Jump to content
Hundeforum Hundeforum POLAR-CHAT
Zurimor

Mäuseln

Empfohlene Beiträge

vor 2 Minuten schrieb Estray:

 

Ob sie das als Wiedergutmachung wahrnimmt? Wohl kaum. 

 

Wieso Wiedergutmachung? Wüsste nicht, wieso sie das als Wiedergutmachung wahrnehmen sollte, ist von mir auch nicht als solche gemeint.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

seit ich diese  kleinen Wesen,  genannt Mäuse  und  Mäusenachwuchs,angefressen, verletzt sich windend,auf den Wegen derHH finde,  kannich nur noch angeekelt  über die  Moral der betreffenden    HH sein.

 

Töten zum Spaß und zur Unterhaltung, geht   mir  einfach  ab.

 

Lucie,   meine Jägerin,  die  sich und ihre  Welpen auf den Straßen durch bringen musste, darf   das jedenfalls nicht zu ihrem  Vergnügen.

Da versuche ich sie andersweitig aus zu lasten.

 

Mäuse oder  Kaninchen  oder   Rehe  oder,oder----dann lieber Mäuse????  Aber      Leben ist Leben.!

 

Geht es dabei nicht   um  die Bequemlichkeit des HH.???

"Mäuseln" ,niedliches Wort fürsTöten  von  Leben, da stehe ich als HH daneben, HUnd wird ausgelastet , ich mus mir keine Mühe machen, kein böses Hinterherrennen, also  WEGrennnen, keine Erziehung,   keine Anstrengung   für mich  alsHH.

 

Und es sind ja  nur Lebewesen,  die es so Tausende gibt.   Sinnloser  Tod,aber mein(mein!) Hundist ausgelastet.🐹  

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine Hunde sind passionierte Mäusejäger, auch an der Leine und mäuseln ist für sie der perfekte "Jagdersatz" (in Anführungsstrichen, da es immer noch Jagd ist) um nicht auf größere Beute zu gehen...künstliche Ersatzbeute ist keine Alternative in ihren Augen. Der biologische Zweck von Mäusen ist nun mal der eines Futtertieres, es gibt Millionen Mäuse, die sich in Lichtgeschwindigkeit vermehren, man muss nur mal schauen wie mäuselochdurchsiebt viele Wiesen sind.....und da soll es verwerflich sein, wenn ein Hund mal eine Maus fängt (und auch frisst)?? Ob jetzt ein Hühnchen für's Hundefutter sterben muss, oder eine Maus die bis dahin in Freiheit gelebt hat (die wird bei mir vom Futter abgezogen)...kann ja jeder selbst die Moral darin suchen....
 

 

20141024-IMG_6157.JPG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Minute schrieb agatha:

(...)  kannich nur noch angeekelt  über die  Moral der betreffenden    HH sein. (...)

 

Darf natürlich jeder sein. Ich persönlich nehme solche moralische Überlegenheit aber nur ernst von Menschen die vegan leben und kein fleischfressendes Haustier halten. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@agatha

Du hast doch eine Freigängerkatze, oder? Was macht die wohl mit den Mäusen? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 15 Minuten schrieb Annali:

 

Darf natürlich jeder sein. Ich persönlich nehme solche moralische Überlegenheit aber nur ernst von Menschen die vegan leben und kein fleischfressendes Haustier halten. 

 

NEIN; darf  nicht   JEDER   sein.

Mir   war schon  klar,als  ich meinen  Text schrieb, dass   ich angegriffen werde.

 

Töten,   der Ernährung    wegen,,,,ist einfach das LEBEN !

Auf  unserer Welt  jedenfalls.

 

Töten,um als    HH Ruhe zu   haben,  ist eben nur so einfach töten. Töten    zur Beschäftigung,,,!

 

Gut,wenn   ihr   es so  gut findet,   dann lasst Eure Hunde  wirklich töten.

 

 

Und   noch was,  ich  habe   Freigängerkatzen,,die sind sattgefüttert.

Bringen mir aber doch    Mäuse  undVögel,,,,beides Leben,das   leben will.

Finde ich blöd, einfach blöd.

 

Aber ich stehe nicht daneben und freue mich übers "Mäuseln",,,, für mich ein  riesiger Unterschied.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Freefalling frei lassen,wenn lebend insHaus geschleppt .

 

nicht bös   gemeint.  Du warst schneller.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh je. So eine Unterhaltung kann's auch nur im virtuellen Bereich geben. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Töten lassen damit man als HH seine Ruhe hat? Was ist denn das für ein Gedankengang? Wenn ein Hund an der Leine nebenbei, oder im Freilauf auf der Wiese eine Maus fängt ist das also Faulheit? Dein Weltbild scheint nen ziemlichen Knick zu haben und nur schlechtes zu erwarten, wenn ich das so lese.... 
Sollte mal eine Maus nicht tot sein und mein Hund lässt sie liegen, dann töte ich sie. Nicht weil's Spaß macht. Eine noch lebende Maus einfach liegen zu lassen, ja das ist ein No Go. Aber wenn sie tot ist und gefressen wird, ist das in dem Moment auch zur Ernährung - zumindest aus meiner Sicht, da ich das voll als Nahrung mit einbeziehe. Es ist auch einfach LEBEN, dass eine Maus von einem Fressfeind gefangen wird, sei es Bussard, Fuchs, Reiher, Storch, Katze oder Hund....Ich hab damit jedenfalls kein moralisches Dilemma, aber gut ich esse auch Fleisch und darf dadurch das Wort 'Moral' wohl gar nicht in den Mund nehmen 🙄
 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dann musst du deine Katze einsperren, denn die macht das auch zum Spaß. Mein Hund tötet die Maus mit einem Biss. Die meisten Katzen spielen mit ihrer Beute. Ich finde, du redest dir da was ein.

 

Ich freue mich nicht über tote Mäuse. Ich stelle mich auch nicht auf ein Feld und sage: Jetzt mach mal.

Aber ich versuche auch nicht, meinem Hund alles Tierische wegzuerziehen. Hunde sind Jäger. Wenn er beim Spazierengehen nebenbei mal Mäuse sucht und alle Jubeljahre eine fängt, ja, das nehme ich in Kauf. 

Ich nehme ja auch in Kauf, dass der billiges Fleisch aus Massentierhaltung frisst, weil er den Biokram allein auf Dauer nicht verträgt. Und DAS finde ich schlimmer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.