Jump to content
Hundeforum Der Hund
Patlican

Rassebestimmung per Gentest: Stand zur (offiziellen) Anerkennung bzw. Validität?

Empfohlene Beiträge

Jaaaa, den Listenhund in "unserem" Sinne wird man unserer Saga wohl echt nicht zusprechen können - zum Glück, möchte ich meinen, da wäre ich erst richtig auf der Hut! :(

Wolfshundanteile machen mir da eher Gedanken, darauf werde ich regelmäßig von Wolfshundhaltern angesprochen. (Ich halte das ja eher für ulkig, wenn ich mir das Verhalten der Nudel anschaue, und würde da höchstens auf klitzekleine Malinoisanteile iiiirgendwo in der Ahnenreihe tippen, wenn schon etwas anderes drin sein müsste. Aber jeder Jeck ist anders, gerade was Behörden betrifft...)

 

Das mit dem TWH in Norwegen (das eigentlich noch auf unserer Zukunftsreiseliste mit Saga steht) war mir so noch gar nicht bewusst, wow. Man lernt echt nie aus. Genau so etwas schwebte mir vor. Faktisch besitzen wir ja an Papieren nichts als den Impfpass und den EU-Heimtierausweis, und da ist das ja einfach mal eingetragen worden und fertig. Irgendwie fühlt man sich dann ja dem Wohlwollen der zuständigen Beamten schon etwas ausgeliefert. Und wer weiß, wie das ist, wenn man in veterinärtechnisch weniger bürokratisch durchorganisierte Länder fährt, in denen die Nordischen und ihre Verwandtschaftszweige (und ihre Kreuzungen mit Schäfern aller Art) vielleicht nicht soooo alltäglich sind.

 

Im Zweifelsfall bliebe Saga natürlich schön daheim in familiärer Obhut oder ein Job würde notfalls abgesagt, wenn wir uns rein auf den guten Willen der Behörden und den durchschlagenden Schäferhundcharme verlassen müssten. Aber nun - Vorsorge ja bekanntlich besser als Nachsorge, daher die Gedanken, vorab schon alles Mögliche zu beschaffen, was einem im Fall der Fälle das Leben erleichtern könnte. 🙏

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 30 Minuten schrieb Wilde Meute:

Wobei ich bei Saga keinen THW oder ähnliches sehe aber man weis ja nicht wie die Behörden so ticken.

WENN es aber so krass wäre, dann dürfte ja gar kein Schäfer-Mix o.Ä. nach Norwegen einreisen.. hm.

Wer in Saga einen Wolfhund sehen WILL, der WIRD einen sehen... 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Soweit ich informiert bin ist zwar der TWH in Norwegen zwar verboten aber der Saarloos erlaubt. Es gibt meines Wissens nach sogar SWH Züchter in Norwegen. Einen TWH Mischling von einem SWH Mischling zu unterscheiden stelle ich mir relativ schwierig vor.

 

Ich hab Saga gerade nicht auf dem Schirm aber generell würde ich mir in der Hinsicht in Norwegen eher weniger Sorgen machen solang der mutmaßliche TWH Anteil im Promillebereich liegt  und einem nicht ins Gesicht springt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir waren völlig Problemlos in N.

Auf der Fähre waren zwei Tamaskane und die Halter erzählten Norwegen erkunden Sie mehrmals im Jahr. 

 

Ihre Einschätzung nach steht es halt auf dem Papier, sie kennen auch niemanden der jemals Probleme hatte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 3 Stunden schrieb Monique G.:

Soweit ich informiert bin ist zwar der TWH in Norwegen zwar verboten aber der Saarloos erlaubt. Es gibt meines Wissens nach sogar SWH Züchter in Norwegen. Einen TWH Mischling von einem SWH Mischling zu unterscheiden stelle ich mir relativ schwierig vor.

