Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
miperro

Hochgradige Aggression beim Tierarzt

Empfohlene Beiträge

vor 23 Minuten schrieb Tina+Sammy:

Was bei allen meinen Hunden wichtig ist: nur ICH halte sie fest.

Niemand sonst.

Das sollte im Idealfall auch so sein. Wenn ein Besitzer das kann und das auch so funktioniert, ist jeder Ta froh. Leider können die Wenigsten ihr Tier selber richtig festhalten. Bei Katzen ist das grundsätzlich noch schwieriger.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, denke ich mir, dass das nicht jeder hin bekommt.

Man muss eben auch wissen WIE.

 

Hat man die richtigen Punkte, liegt der Hund wie fest genagelt.

 

Ne panische Katze beim Tierarzt will ich aber auch nicht halten müssen 😎:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 11 Minuten schrieb Gerhard:

Das sollte im Idealfall auch so sein. Wenn ein Besitzer das kann und das auch so funktioniert, ist jeder Ta froh. Leider können die Wenigsten ihr Tier selber richtig festhalten.

 

Ich habe schon reichlich sog. TA Helfer erlebt, die es auch nicht können.

Sondern das fehlende Knowhow durch bloße Kraftanwendung ersetzen.

Ich habe TÄe erlebt, wo der Hund bei den kleinsten Kleinigkeiten auf dem Tisch einfach mal auf die Seite geworfen wurde und zum Festhalten  sich dann ein Mädel im Anlernstatus

über den kranken Rücken des Hundes geschmissen hat, um ihn zu fixieren. Echt alles andere als toll.

Was wohl macht der Hund bei der nächsten Behandlung?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Uff, sowas habe ich glücklicherweise nie erlebt.

 

In der Klinik in Duisburg wurde Maya mal vom Tisch gehoben und nach nebenan zum Röntgen gebracht.

Ich sprach mit der Ärztin, Maya saß da und schwupp, warse weg.

 

Ich hab zwei Sekunden gebraucht, um zu kapieren, was da gerade passiert ist.

Zurück kamen eine angeekelte Sprechstundenhilfe und eine Maya mit frisch entleeren Analdrüsen 😎

 

Sammy,der ja wirklich seeehr gerne zum Tierarzt geht, freiwillig auf den Tisch springt usw. läßt sich niemalsnienicht von jemandem fest halten.

Da wird der Hund, der sonst nur weiß, dass man Zähne zum Nahrung zerkleinern braucht, echt mehr als ungehalten.

Irgendwann vor Jahren war mal ein neuer Assistent da. Der meinte, er muss Sammy halten, während die Ärztin eine Spritze geben wollte.

Der konnte dann ziemlich zügig rückwärts hüpfen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn es kompetente Ärzte und Helfer sind dann lass ich meinen Hund lieber festhalten als es selbst zu halten. Grund dafür ist, dass er sich das merkt (beschreibt man als nachtragend) und ich meine Person mit sowas sehr schnell und nachhaltig abwerte! 

Ich KANN nämlich über all anfassen und ihn aufs Kreuz legen etc, weil er mir vertraut. Beim Tierarzt hat er aber Panik oder zumindest große Angst und wenn ich ihm dann sozusagen "in den Rücken falle", schädigt das nachhaltig meinen Ruf bei ihm (kommt natürlich drauf an wie oft und/oder wie schlimm die Behandlung ist).

Ich möchte das nicht riskieren. Deshalb ist es mir lieber nicht dabei zu sein oder nicht festhalten zu müssen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 4 Minuten schrieb Tyrshand:

Wenn es kompetente Ärzte und Helfer sind dann lass ich meinen Hund lieber festhalten als es selbst zu halten. Grund dafür ist, dass er sich das merkt (beschreibt man als nachtragend) und ich meine Person mit sowas sehr schnell und nachhaltig abwerte! 

Ich KANN nämlich über all anfassen und ihn aufs Kreuz legen etc, weil er mir vertraut. Beim Tierarzt hat er aber Panik oder zumindest große Angst und wenn ich ihm dann sozusagen "in den Rücken falle", schädigt das nachhaltig meinen Ruf bei ihm (kommt natürlich drauf an wie oft und/oder wie schlimm die Behandlung ist).

Ich möchte das nicht riskieren. Deshalb ist es mir lieber nicht dabei zu sein oder nicht festhalten zu müssen.

 

So ist das hier auch. Ich komme mir immer schon wie ein arschiger Verräter vor, wenn ich mit ihr ins Behandlungszimmer gehe :mellow:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dann fühlt sich meine erst recht verraten, wenn ich zulasse, dass andere sie festhalten. Dann käme ja noch viel mehr Stress dazu.:(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich halte selber, wenn nötig mit Unterstützung. 

