Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund

Empfohlene Beiträge

vor 16 Minuten schrieb agatha:

 

(...)

Mir   war schon  klar,als  ich meinen  Text schrieb, dass   ich angegriffen werde.

(...)

 

 

Der war gut :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich rette alles, was ich retten kann. 

Aber wenn der Hund schneller ist, dann ist das halt so. 

 

Ich bin nur bei Wühlmäusen wirklich streng. Die sind vom aussterben bedroht, da wird nicht dran rumgemäuselt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Minyok: "Also, ich esse auch Karotten... bin ich nun bei den Guten oder Bösen? smilie_denk_49.gif.6a3bd3bf74959be947c2c0bace992de3.gif"

Tuuli: "Du bist ekelhaft. Sowas kann man doch nicht essen! smilie_krank_142.gif.80a570ca3b507f547b5682f1f1a689bb.gif"

 

so weit

Maico

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hier wird nicht aus Spaß getötet, weder Reh noch Hase noch Nachbars Hühner noch Maus - ich seh da keinen Unterschied. 

Wenn es passiert passierts, wir haben Raubtiere und Shit happens. Aber sich da noch drüber zu freuen würde mir nicht einfallen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Nasefux also  eine Maus vom Hund  an  der   Leine   fangen zu lassen,jaaa da  beschäftigst Du Deinen Hund absichtlich mit Töten.

(oderMäuseln,klingtniedlicher)

 

ImFreilauf   auf   der  Wiese,   gut,mag jeder sich selbst  beantworten,   wie    hoch   die   Wahrscheinlichkeit  ist.

Aber da  lernst Du ja  Deinem Hund das Jagen.  Wie reagierst Du,wenn er statt Maus jagen ein Kaninchen jagt????

 

Du ernährst also  Deinen Hund     auch mit  erjagten wildlebenden Mäuse??´

 

Na,dann frage mal   Deinen Tierarzt.

 

Und über Deinen Tipp,wie Du die angefressenen ,verwundeten Mäuse schnell   tötest,   wäre  ich  Dir echt   dankbar.

Ich kann da  nicht einfach so drauf latschen oderso.

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 2 Minuten schrieb agatha:

@Nasefux also  eine Maus vom Hund  an  der   Leine   fangen zu lassen,jaaa da  beschäftigst Du Deinen Hund absichtlich mit Töten.

(oderMäuseln,klingtniedlicher)

^_^ ja wennst meinst... 

 

ImFreilauf   auf   der  Wiese,   gut,mag jeder sich selbst  beantworten,   wie    hoch   die   Wahrscheinlichkeit  ist.

Aber da  lernst Du ja  Deinem Hund das Jagen.  Wie reagierst Du,wenn er statt Maus jagen ein Kaninchen jagt????

Ich lerne meinem Hund nicht das jagen, das kann er auch so, aber ich lenke es um ;) 

 

Du ernährst also  Deinen Hund     auch mit  erjagten wildlebenden Mäuse??´

wenn du das so auslegen willst...ich meinte lediglich, dass er in dem Moment, in dem er eine Maus frisst, diese ja quasi als Nahrung zu sich nimmt...so funktioniert Nahrungsaufnahme meines Wissens nach

 

Na,dann frage mal   Deinen Tierarzt.

du sprichst auf Krankheitsübertragung usw an. Das ist mir durchaus bekannt

 

Und über Deinen Tipp,wie Du die angefressenen ,verwundeten Mäuse schnell   tötest,   wäre  ich  Dir echt   dankbar.

Ich kann da  nicht einfach so drauf latschen oderso.

Ich trete in der Tat drauf, kurz und effektiv. Ich kann sie leider nicht vor Ort einschläfern. 

 

 

 


 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Minute schrieb Nasefux:

Ich kann sie leider nicht vor Ort einschläfern. 


Das wäre auch problematisch für die Aasfresser die eventuell über die Maus stolpern. Schlimme ethische Zwickmühle, in der du da bist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 20 Minuten schrieb Siobhan:

Hier wird nicht aus Spaß getötet, weder Reh noch Hase noch Nachbars Hühner noch Maus - ich seh da keinen Unterschied. 

Wenn es passiert passierts, wir haben Raubtiere und Shit happens. Aber sich da noch drüber zu freuen würde mir nicht einfallen. 

 

Genau das ist  der kleine aber feine Unterschied. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Heißt das, wenn ich meinen Hund mäuseln lasse, dann bedeutet dass, das ich Spaß am Leid und Tod anderer Tiere habe bzw. Mich darüber freue? :think: 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Meine geschickteste Mäusejägerin ist ja leider nicht mehr unter uns. Nun sind die Mäuschen so gut wie sicher. Aufs Konto der beiden anderen im Bunde gingen bisher insgesamt vier Mäuse in insgesamt sechs Jahren. Und das auch eher aus Zufall. Die zwei buddeln einfach für ihr Leben gern und ganz selten finden sie dabei auch mal eine Maus. Meist sind die Mäuse schlauer und nehmen einen anderen Ausgang. Fussel springt auch nach Mäusen daber dabei hab ich sie noch nie eine fangen sehen. Wenn das Puschelchen sprang, hat sie öfter mal eine erwischt. Normalerweise werden die dann auch gefressen und hier sehe ich es genauso - ob jetzt Maus von der Wiese oder Rind aus der Dose gefressen wird, macht wirklich keinen Unterschied. Mäuschen und Rind tun mir gleichermaßen leid, aber ich habe mir nunmal Haustiere ausgesucht, die zumindest einen gewissen Fleischanteil in ihrem Futter brauchen. Wenn man das gar nicht haben kann, sollte man über die Anschaffung eines vegetarisch lebenden Haustiers nachdenken. Falls mal eine nicht gefressen wird, sehe ich es so, dass sich irgendein anderes Tier über die bereits erlegte Maus freut. Was gar nicht geht, ist halb tote Mäuschen liegen lassen :( Man sollte dann schon zusehen, dass sie wirklich tot sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.