Jump to content
Hundeforum Der Hund
Zurimor

Mäuseln

Empfohlene Beiträge

Die Sache mit den Fragebögen...ich finde das ergibt immer verzerrte Ergebnisse, wenn es keine neutrale Bewertungsinstanz gibt, Halter bewerten anders, weil sie projizieren, evtl. betrachten sie z.B. Angstaggression als besondere Kampfbereitschaft , die Leute leben in unterschiedlichen Verhältnissen, es macht einen Unterschied, ob der Hund in einer Stadtwohnung gross wurde oder von Anfang an einen Hof bewacht usw.

Sozialisation bleibt da relativ unberücksichtigt, wenn nur Verhalten in bestimmten Situationen abgefragt wird. Dabei prägt Sozialisation genau dieses Verhalten deutlich.

Ich weiss auch gar nicht, was damit unbedingt bewiesen werden will, abgesehen davon, dass auch auf das Sequenzierungsergebnis von 2005 verwiesen wurde, dass DNA Unterschiede innerhalb einer Rasse z.T. größer waren als bei einigen Individuen von anderen Rassen, zweifelt doch niemand an rassetypischen Verhaltensmotivationen.

Deswegen gibt es Wachhunde und deswegen gibt es Hütehunde usw., bei den Rassen die auf bestimmte Verhaltensweisen mit Arbeitsprüfungen und im großen Rahmen selektiert wurden im Verhältnis nochmal mehr.

D,h, aber nicht, dass man nicht austesten muss, inwiefern der eigene Hund trainierbar ist bezüglich umweltinkompatibler Verhaltensweisen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Amüsante Antwort, so vorhersehbar. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde es weniger witzig , wenn diese Ergebnisse auf Menschen übertragen werden sollen, aber ich stehe jeglicher Biologisierung ohnehin kritisch gegenüber.

Wenn man schon nicht in der Lage ist komplexe polygene Krankheiten im Genom zu lokalisieren, wird es mit menschlichen Verhaltensweisen noch schwerer( meiner Ansicht nach auch total unnötig), zu was soll so etwas dienen? Spontan fällt mir nur Schlimmes ein.

Und ganz Schlimmes fällt mir auch noch ein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 39 Minuten schrieb gebemeinensenfdazu:

Ich finde es weniger witzig , wenn diese Ergebnisse auf Menschen übertragen werden sollen, aber ich stehe jeglicher Biologisierung ohnehin kritisch gegenüber.

Wenn man schon nicht in der Lage ist komplexe polygene Krankheiten im Genom zu lokalisieren, wird es mit menschlichen Verhaltensweisen noch schwerer( meiner Ansicht nach auch total unnötig), zu was soll so etwas dienen? Spontan fällt mir nur Schlimmes ein.

Und ganz Schlimmes fällt mir auch noch ein.

 

Ok, jetzt stehe ich völlig auf dem Schlauch. Wie sind wir denn auf die Übertragung auf Menschen gekommen?

 

 

vor 48 Minuten schrieb gebemeinensenfdazu:

 

D,h, aber nicht, dass man nicht austesten muss, inwiefern der eigene Hund trainierbar ist bezüglich umweltinkompatibler Verhaltensweisen.

 

Jetzt wäre noch interessant zu klären, was umweltinkompatible Verhaltensweisen sind. Und wer legt die Kriterien fest? Konsens besteht ja sicherlich dahingehend, dass Wilderei (die „offizielle“ gesetzliche Definition) umweltinkompatibel ist (die Gesetze und Regeln unserer Gesellschaft sind ja auch durchaus Bestandteil unserer Umwelt). Aber sonst? Da sind wir dann wieder bei subjektiven moralischen/ethischen Ansichten und so wird hier wohl wieder der einzelne Hundehalter subjektiv für seinen Hund entscheiden (müssen), welche Verhalten umweltkompatibel sind und welche nicht. So wie in ganz vielen Bereichen - der eine achtet darauf, dass sein Hund weder Mensch noch Tier belästigt, der nächste sieht kein Problem wenn sein Tutnix ungefragt Kontakt aufnimmt; der eine geht entspannt nen Umweg zum nächsten Badeteich nachdem sein Hund sich in nem Misthaufen gewälzt hat, der andere kriegt ne Lebenskrise wenn die Pfötchen durch ne Matschpfütze tapsen; der eine bemüht sich mit intensivem Training seinem Hund Alternativen zum Mäuseln schmackhaft zu machen, der nächste findet das völlig unproblematisches natürliches Hundeverhalten oder sieht darin gar einen Beitrag zur Schädlingsbekämpfung. 

 

Ich glaube übe es ist schlicht nicht möglich hier einen allgemeinen Konsens zu finden. Aber wir können es versuchen, dann knacken wir vielleicht noch die 100 Seiten :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Warum nicht  ?

Lieber  eine diskutierende Mehrheit als  eine  schweigende  .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gerade eben schrieb black jack:

Warum nicht  ?

Lieber  eine diskutierende Mehrheit als  eine  schweigende  .

 

Warum was nicht? Weiterdiskutieren? Da hab ich absolut nix dagegen! 

 

Haben wir eigentlich eine Mehrheit für die eine oder andere Seite? Ich habe da offen gestanden den Überblick verloren, halte das aber gefühlsmäßig eher für ausgeglichen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich meinte nicht inhaltlich sondern auf die  Diskussionskultur bezogen  ,dass  sich unterschiedliche User beteiligen .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 4 Minuten schrieb black jack:

Ich meinte nicht inhaltlich sondern auf die  Diskussionskultur bezogen  ,dass  sich unterschiedliche User beteiligen .

 

Oh, da war ich völlig auf dem falschen Dampfer. Aber stimmt, in diesem Thread ist wirklich eine starke Beteiligung! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 30 Minuten schrieb Annali:

Wie sind wir denn auf die Übertragung auf Menschen gekommen?

Zitat

The findings suggest behavior is guided by the same genes in many species, MacLean says. And if, for example, genes underlying anxiety in dogs lead to those same genes in people, that discovery may ultimately lead to better treatments for anxiety-related disorders, Serpell says. “These are the kinds of things we can see in the future.”

zitiert aus dem genannten Link

https://www.sciencemag.org/news/2019/01/dog-breeds-really-do-have-distinct-personalities-and-they-re-rooted-dna?utm_campaign=news_daily_2019-01-07&et_rid=17054263&et_cid=2587461&fbclid=IwAR1Es4j4n1oOaULLeRpZiFZTYJgfODehtG1SIAQGM9cvTes5AERs4HcyFIw

 

Das wäre doch sehr bedenklich, wenn dadurch die Therapieoption bestimmt würde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Umweltinkompatible Verhaltensweisen sollte nur ein Überbegriff sein, Hüten kann umweltinkompatibel sein, Wachen kann usw.

Und ich dachte, ich hätte das damit elegant formuliert:ph34r:.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.