 

Ich bin mir ziemlich sicher, dass man in diesem Fall den Stammbaum vorlegen muss. In dem einen, den ich von einem deutschen Verein besitze ist auch die Chipnummer eingetragen. Somit ist es relativ ausgeschlossen, dass jemand einen TWH als SWH einschmuggelt. Ich habe es zwar auch so erlebt, dass sie bei Touristen eher weniger streng vorgehen, aber mir wäre der Weg zu weit, im Zweifel an der Grenze wieder zurückgeschickt zu werden. Es ist schon ein paar Jahre her, aber Bekannte von mir durften mal mit ihrem Boxer nicht einreisen, weil der offenbar als Listenhund oder Listenhundmix identifiziert wurde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich sprach von TWH- Mischlingen und SWH Mischlingen, die haben keinen Stammbaum.  Einen reinrassigen TWH von einem reinrassigen SWH zu Unterscheiden ist für ein halbwegs geübtes Auge kein Problem , bei Mischlingen sieht die Sache aber deutlich anders aus.

 

In dem Fall hier geht es ja um einen Hund der Phänotypische in Richtung Nordischer Hund geht. Den TWH könnte man da sicher reininterpretieren wenn man will klar aber das würde dann so ziemlich für jeden Schäferhund Mischling auch gelten.

 

Mit einem reinen TWH oder bekannterweise TWH-Mischling würde ich natürlich niemals empfehlen einzureisen aber bei Saga steht der TWH ja nur dadurch zur Debatte weil einige Wolfhund Halter einen TWH reininterpretieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 10 Stunden schrieb Shary:

Wer in Saga einen Wolfhund sehen WILL, der WIRD einen sehen... 

 

Edit:

 

Ja aber wie gesagt, dann dürfte kein Schäfer -oder Husky-Mix einreisen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Scheue kann ich jetzt zumindest für den TWH nicht unterschreiben. Viele sind mittlerweile das Gegenteil von scheu und eher zu aufdringlich Menschen gegenüber. Meiner findet Menschen beispielsweise generell ganz super und geht offen auf jeden Fremden zu. Andere wollen fremde Menschen fressen aber scheue an sich ne eher nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • ...für einen Moment stand die Welt still

      *Ich bin gegangen, nur einen kleinen Schritt und gar nicht mal weit. Und wenn Du dorthin kommst, wo ich jetzt bin, wirst Du Dich fragen warum Du geweint hast*   ❤️ Ani ❤️ Januar 2004 - 15. Oktober 2018   Danke für alles mein Mäuschen und nun lauf..lauf..lauf..  

      in Regenbogenbrücke

    • Schleppleine nur im Stand?

      Hallo liebes Forum,   nachdem unser Hund so ca. zu 70 % abrufbar ist, kommt sie nun öfter an die Schleppleine. Nun eine Frage. Unser Hundetrainer meinte, dass man mit der Schleppleine NICHT spazieren gehen soll - sondern in Bewegung hat der Hund "bei mir" zu gehen, wenn ich stehenbleibe, kann er den Raum der Schleppleine nutzen und dann soll man sie wieder aufnehmen. Ich kann das nachvollziehen, da ja der Hund schon Leinenführigkeit lernen soll, aber wenn ich z.B. an der Straße sowieso

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Stand Up Paddeln mit Hund

      Wie wär's mal hiermit:   http://www.ksta.de/freizeit/stand-up-paddeln-mit-hund--gassigehen-kann-man-im-winter-wieder--28405710   Für dieses Jahr schon etwas spät, aber der nächste Sommer kommt bestimmt.

      in Spiele für Hunde & Hundesport

    • Hundeführerschein Niedersachen ( Anerkennung von anderen Bundesländern)

      Kann mir jemand hilfreiche Tipps zur Erlangung des Hundeführerscheines (Niedersachsen) geben. Kann man auch in z.B. in Hamburg einen derartigen "Führerschein" machen und würde Er in Niedersachsen anerkannt werden? Was würde passieren, wenn man den Sachkundenachweis nicht besteht? Würde die Gemeinde/ der Stadt das Tier zugewiesen bekommen? Kann man den Führerschein auch mit einem "fremden " Hund machen? Gibt es einen offiziellen Fragenkatalog wie bei der Führerscheinprüfung? ("Automatik Hund oder

      in Rechtliche Fragen & Hundeversicherungen

    • Hallo aus dem Stand

      Hallo mein Name ist Marion, ich bin 41 Jahre alt und komme aus dem Saarland. Ich bin verheiratet, habe einen Sohn und arbeite Vollzeit. Seit 11. August bereichert Eddi unser Leben. Der Spanier ist aktuell fast 7 Monate alt und eine Mischung aus Schäferhund und noch etwas... Freue mich auf viele Beiträge hier!

      in Vorstellung

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.