Jump to content
Hundeforum Der Hund
Zurimor

Mäuseln

Empfohlene Beiträge

Die Maus ist halt tot... :P

 

so weit

Maico

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also ich bin schon mit der Erwartungshaltung hier eingestiegen das wir die 65 Seiten knacken :D .

So ein bisschen Pro und Contra von: welche Schäden entsteht durch Nager und welche Vorteile bringen sie an anderer Stelle wäre doch nett.

 

Wie viel Inzucht herrscht eigentlich bei den Mäusen und ab welcher Bevölkerungsdichte brechen Krankheiten aus. 

Welches Gift ist für die Fressfeinde der Mäuse auf jeden Fall schädlich?

Sind HH die ihre Hunde mäuseln lassen (regelmäßig) schuld am Tod von Fuchs und Bussard?

Was macht die Maus im Winter? Sollten wir sie füttern?

 

Jetzt aber ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was habt ihr eigentlich gegen die Seitenzahl? Ich kann mich an streckenweise sehr interessante Threads von über 100 Seiten erinnern und bedaure etwas, dass das so nachgelassen hat.

Natürlich gibt das Thema viel her, z.B. woran man erkennt, daß der Hund zum Buddeljunkie würde. Die gibt es ja auch.

Stereotypieneigung und Dopaminsucht ähnlich wie beim Ballhetzen? Aber gerade das wurde doch verneint- es hätte nichts mit Hetzen zu tun. Da widersprechen sich die Aussagen, liegt an verschiedenen Hunden... aber eben wohl auch an verschiedenen Mechanismen, die dann ablaufen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 11 Minuten schrieb Michelle003:

Was macht die Maus im Winter? Sollten wir sie füttern?

 

Jetzt aber ...

 

 

Ich würde hier auf den Verband deutscher Mäusezüchter verweisen. Gute Mäusezüchter kümmern sich nämlich lebenslang um ihre kleinen Mäuse.... :) 

 

so weit

Maico

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gibt es eigentlich ursprüngliche Mäuse. ...😎

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wo war nochmal das Video mit dem mäuselnden Fuchs? Ich finde es gerade nicht mehr. Zu viele Seiten. :( 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Am 5.1.2019 um 21:53 schrieb benno0815:

 

Hier isses 😉

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mein erster Hirtenhundmix hat alles gejagt. Mäuse und ähnliches wurden auch gerne beim umgraben vom Spaten geklaut. Mäuse aktiv gefangen hat er jedoch nie. 

Meine Hündin hatte schlicht Null Jagdtrieb. Ich bezweifele das sie auch nur die Existenz von Mäusen geahnt hat.

 

Jaro würde große Tiere jagen, wenn er dürfte. Wobei ich mir da nicht sicher bin, ob er wirklich jagen würde, oder ob er nur das um die Wette rennen toll findet. Gibt ja nicht viele Hunde mit denen er richtig wetzen kann. Bislang gilt da "im Zweifel für den Angeklagten". Bis auf den Jungvogel, der ihm vor die Schnauze gehüpft ist und den er artig mit 4 Monaten ausgespukt hat, hat er da noch nie Jagderfolg gehabt.  Von Rehen ist er ( noch) abrufbar, Katzen sind eh keine Jagdbeute, aber Vögel haben es ihm angetan. Unterbinden funktioniert manchmal, leider nicht immer. Wobei ich da nicht so sehr die Angst vor Jagderfolg habe. Eher das er sich beim hinterherwetzen in einem Buddelkrater verletzt. 

Mäuseln hat er sich selbst beigebracht. Sprung, Happs, weg.....bei der zweiten Maus eher: Sprung, Happs, fang mich....ich hab was, was ich nicht haben soll....

Und ich glaube nicht, das ich zu den Leuten gehöre, die den Hund auf einem Spaziergang zu wenig beschäftigen 😁

 

Buddeln unterbinde ich bei ihm.....die Wiesen hier sind teilweise richtige Kraterlandschaften dank merkbefreiter Hundehalter. Ja andere Tiere buddeln auch...aber deshalb muss ich nicht unbedingt meinen Hund auf fremden Grund buddeln lassen, solange es sich nicht um umgepflügte Felder handelt. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gibts hier eigentlich jemanden, dessen Hunde auch größere Tiere als Mäuse erlegt haben? 

 

so weit

Maico

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 9 Stunden schrieb Tyrshand:

Wenn ich meinen Mausi suchen schicke, hat er übrigens noch nie etwas gefangen. Er sucht und macht Sprünge, aber da ist nichts. Es ist trotzdem eine Belohnung für ihn.

Wenn er Beute gemacht hat, dann ausschließlich zufällig an kurzer zwei Meter Leine, zack Sprung und gehabt, geschüttelt, tot. Unvorhersehbar, unsagbar schnell.

 

Ps. Im Garten hat er natürlich auch schon beute gemacht.

 

Same here, zu 80% auf jeden Fall. Das Gehüpfe macht Spaß, selten mal erwischt man was, aber meistens nicht. Wenn, dann geht es sehr schnell und effektiv und das oft an der Leine nebenbei (wenn ich meinen Hund halt aus Faulheit einfach machen lasse 😜 ) 

Hier noch ein paar Impressionen. Einmal "50 Jumps of Momo" und noch zwei fliegende Momos.
Übrigens springt Shippo fast nie im Mäuselsprung, obwohl er mehr Mäuse fängt als Momo.

jump!.jpg

20150803-IMG_4367.jpg

20150624-IMG_2201.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...