Jump to content
Hundeforum Der Hund
Zurimor

Mäuseln

Empfohlene Beiträge

 Viele gehetzte Tiere sterben hinterher. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Jule war wirklich unschuldig. 

Das Kaninchen  kam irgendwie  in die von Mauern geschützte Terasse. 

Das Mädel  dem es gehörte war völlig  aufgelöst,die Kinder waren alle  noch klein. 

Das war echt ein Drama. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 3 Minuten schrieb black jack:

Das war echt ein Drama

 Das glaube ich 😑

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Größer als Maus, ja.. im Garten Amseln, ein Eichhörnchen😭, Maulwürfe und eine Ratte hat er mal in der Stadt erwischt und gebeutelt, da war er 4 Monate alt >_>

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Jetzt  schreiben wir von  allen Verhinderungserfolgen 😁.

 

Das gibt die nächsten 50 Seiten  ,oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine haben noch niiiie eine Kuh erlegt 🙃

Wer kann der kann  😏

 

 

 

 

😁

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nicht getötet:

 

Katzen = 0

Rehe = 0

Hasen = 0

Kaninchen = 0

Waschbären = 0

Wildschweine = 0 (wurde früher von Shibas gejagt, ja!)

Tauben = 0

Marder = 0

 

Lässt sich abrufen von:

 

Rehen

Hasen

 

Ich glaube die einzig reelle Gefahr bei uns sind Kaninchen. Das wäre genau sein Ding. Allerdings hab ich an unseren Gassistrecken, wo er freiläuft, noch nie welche gesehen. Wäre das anders, vielleicht müsste er auch an die Schlepp. Oder ich würds bei Kaninchen so hinbekommen wie bei Rehen. So lange beglotzen bis sie langweilig werden.

 

 

Hier sieht man, er würde Rehe durchaus gerne hetzen, aber wie haben es abtrainiert:

(Ps. das Reh sieht man oben links im Bild, wo ich in den Wald filme, ist schwer zu erkennen)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kann mal erzählen, was ich einmal nicht verhindern konnte. Ich stand an einem Fluss und schaute in verträumt romantischer Stimmung übers Wasser - als ich aus dem Augenwinkel sah, dass Emma etwas Schwarzes hoch warf. Ich schaute zu ihr und hörte dann ein "Platsch". Das Schwarze war im Fluss gelandet - es war ein Maulwurf 😕 . Da Emma ja - sonst - alles bringt, wollte ich sie ins Wasser schicken, um den Wurf zu holen. Aber sie legte sich nur gelangweilt hin und beobachtete dann aber interessiert, was ich da mache.

Ich habe versucht mit ewig langem Stock den Maulwurf zu retten. Es ist mir nicht gelungen und der Maulwurf ertrank. Das fand ich sehr traurig. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Da hatten wir doch gerade die schöne Liste von Maico: Coppinger, Sequenzen des Jagdverhaltens bei verschiedenen Hunderassen oder besser Gruppen, und fast bei allen war (Töten) nicht im Repertoire.

 

Stellt sich mir natürlich die Frage, warum ihr quer durch die Bank von tötenden Hunden berichtet -darunter auch Mäuse, auch das ist Packen und Töten, oder hat das wegen der Kleinheit des Beutetieres eine andere Deutung?

 

Tschuli, Hütehund oder Treibhund, hat Coppinger nicht gelesen, sie tötet, wenn sie die Gelegenheit dazu hat. Allerdings keine Katzen, auch keine fremden, da ist sie gehemmt.

 

 

 

Am 5.1.2019 um 20:52 schrieb mikesch0815:

coppinger.jpg.46c019ecb45c636208a45ac85066f3b4.jpg

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei mir Jagdhund, da ist es wohl auch bei Coppinger so beschrieben...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...