Jump to content
Hundeforum Der Hund
Zurimor

Mäuseln

Empfohlene Beiträge

Ohne Fluchtverhalten würde die noch kürzer leben.

 

Nur Lemminge... aber nun gut, die wurden vom Filmteam von Disney damals ja absichtlich über die Felskante geworfen...

 

so weit

Maico

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hüpft das Futter für eure Hunde eigentlich freiwillig in die Dose?

Nochmal, die Maus ist so oder so tot, ob jetzt getötet vom Hund oder vom Bussard, der dafür eine Maus weniger selbst töten muß.

Oder im Fall daß sie gefressen wird und das mit dem Futter verrechnet wird müß dafür weniger Rind, Huhn, whatever sterben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

 

vor 3 Minuten schrieb Lique:
vor 20 Minuten schrieb Zurimor:

Es gibt nichts, mit dem ich das meinem Hund gleichwertig ersetzen könnte, weder Schutzdienst, noch Trailen, noch künstliche Hasen, allein schon weil der Aspekt der Reaktionen der Gegenseite fehlt.

 

Panik & Todesangst?

 

Und deswegen arbeite ich mit Erstsemestern. 

 

Ich finds schwierig, zu diesem Thema eine klare Position zu finden. Generell finde ich es nicht schön, meinen Hund töten zu lassen. Generell haben wir auch ein Problem mit zu großen Nagerpopulationen. Irgendwie ist es mir auch egal. Meine empfindet hetzen als wahnsinnig großes Bedürfnis das sie hat, dass darf sie auch nicht so ausleben wie sie sich das vorstellt. Eine komplette Jagdsequenz zu ersetzen ist nun ungleich schwerer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gerade eben schrieb Zurimor:

Hüpft das Futter für eure Hunde eigentlich freiwillig in die Dose?

Nochmal, die Maus ist so oder so tot, ob jetzt getötet vom Hund oder vom Bussard, der dafür eine Maus weniger selbst töten muß.

Oder im Fall daß sie gefressen wird und das mit dem Futter verrechnet wird müß dafür weniger Rind, Huhn, whatever sterben.

 

Bussarde sind meines Wissens keine Aasfresser. Und diverse Mäuslein am Straßenrand verrotten. 

Aber das ist nicht dein Beweggrund, dem Bussard das jagen zu erleichtern, oder etwas weniger Hühnchen kaufen zu müssen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Minute schrieb Zurimor:

Hat die Maus auch wenn die vom Bussard erwischt wird, macht für sie keinen Unterschied.

Du gehst davon aus, dass jede sich nicht bewegende, weil tot am Wegesrand liegende Maus vom Bussard aufgesammelt wird. Ich wohn hier mitten in der Pampa und wir haben immer wieder tote Mäuse im Garten liegen, dank Nachbars Katze. Und die machen die auch nicht weg, da wurde noch keine vom Bussard geholt. Die liegen da wochenlang.  Und es ist halt ein Unterschied, ob jemand zur Ernährung tötet oder zur Hundeauslastung. Einmal notwendig und nicht vermeidbar, einmal nicht notwendig und vermeidbar. Und wenn wir so in`s Detail gehen, der Bussard stößt in Sekundenschnelle vom Himmel herab. Der Hund, sieht man schön im Video, geht von Loch zu Loch, schnüffelt, treibt die Maus raus und fängt sie. So macht der Brackel das. Warum ist es eigentlich bei Mäusen so egal? Weil die klein sind? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Stunde schrieb Estray:

Ich finde es immer erstaunlich, wie jeder Mensch individuell auslegt, welche artgerechte Beschäftigung ihm in den Kram passt. 

Ich bezog mich da nichtmal auf meinen eigenen Hund.

 

vor 1 Stunde schrieb denny:

@Zurimor , nur weiter so.

 

In einem anderen Thema schriebst du, dass Suhna immer noch jagt und du sie nicht frei lassen kannst.

Ich frage jetzt nicht, warum du das nicht in den Griff bekommst.

Suhna ist ein Husky-Malamut-Mix. Dass die “immer noch jagt“ finde ich jetzt nicht verwunderlich. Suhna läuft doch frei, nur nicht immer und überall. Finde ich richtig so. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 12 Minuten schrieb TheColor:

 

Bussarde sind meines Wissens keine Aasfresser. Und diverse Mäuslein am Straßenrand verrotten. 

Aber das ist nicht dein Beweggrund, dem Bussard das jagen zu erleichtern, oder etwas weniger Hühnchen kaufen zu müssen. 

 Mein Beweggrund ist, daß der Hund ein vollkommen normales Verhalten ausleben darf. Und ich finde es wirklich erschreckend, wie viele dieses Verhalten nicht als normal ansehen, da ist gar kein Verständnis fürs Tier und seine Beweggründe dabei, sondern nur "der Hund muß so funktionieren wie ich das gerne hätte, wie es meinen Moralvorstellungen entspricht". Der Hund teilt diese nicht! Wie gesagt, dieses Verhalten verbieten oder unterbinden macht man ausschließlich für sich selbst, es ist von Grund auf ein egoistisches Verhalten für das eigene Gewissen. Da werden die eigenen Moralvorstellungen dem Tier aufgezwungen. Finde ich viel verwerflicher.

 

@Lique Wenn nicht der Bussard, dann halt Maden, Käfer, Asseln, Bakterien.... Die Natur verwertet alles über kurz oder lang.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 8 Minuten schrieb Holo:

 

 

Und deswegen arbeite ich mit Erstsemestern. 

 

Ich finds schwierig, zu diesem Thema eine klare Position zu finden. Generell finde ich es nicht schön, meinen Hund töten zu lassen. Generell haben wir auch ein Problem mit zu großen Nagerpopulationen. Irgendwie ist es mir auch egal. Meine empfindet hetzen als wahnsinnig großes Bedürfnis das sie hat, dass darf sie auch nicht so ausleben wie sie sich das vorstellt. Eine komplette Jagdsequenz zu ersetzen ist nun ungleich schwerer.

Ganz ehrlich, ich hab auch keine klare Position dazu. Gerade das Argument mit der Hundefutterherstellung in der Massentierhaltung, ist für mich nicht von der Hand zu weisen. Wobei das nicht zählt, wenn getauscht wird.

 

Was mir nicht passt, ist aus dem Hund ein Wildtier mit ursprünglichen Bedürfnissen zu machen, da wo es einem passt, und man selbst von den Nachteilen nicht betroffen ist. Und dieses völlig unreflektierte die Bedürfnisse des eigenen Hundes über alles und alle anderen zu stellen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

es geht hier doch darum,    dass Hunde einfach zur Beschäftigung Leben  töten    dürfen.

 

Nicht mehr  und   nicht weniger.

 

Und wenn diese Hunde das  Leben nicht vollständig einfach so zu ihrer Beschäftigung ausgelöscht haben, wird angeraten einfach als HH

drauf zu latschen, bitte kräftig.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde das Verhalten normal, will es aber trotzdem nicht. Ich finde auch das Hetzen von Rehen normal, will es aber auch nicht. 

Das kannst Du jetzt erschreckend und verwerflich finden oder auch nicht. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.