Jump to content
Hundeforum Der Hund
Zurimor

Mäuseln

Empfohlene Beiträge

dieses Aufspießen von Ratten im Kuhlstall  mit der Forke ,dass  durfte  ich auch erleben, als   ich  im Stall

gearbeitet  habe.

Das Schmerzquicken der Tiere habe ich heute noch im Ohr.

Es wurde dann mit Traktor drüber gefahren.

Eine Wertung lasse ich jetzt weg, des lieben Forumsfriedens  zu liebe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 27 Minuten schrieb Renegade:

 

Ich lasse Dalmi Enya jetzt so viel Reis fressen bis sie den Upgrade schafft.

Das wäre dann aber eher ein Downgrade 😂

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 22 Minuten schrieb Annali:

Für mich war das Mäuseln einfach nie ein Thema, das mag aber auch zum Teil daran liegen, dass ich auf dem Land aufgewachsen bin - ich zucke auch mit keiner Wimper, wenn eine Ratter mit ner Mistgabel aufgespießt wird, habe als Grundschulkind artig bei der Schlachtung geholfen und das Blut für die Blutwurst gerührt und rohe Leber mit Salz fand ich mega lecker (das finde ich heute aber selbst eklig!). Aber ich glaube schon, dass ich davon geprägt bin.

 

Wuaaah, alles Dinge, bei denen ich schreiend wegrennen würde :D

 

Aber, deinen langen Beitrag unterschreibe ich. Es ist nun nicht so, dass Emma und ich nichts gemeinsam machen, ganz im Gegenteil. Es ist beides vorhanden: Jeder macht sein Dingen und dann machen wir wieder gemeinsame Sache.

 

Bei "Großwild" (hihii, den Begriff fand ich klasse, wo doch so viel Großwild bei uns rumläuft :D ) lenke ich auch, bzw. habe ich mit Emma geübt. Im Moment klappt das wieder super gut und sie bleibt entweder einfach stehen und guckt dem Tier nach oder, wenn ein Kaninchen direkt vor ihre Pfoten fällt, läuft sie nach, lässt sich aber direkt abrufen. Also, alles gut. Füchse beobachten wir gemeinsam und sitzen dann ganz still und stumm sozusagen dumm herum.

Bei Wildschweinen hauen wir beide ganz schnell ab :D

Nur Rehe bleiben spannend. Die gibts hier nämlich gar nicht und wenn wir die in Frankreich oder Deutschland sehen, kommt Emma an die Leine.

Möwen am Strand werden mal weggescheucht mal nicht. Aber das finde ich gar nicht schlimm, denn die würden spätestens wegfliegen, wenn ich mich nähere. Ich mache nämlich keinen Bogen um Möwen.

 

Emma killt ja nix, aber wenn versehentlich ein Tier getötet wird, tut mir das wirklich leid. Was mich zunächst gestört hat, war ihre übernommene Aufgabe als Schildkröten-Taxi. Aber, mittlerweile bin ich ganz froh, dass sie die Tiere anzeigt oder bringt. So konnten wir nämlich gemeinsam schon einige Schildkröten vor dem Absturz bewahren (die sind nicht ganz so schlau und fallen mal öfter Abhänge oder Felsen runter) oder von anderen Hunden gebissene Schildkröten behandeln. Oder eine Schildkröte mit stark geschwollenem Kopf zur Auffangstation bringen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gerade eben schrieb Tyrshand:

Das wäre dann aber eher ein Downgrade 😂

 

Kommt auf den Aspekt an:

Von der Entwicklungsgeschichte her bestimmt.

Aber hier im Forum??? UPgrade.

Und darauf kommt es doch letzlich an, oder? :ph34r:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Minute schrieb Renegade:

 

Kommt auf den Aspekt an:

Von der Entwicklungsgeschichte her bestimmt.

Aber hier im Forum??? UPgrade.

Und darauf kommt es doch letzlich an, oder? :ph34r:

 

Na, wenn du mit veralteter Software leben willst 😜

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Minute schrieb Tyrshand:

 

Na, wenn du mit veralteter Software leben willst 😜

 

Mein Hund ist Hardware!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Minute schrieb Renegade:

 

Mein Hund ist Hardware!

Hardware sind sie alle. Die unterscheiden sich doch nur in ihrer Software Version 🤣

Oh je ich hör auf, guckt mal, wenn ich versuche mal witzig zu sein, kann ich nicht mehr aufhören 🤪🤐

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich  bin  auch  mit schlachten,aufgestochenen Ratten usw  groß geworden. 

 

Wollte ich ein Tier essen  könnte ich auch beim Schlachten dabei sein. 

 

Bei mir hat es aber eher zur Wahrnehmung Kostbarkeit Leben  geführt .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 3 Stunden schrieb Annali:

Für mich ist mein Hund halt ein Raubtier und wenn er ne Maus erwischt, dann gehört das dazu und fertig (überspitzt formuliert) und auch wenn ich mich nicht subjektiv über den Tod eines Tieres freue, auch nicht einer Maus, sehe ich in dem Vorgang doch auch die Schönheit des Jägers. Für die Mäusel-Gegner ist das aber wiederum eine ganz schreckliche Ansicht und klingt grausam und gefühlskalt und unfair den Mäusen gegenüber. Und das ist ein Empfinden das ich niemals wegargumentieren oder beschönigen könnte. Will ich auch gar nicht, denn - sind wir ehrlich - da haben die Mäuselgegner Recht: es ist grausam und unfair den Mäusen gegenüber. Ich empfinde es halt anders und für mich ist mein Empfinden richtig und da lasse ich mich dann halt auch nicht bekehren, genauso wenig wie ich die Mäusel-Gegner bekehren könnte.

 

@Annali Danke für deinen Beitrag, den kann ich so unterschreiben. Das ist glaub ich etwas, was viele Hundehalter nicht nachvollziehen können, die Schönheit des jagenden Tieres. Bin da ganz bei dir.

 

vor 1 Stunde schrieb gebemeinensenfdazu:

Also, wenn damals alle Dinosaurier alle Mausartigen gemetzelt hätten , wäre das mit "Mensch" nichts geworden später.

 

Wäre für die Welt vielleicht auch nicht das Schlechteste gewesen. Wehret den Anfängen! :lol:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Zurimor : Was wäre, wenn deine Suhna von einem anderen Raubtier (Wolf, Bär) gejagt würde und du ihre Schmerzensschreie im Ohr hättet, ihr Blut fließen würde, fändest du das dann immer noch toll, die Jagdszene zu beobachten?

 

Das würde mich jetzt echt mal interessieren!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.