Jump to content
Hundeforum Hundeforum
Melli2712

Welpe

Empfohlene Beiträge

Hallo wir haben seid ein paar Tagen einen kleinen Appenzeller Sennenhund er ist jetzt 9 Wochen alt. Wenn ich mit ihm raus gehen will mag er nicht richtig laufen. Mit locken funktioniert es dann aber. Jetzt mein Problem er macht draußen nichts mehr sobald wir wieder drin sind setzt er sich hin und macht sein Geschäft. Ich mache es weg schimpfe aber nicht oder sowas. Wenn er mal draußen gemacht hat habe ich ihn auch immer gelobt. Was kann ich anders machen? 

Liebe Grüße Melanie CC376258-6EB2-4E43-A5E7-4354768694C0.jpeg.31c490ea3fc863834f01c50ae17af7c5.jpeg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Normal. Welpen verlassen nicht gern ihre sichere „Höhle“.

Setz ihn an eine ruhige Stelle im Garten, oder an der Wiese und tu genau gar nichts. Irgendwann wird er pieseln, dann loben. Wenn er noch nicht laufen mag trag ihn zur Not dahin. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es gibt gute Bücher, die man eigentlich vor dem Hundekauf lesen sollte, aber besser spät als nie

 

 

 

Ausserdem gibt es x Threads zu solchen Themen in den Rubriken, Welpen, der erste Hund etc.

 

Lesen!

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Melli2712 Wenn er mich so anschaut, würde ich ihm alles verzeihen!:wub:

Mit der Stubenreinheit wird es wohl noch ein paar Wochen dauern. Durchhalten, Küchenrollen richten, Eimer mit Wasser zum aufwischen und viel Geduld.

Appenzeller werden ja recht groß. Bitte bedenke, dass sie sehr wenig gehen sollten. Halte dich, zumindest fürs Erste an die "Fünf Minuten Regel" (Pro Lebensmonat 5 Minuten für einen Spaziergang).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 5 Stunden schrieb Gusar:

Halte dich, zumindest fürs Erste an die "Fünf Minuten Regel" (Pro Lebensmonat 5 Minuten für einen Spaziergang).

Bitte nein!

Das ist so pauschal völlig überholt- bzw. war in der Form noch nie richtig. Das bezieht sich auf Spazieren an der LEINE in NEUEN REIZDICHTEN Orten. Frei darf und soll sich ein Welpe gerne viel draussen bewegen und senem Erkundungsdrang nachgehen. Das braucht er für  gesunde geistige und körperliche Entwicklung. Lass ihn langsam selber erkunden, erstmal nur eine Wiese, dann die nächste, dann einen Waldrand usw.

Minutenweise gilt für stressige Orte- viele Leute, viele Hunde, viele Geräusche, viel Hektik.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 11 Stunden schrieb Gusar:

Appenzeller werden ja recht groß.

50-56 cm ist nun nicht sooo groß.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es ist Winter, er wird beim Züchter bisher sehr wenig bis gar nicht draußen gewesen sein. D.h. bisher kam "draußen sich lösen" nicht vor, daher hält er sich an das, was er bisher immer gemacht hat "drinnen lösen".

Das dauert, bis er merkt, dass letzteres nicht erwünscht ist. Bisher hat er das halt noch nicht auf dem Schirm. Ist normal.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@gebemeinensenfdazu Ich habe geschrieben "fürs Erste", weil sehr viele Neuhundehalter es mit dem Auslauf und den Reizen, denen der Hund ausgesetzt ist, übertreiben.😉

Der Hund ist ja erst neun Wochen alt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also er ist sogar schon 2 Stunden gelaufen. Ohne Leine in einer Hunderunde und er hat einen Riesen Spaß gehabt natürlich immer mit Pause. Auch mal getragen ist ganz klar. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.