Jump to content
Hundeforum Der Hund
Zurimor

Mäuseln

Empfohlene Beiträge

vor 18 Minuten schrieb gebemeinensenfdazu:

Die Ca de Bestiarhündin hat nicht getötet, die hat nur gekämpft nicht gejagt.

Moment falsch erinnert-- eine Ratte , die sich ins Zimmer verirrt hat, hat sie getötet. Ob das nun wegen krasser Territorialität oder Beutefangverhalten war, kann ich nicht sagen. Draußen hat die nicht gejagt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh, das wird ja eine ganz schön lange Liste des Grauens...;)

Macht mal weiter damit, bald kommt Seite 50.

Und das - ohne auch nur einmal vom Wetter geschrieben zu haben.

Unfassbar...:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Effie war ein wilder Katzenjäger. Auch Eichhörnchen wurden nicht abrufbar gejagt. Die Mäuse auf unserer Terrasse belauert, allerdings ohne Erfolg. Wenn sie losspurtete, war sie nicht abrufbar.

Im Winter lebte in einem der Kinderzimmer ein weißes Kaninchen frei. Die Meerschweinchen im Käfig (Im Sommer alle frei auf einem Balkon). Dieses Kaninchen war cool und wurde nie gejagd. Obwohl es sich auch bewegte, wenn der Hund im Zimmer war. Später wurden wir nachlässig und oft blieb die Tür offen. Es ist nie etwas passiert. Es war mir nie klar, wo da für den Hund der Unterschied war. Jede Katze wäre angegangen worden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Linnie hat neben all den Mäusen das Rebhuhn geschnappt, vier Amseln (Jungtiere), alle in unserem Garten :(, außerdem vier Ratten und sechs Maulwürfe. Die Maulwürfe hat sie alle letzten Sommer mit Mäuselsprung erwischt :mellow:, die Maulwürfe waren alle im Gras unterwegs, wurden also nicht ausgebuddelt. Lag bestimmt an der Trockenheit letzten Sommer, der Boden war steinhart... 

 

Hasen und Rehe konnten wir bisher verhindern. Igel auch (sie buddelt ja ewig drumherum). Hasen würde sie definitiv töten, bei Rehen bin ich nicht sicher, weil Linnie ja deutlich kleiner ist - aber ich werde es ganz sicher nicht austesten. Zu Katzen hat sie ein, hmm ich sag mal kritisches Verhältnis. Werden zunächst schon wie Beute behandelt, bleibt eine Katze aber stehen und faucht, zieht Linnie sich unauffällig rückwärts gehend zurück und tut so als wäre nix gewesen :ph34r: Sie ist schon ein kleiner Maulheld :D

 

Eine Feldmaus hatte Linnies Todessprung übrigens mal überlebt, weil sie Linnie in die Nase gezwickt hat. Da gab es ein jämmerliches Aufquieken, einen riesen Sprung rückwärts und dann nix wie weg. Ne Dramaqueen ist sie nämlich auch. Sie kriegt auch nie ne Erkältung, sondern Rüden-Grippen!!! -_-

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dann hat sie nur Wildschärfe und keine Raubzeugschärfe (um mal so ganz threadinterdiziplinär irgendwas zu droppen;)).

Damit wäre Katzen wohl  eher nicht Gefahr getötet zu werden, weil die in der Hundegröße schon die Möglichkeit haben, sich aggressiv zu wehren.

Bei uns wäre die Katze nur in Gefahr, wenn sie angreifen würde und sich nicht vertreiben liesse- wie sehr weiss ich nicht und werde es auch nicht ausprobieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 3 Minuten schrieb gebemeinensenfdazu:

Dann hat sie nur Wildschärfe und keine Raubzeugschärfe (um mal so ganz threadinterdiziplinär irgendwas zu droppen;)).

 

Das musste ich erstmal googeln 🙈

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mein Lümmelchen hat einmal eine Katze erwischt, die nicht schnell genug aus unserem (hoch umzäunten) Garten geflohen war.

 

Sie hing noch am Zaun, ich hab ihn an der Rute gepackt und von ihr weggezerrt. Er hatte einen blutigen Fang, hatte sie also definitiv verletzt. Wahrscheinlich nicht zu schwer, denn sie ist sofort losgeflitzt, als ich Fricco vom Zaun weghatte. Zum Glück habe ich die Katze paar Tage später lebendig im Nachbarhof sitzen sehen. Ist also nochmal gut gegangen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Jule (griechischer Senfhund) hetzte mal ein Kaninchen zu tode. 

Das Kaninchen starb am Schreck.  ....aber warum  kam es auf die Terasse ?

😓.

Vier heulende Kinder  waren das Ergebnis  .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kenne einen Rehtöter, einen Schaftöter und auch 2 Hundetöter. Einer kam auf Pflegestelle zu Bekannten nachdem er beim Spaziergang fast beiläufig einen Hund getötet hatte, das andere war ein Windhund der bei einem Kleinhund ins Hetzen gekommen ist. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 2 Minuten schrieb black jack:

Jule (griechischer Senfhund) hetzte mal ein Kaninchen zu tode. 

Das Kaninchen starb am Schreck.  ....aber warum  kam es auf die Terasse ?

😓.

Vier heulende Kinder  waren das Ergebnis  .

Das ist aber sehr unglücklich gelaufen.... 😑 da kann der Hund nicht ganz so viel für, wenn das Kaninchen so sensibel ist. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...