicht mehr gut Laufen können oder Müdigkeit gezeigt, dann hätte einer von uns das Auto geholt.

Erstaunlich, sehr erstaunlich.

 

Was auch gut ist: Emma lässt sich von seiner Art zu "jagen" (er kann ja nicht jagen, aber ist dann doch sehr aufgeregt) nicht anstecken. Das ist nicht ihre Art und sie lässt sich auch von anderen Hunden nicht anstecken, die wie Milo auf die Pirsch gehen. Bei Hunden, die wie sie sind, ist sie allerdings sofort mit von der Partie.

So bleibt sie aber entspannt, kümmert sich um ihre Sachen und beobachtet halt von oben die Rothühner, die wieder in großer Menge unterwegs waren.

 

Ja und dann sahen wir zwei große Greifvögel. Könnten Adler sein, die gibts ja hier zu genüge. Könnten aber auch Geier gewesen sein. Morgen schleppe ich die Kamera mal mit hoch und hoffe, dass wir sie nochmal sehen. Das war so faszinierend, weil sie so tief runter kamen, dass wir sie lange beobachteten.

Emma beobachtet dann mit. Finde ich immer total schön.

Und Milo? Ich drehte mich um und sehe Milo da sitzen ... und wie er auf seiner Leine rum biss :o. Der pöse Pursche :D Das wäre es noch gewesen: Leine durchbeißen, während wir die Greifvögel beobachten, wuaaa.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hach, es ist einfach zu schön von euch zu lesen! Milo ist so ein toller Kerl und es mach mich richtig glücklich, wenn ich lese, wie toll er sich macht :wub: Es ist absolut wundervoll, wie ihr euch um ihn kümmert und auch, wie Emma mit ihm umgeht! Ich wünsche euch von ganzem Herzen, dass ihr noch viele schöne Jahre mit dem tollen Burschen habt. Aber egal, wie viel Zeit Milo noch hat, es ist so schön, dass er nochmal geliebt und umsorgt wird.
Und ein dickes Danke an alle die für Milo was geschickt haben! Ganz besonders natürlich @pixelstall :wub:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich freu mich auch immer über den Fortschritt und die gemeinsamen Abenteuer. Hach ist das toll.

 

Beim Lesen läuft bei mir immer im Kopf ein kleiner Film mit, so als wäre ich dabei. Vielleicht geht es mir ja nicht alleine so. Ich hoffe auch auf viele viele Jahre. Weil ich glaube, bei diesem Forenhund müsste ich jetzt schon Tränchen verlieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hab den thread gerade erst entdeckt.

 

Sooo toll, wie sich das bei euch alles entwickelt 💞

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Heute Morgen bin ich tatsächlich mal alleine mit Emma gelaufen. Nicht, weil Milo nicht konnte. Er wollte nicht. Grund: Wir waren heute später dran als sonst. Seine innere Uhr hat wohl schon die Essenszeiten abgespeichert. Jetzt gehen? Nöööö - Sitzstreik. Mein Mann ging mit ihm zurück - und auf dem Rückweg trabte Milo wieder locker daher, tsts. Er bekam dann sein Frühstück serviert.

 

Heute Nachmittag fuhr und ging er aber wieder mit und zwar wieder etwas über eine Stunde. Ist doch irre, oder. Daran hätten wir vor ein paar Wochen nie geglaubt. Wenn ich dran denke, dass er nur wenige Meter im Schneckentempo und ganz steif staksen konnte - unfassbar.

 

Wir sind durch eine Rambla gelaufen, die wir sehr lieben. Die ist mittlerweile zum offiziellen Wanderweg deklariert worden. Sonntags kommt dann manchmal eine ganze Busladung von Wanderern. Aber sonst geht man da immer noch ganz alleine - herrlich.

 

Wir haben mal die Hunderampe austesten wollen. Aber, da will er partout nicht rauf oder runter gehen. Er lässt sich ja auch nicht führen, also nicht direkt am Körper (Halsband oder Geschirr). Da setzt er sich hin und neigt seinen Körper nach hinten - und zeigt Angst.

 

Die Rampe war ihm auch nicht geheuer:

 

"Hallo? Könnten Sie mich bitte rausheben?"

k-IMG_2984.JPG.98601d924561275ff86fdf3548c35a49.JPG

 

Mal mit Leckerlis versuchen - der Hals wurde immer länger

k-IMG_2986.JPG.285e60daed22aa8dcb2f2de297b3543c.JPG

 

k-IMG_2987.JPG.96da7396ff437c6d312fc15300a6d5eb.JPG

 

k-IMG_2988.JPG.70de4652daa207f5c621e7bfc06a0a5c.JPG

 

"Hallo? Könnten Sie mich bitte rausheben?"

k-IMG_2989.JPG.18f25dd6c9638f2d543bddea35dee0fc.JPG

 

"Na gut, ich teste mal. Aber nur bis hier hin und keinen Millimeter weiter!"

k-IMG_2990.JPG.42ef72067a5ec8af82258a46fe87db8d.JPG

 

Er wurde dann runter gehoben. Mal sehen, ob das irgendwann klappt. Wäre fürs nächste WoMo schon prima.