 

Ich hatte mal mal eine Katze, die über Wochen mehrmals täglich Augentropfen brauchte und das blöd fand. Normalerweise konnte ich bei ihr alles machen, aber das ging nur mit „Gewalt“. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Rassetypische Spielaufforderung oder Aggression?

      Hi,    hier gibt es ja Besitzer vieler unterschiedlicher Rassen. Nun fällt mir folgendes auf: Manchmal erzählt mir ein fremder Hunde Halter, dass Bellen und Knurren seines Hundes an der Leine eine Spielaufforderung sei.    Nun meine Einschätzung: Beide Male war es in meinen Augen deutliche Aggression. Besitzer dann eingeschnappt, dass ich es anders sehe. Einmal DHS, einmal Rotti. Verhält sich ein Labbi so, bin ich mir zu 100% sicher, dass es Aggression ist.   Ich kann euch gerne die Merkmale sagen: spitz aufgestellte Rute, ernstes Gesicht, starke Körper Spannung, nach vorne in die Leine stellen und durch den Besitzer kaum kontrollierbar, Bellen mit etwas fletschen bzw. Knurren, mein Hund ist stark verunsichert wobei ich das ja selbst bin. Kein wedeln, kein Tippeln, kein Spiel Gesicht, keine Spiel Aufforderungen...    Wie schätzt ihr das ein? Wieso sind die Besitzer so sauer, wenn man Kontakt ablehnt? Bzw. Wirken manche Rassen aggressiv, ohne es zu sein? Bzw. Aggressiver. Ist ein Labbi so, zeigten sich die Besitzer peinlich berührt und um Distanz bemüht. Manchmal passt es nun mal auch nicht zwischen den Hunden.    LG,  Chris

      in Aggressionsverhalten

    • Guter Tierarzt

      Hallo könnt ihr mir einen guten Tierarzt in Bochum empfehlen?  Liebe Grüße Melanie 

      in Gesundheit

    • Tierarzt ratlos, erhöhte Entzündungswerte, Hund schlapp, wackelig auf den Beinen

      Hallo,  Ich bin neu hier und weiß nicht ob mir jemand weiterhelfen kann.    Unserem Dalmatiner, 9 Jahre alt, geht es sehr schlecht. Er hatte vor Wochen Schüttelfrost, vor 2 Wochen fing er dann an mit Husten und keine Luft bekommen. Der Arzt hat blutbild gemacht und alle Organe geröntgt.  Er meinte unser Charly hat eine akute Entzündung im Körper. Er weiß aber nicht genau was es ist. Er tippt auf einen Zeckenbiss, evtl. Wäre da was in die Lunge gewandert. Er hat jetzt Antibiotika per Spritze bekommen, da er die Tabletten wieder ausbricht. Die Spritze würde 2 Wochen wirken. Wir beobachten ihn. Er schläft viel, schwankt beim Laufen, freut sich nicht mehr wenn man heimkommt. Bin total fertig.  Hänge die Laborergebnisse mal an. Vielleicht hätte ja jemand ähnliches erlebt oder gehört und kann mir Tipps geben oder Mut machen. Vielen Dank 

      in Hundekrankheiten

    • Gase im Magen, Helicobacter? Bakterien? Gute Tierheilprakterin, Tierarzt... PLZ 27...?

      Hallo,   ich war schon bei so vielen Tierärzten, -kliniken etc. und niemand konnte helfen.    Auch Metrobactin gegen Clostridien half nichts.....    Bei meinen Hunden bilden sich immer Gase im Magen. Sie können weder Rülpsen noch Pupsen, so daß sich die Gase im Körper stauen. Dies ist auch der Fall, wenn sie nichts essen.    Sie erbrechen nicht und haben auch keinen Durchfall oder Verstopfung. Der Kot riecht nicht. Anämie wurde noch festgestellt, ansonsten war beim Blutbild alles in Ordnung.    Wie ich jetzt festgestellt habe, schwillt bei meiner 10-jährigen Hündin auch die Milz an und die Atmung ist schlecht.    Ein einziges Mal hat ein Hund erbrochen und da stellte ich fest, daß keine Magensäure im Erbrochenen ist.    Wie ich im Internet las, sind diese Zusammenhänge meist der Fall?   Was kann dies ausgelöst haben? Bakterien? Kennt das jemand?   Könnten diese Symptome auch auf einen Helicobacter zutreffen? Wie kann man diesen wenn testen?   Was kann ich tun, damit sie pupsen können? Was kann ich tun, damit die Gasbildung aufhört? Wie führe ich eine Darmsanierung durch?   Bitte helft mir.  2 meiner Hunde sind schon verstorben, ich verzweifele hier.    An zu viel Knochen kann es nicht liegen....   Ich danke im Voraus   Danny  

      in Hundekrankheiten


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.