 

Emma wurde schon langsam hibbelig und war froh, als es endlich losging.

k-IMG_2991.JPG.e5461c5a669f3299f4ed6659c14ecca6.JPG

 

k-IMG_2992.JPG.2472490b853b2e968e365b63e360318a.JPG

 

Überall wächst Fenchel

k-IMG_2994.JPG.03a0097f46671a0dd2f3304eda895da7.JPG

 

k-IMG_2996.JPG.0c53e025b43ce9c6cf6a20fc806ab068.JPG

 

k-IMG_2997.JPG.c22a9d35ef5f4774d406556642948194.JPG

 

k-IMG_2999.JPG.f6fdd6f4ed5307ce5a19ccc6a9d7c3b0.JPG

 

Wie man am Pulli sieht, kriecht Milo überhaupt nicht unter Büsche...

k-IMG_3000.JPG.08d0cdc373459dc2d9f5abc7b4edd864.JPG

 

k-IMG_3001.JPG.3302ce288c681d9b9b2a55d942fcd830.JPG

 

k-IMG_3003.JPG.05ff5a24d0844c794a4aa54808aeb003.JPG

 

k-IMG_3004.JPG.42102892bcaa4dd3242bb010c6a79cd5.JPG

 

k-IMG_3015.JPG.17bf2ef019867a3fa3ca0ec32ed82056.JPG

 

k-IMG_3016.JPG.3e29989c858440a230e29a05b31b9862.JPG

 

Hach, war wieder so richtig toll. Es macht mit den zwei Hunden einfach irre Spaß.

 

k-IMG_3006.JPG.97cedb22082d8bd4a89cff3d84e13530.JPG

 

k-IMG_3009.JPG.4212cc17635390fbd6f12daf1b8c767e.JPG

 

k-IMG_3010.JPG.dc7d35cc79d2f82850dd250b0f40b518.JPG

 

k-IMG_3011.JPG.c41c2ef5215c84dc10dd426cf80eb5e9.JPG

 

k-IMG_3014.JPG.fb292c8fa511ebc1828c23108c235a18.JPG

 

k-IMG_3021.JPG.6a6246e20651649b77484853f4651219.JPG

 

k-IMG_3022.JPG.4b12044c776ee69bc3d639fd08af70c2.JPG

 

k-IMG_3023.JPG.cffd4de53411ae3343f191a0a0ee8ab0.JPG

 

k-IMG_3027.JPG.a34cc7ffe6616db766246840dab133a4.JPG

 

k-IMG_3028.JPG.3b68e2ac7441ffbc8239f4328362b339.JPG

 

Und Zuhause so am Teich: Milo war seehr erstaunt...und ging. DAS fand er ungeheuerlich

k-IMG_3036.JPG.f1e167d97d655524a940e0bbb3cc6eec.JPG

 

k-IMG_3037.JPG.36e21415f0aad6af5c8bd0e869701215.JPG

 

k-IMG_3039.JPG.a43fcfed0f07e85106b93b0cb498ad96.JPG

 

k-IMG_3041.JPG.43e862ff068375336906af9fe0ab9528.JPG

 

k-IMG_3042.JPG.7aa21aad50d02cf573566d4ea13d50fc.JPG

 

k-IMG_3043.JPG.b67c334de02ac7088a37c956cead2f14.JPG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Bei meiner Omi hat geholfen die Rampe erstmal flach auf den Boden legen, da ging sie dann mit Leckerchen sehr schnell drüber. Dann habe ich sie auf eine Treppenstufe gelegt und so Stück für Stück die Steigung erhöht. Vielleicht hilft das auch Milo. 

 

Und ich habe ein Stück Teppich drüber gelegt für's rutschen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wunderschöne Fotos, da krieg' ich auch wieder richtig Lust aufs Campo. Schon allein deswegen, weil man zum Spaziergang dort viel weniger anziehen muß als hier.

Die Rampe: ist natürlich schon eine gewaltige Herausforderung für einen Hund, der kaum sieht!

Ist die Oberfläche denn so richtig griffig? Auf den Fotos glänzt sie ein wenig, sieht für mich ein wenig rutschig aus.

Habt ihr auch in die andere Richtung geübt - also von unten nach oben?

Setz doch mal was "Jagdbares" ans andere Ende der Rampe - könnte Podi-Opi dann widerstehen? ;)

Ich denke, dass Weiterüben zum Erfolg führen kann, bei der Treppe in den LKW war es doch auch so, oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das ist eine Hunderampe, also griffig, nicht rutschig. Die liegt jetzt im Garten auf dem Boden, damit er immer mal da drüber gehen kann. Er soll ja nicht ohne Hilfe darüber gehen. Führen am Halsband oder am Geschirr macht er nicht mit. Da hat er aus irgendwelchen Gründen Angst und man müsste ihn förmlich zerren.

Wir üben langsam weiter.

 

Nein, das war nicht die Treppe zum LKW. Die ist zu hoch. Mit Rampe geht das auch nicht, weil zu steil. Er ist in den Wohnwagen rein- und rausgegangen.

 

Haha, was Jagdbares - dann wäre er sehr wahrscheinlich ganz schnell oben oder unten :D Ich gucke morgen mal, ob ich ein Rothuhn oder ein Kaninchen einfangen kann :lol:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Minyok: "Alter Sportfreund Milo: Ohne sicherndes Seitengeländer würde ich mich da auch weigern runter zu gehen! smilie_sh_020.gif"

 

so weit

Maico

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Fotowettbewerb - Januar 2019 - Körpersprache

      _________________________________________________________________________________ Fotowettbewerb - Januar 2019 _________________________________________________________________________________   Thema   Körpersprache   _________________________________________________________________________________       Das Thema durfte Lique, die den letzten Wettbewerb zum Thema "Spaziergang im Nebel", vom Dezember 2018 gewonnen hat, bestimmen     So geht's
        Inhalt Jeder der Lust hat, darf ein eigenes Foto, das irgendwie zum Thema "Körpersprache" passt, einschicken wie ihr das Thema interpretiert ist eure Sache, ich nehme jedes Bild an, auch ein Bild von einem Fahrrad im Sonnenschein Das Bild sollte einen Titel, darf auch eine Bildunterschrift oder eine kleine Geschichte haben   Technisches Das Foto soll auf der langen Seite mindestens 1000 Pixel und höchstens 2048 Pixel lang sein Das Bild wird automatisch auf 1000 (lange Seite) reduziert, kleinere Bilder bleiben kleiner wenn ihr also wissen wollt, wie das veröffentlichte Bild aussieht, verkleinert euer Bild bitte selber eine Anleitung ist unter der Rubrik User hilft User  zu finden, sonst fragen Schickt das Foto an nebelfrei.foto@gmx.ch Nicht vergessen: euren Usernamen, ich kenne nämlich eure richtigen Namen nicht alle Allerletzter Einsendetermin ist Donnerstag 24. Januar, 20:19h Ich werde den Empfang des Bildes in diesem Thread bestätigen, da nicht alle PNs empfangen können schicke ich im Notfall Emails   Was gibt es zu gewinnen? Nichts!  Ausser Ruhm, Ehre, Freude! und das Bild auf der Titelseite und das Recht das nächste Thema zu bestimmen.   Habt ihr noch Fragen? nur zu! Fragt in diesem Thread oder sendet eine Email an die nebelfrei.foto@gmx.ch In diesem Thread darf auch geplaudert werden, aber bitte nichts über euer Bild verraten!   _________________________________________________________________________________

      in Plauderecke

    • Fleckenteufel unterwegs

      Ich dachte, ich bin auch schon etwas länger dabei und unterstütze mal die schlappohren Fraktion mit einem eigenen Thread. Heute haben wir, nach langer Abstinenz, endlich mal wieder einen ausgiebigen Spaziergang in unserem lieblingswald gemacht. Endlich mal im Sprung erwischt  Ganz stolz auf ihre Entdeckung bei 10grad  Leckerchen dürfen natürlich nicht fehlen  Fuß können wir auch (zumindest wenn es in der Tasche raschelt) Fliegende Ohren  Scheint spannend zu sein Immer rein damit Und damit natürlich auch Perfekter Abruf und stolzer Hund Und das poser foto darf natürlich nicht fehlen 

      in Hundefotos & Videos

    • Loki unterwegs

      Hallo,   gestern  das erste mal am Wildgehege.

      in Hundefotos & Videos

    • Zyra - ein Collie unterwegs im Hochschwarzwald

      Hallo liebe Hundefreunde. Seit einiger Zeit bewege ich mich auch hier im Forum, wie der Eine oder Andere wohl bereits mitbekommen hat. Mein Name ist Petra, der Name meines kanadischen Colliemädchen Zyra und wir wohnen im wunderschönen Hochschwarzwald. Zyra ist mittlerweile drei Jahre alt. Bevor ich nun mit unserer langen Geschichte starte, hier ein paar Bilder aus Zyras jungen Jahren. Man beachte, ihre "dicke Nase" und die Knickohren am Anfang. Zyra schlief anfangs im einen Kistchen neben dem Bett. Andere Körbchen hat sie angenommen. Das ist die Wahrheit, bevor ich wegen "ekletanten Körbchenmangel" angeklagt werde

      in Hundefotos & Videos


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.