Jump to content
Hundeforum Der Hund
Mydog

Elsi beißt andere Hunde

Empfohlene Beiträge

Elsi ist 5 Jahre alt. Sie ist ein deutscher jagdterrier Mischling. Vor 2-3 Jahren haben wir unseren Wohnort gewechselt. Ein paar Monate bevor wir umgezogen sind, hat sie plötzlich begonnen ihre Hunde Freunde anzugreifen (selten).

Im neuen zu Hause gibt es nicht viele Hunde und darum war der Hunde Kontakt für eine Zeit unterbrochen . Seit 2 Jahren ist es so , dass Elsi ihre bestimmten Freunde hat, mit denen sie sich super versteht . Dennoch immer wenn wir auf der Straße, oder wo auch immer einen hund begegnen tut sie anfangs harmlos und dann beginnt sie zu raufen. Sie greift auch erheblich größere Hunde an und hört nicht auf.  Jetzt ist es so , dass ich schon immer diese Angst in mir habe und sie die spürt und verwirklicht. Bitte helft mir.!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Weich doch einfach aus und mute ihr nur Kontakte zu, die ihr gefallen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Will sie denn zu den Hunden hin, bevor sie unfreundlich wird?

Bei meiner ist es manchmal so, dass sie erst hin möchte und dann im engen Kontakt beschließt, den anderen doof zu finden. Sie beißt dann nicht, aber wenn ich nichts mache, wird eine fürchterliche Drohshow abgezogen.

 

Mittlerweile erkenne ich aber sehr früh, wenn es kippt und nehme sie dann sofort raus und gebe ihr Abstand. Man muss halt lernen, drauf zu achten. Ich weiß zum Beispiel, dass sie es überhaupt nicht mag, wenn ein fremder Hund direkt an ihrem Hintern schnüffelt. Sehe ich, dass der andere direkt Richtung Hintern steuert, breche ich die Begegnung sofort ab und gebe ihr Abstand. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 2 Stunden schrieb Mydog:

Dennoch immer wenn wir auf der Straße, oder wo auch immer einen hund begegnen tut sie anfangs harmlos und dann beginnt sie zu raufen.

 

Das kann so viele Ursachen haben... deshalb hier nur ein paar Ideen.

Sind ihre Augen und Ohren ok? Unsicherheiten /Missverständnisse können zu aggressivem Verhalten führen.

Sind Schmerzen ausgeschlossen? Vielleicht hatte sie mal ein schmerzhaftes Erlebnis mit einem anderen Hund und wird immer wieder getriggert.

Angeborene Artgenossenunverträglichkeit wäre auch eine Möglichkeit, das zeigt sich oft erst mit dem Erwachsenwerden mitr 2-4 Jahren. Mutter und/oder Vater und deren Verhalten fremden Hunden gegenüber bekannt?

Schutzverhalten? Ressourcenverteidigung  --> du, die Leckerchen in deiner Tasche?

 

Ich würde solche Kontakte, die in Raufereien münden können, großzügig meiden. Du sagst ja, sie hat ihre Kumpels. Ist bei meiner genauso: ein paar enge Freunde, der Rest ist überflüssig -nett ausgedrückt :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Jagdterrier sind ja oft die verschärfte Form von Terrier - wenn der bei deinem Mix durchschlägt.....

Effie war Wheatenterrier und ab dem 4. Lebensjahr ähnlich drauf. Hündinnen bei uns in der Nähe in ihrem Gebiet wurden nieder gemacht. Die Verhaltenstherapeutin diagnostizierte: "rauflustig".

".... tut sie anfangs harmlos....."

Genau! Aber beobachte mal den steil aufgerichteten Schwanz, das durchgedrückte Kreuz, dann Kopf über Rücken schieben, dann aufreiten = Keilerei.

 

Heute denke ich, dass ich dem Potenzial des Hundes nicht gerecht geworden bin. Spaziergänge alleine waren zuwenig. Da hat sie sich eine Freizeitbeschäftigung gesucht, die aufregender war. Raufen und Katzenjagen.

 

Wie lastest du deinen Hund aus?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn du nicht im Ansatz erkennen kannst, wann es kippt und auch kein Trainer dir das beibringen mag, solltest du diese Kontakte echt lassen, Beisserfahrungen -auch wenn es keine schweren Bissesind- richten grosse psychische Schäden an.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielen Dank für eure Tipps.

Ich werde versuchen einige umzusetzen, aber den Kontakt zu anderen werde ich weiterhin halten. Elsi ist am Anfang ja total freundlich, aber ab dem Zeitpunkt wo sie sich beschnuppern beginnt sie zu raufen. 

Zu euren Fragen:

1) ja sie möchte Kontakt haben

2) elsi ist völlig gesund, sie hat nur 1 Jahr lang im Tierheim gelebt

3) sie kommt täglich ca. 3-4 St raus , wenn viel los ist lassen wir sie im Wald 10 Mal auf und ab laufen. Damit ist sie auch bedient

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Körperliche Auslastung ist das eine, geistige Auslastung das andere, genau so wichtige. Terrier sind intelligent, sie brauchen mehr als nur 3 - 4 Stunden raus. Da genügt weniger "raus", aber dafür echte Aufgaben für´s Hirn.

Das meinte ich mit Auslastung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 15 Minuten schrieb Mydog:

Elsi ist am Anfang ja total freundlich

Bist du dir sicher, dass sie da nicht fiddlet?

Ich finde das hört sich mehr so an, als würde sie abchecken, ob die ihr gefährlich werden könnten und nicht, als ob sie besonders Wert auf deren Kontakt legt. Es ist nicht unüblich, dass erwachsene Hunde ihren Freundeskreis auf alte Freunde beschränken.

 

Wenn sie anfängt zu schnappen oder gar beissen ist das doch einfach Mist. Beim Jagdterriermix würde ich auch ein Auge auf Beutefangverhalten haben, das kann im "Spiel" getriggert werden während des Hetzens, besonders Kleinhunde sind dann in Gefahr.

Aber richtig geschnappt werden will einfach keiner. Die Einen kriegen Angst, die Anderen werden dann zu Recht aggressiv. Harmonische Raufspiele setzen vorsichtes Herantasten, solide Beisshemmung und gegenseitiges Interesse voraus, alles andere würde ich abbrechen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • 5 Monate Welpe, beißt in die Leine, Klamotten und knurrt mich an

      Hallihallo! Unser Welpe 5 Monate, Labrador/Terrier Straßen Mix (mitten im Zahnwechsel), beißt ständig in die Leine und knurrt mich dabei an und beißt.    Will man das ignorieren und dreht sich weg/erstarrt dann beißt er mir so fest in die Beine und den Po das ich es dann nicht ignorieren kann und doch ein strenges Nein sage und ihn dann mit Mühe (weil er um sich beißt) hochnehme um ihn zu beruhigen.   Zuhause ist es manchmal so das er an uns knabbern will und spielerisch

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Nagt und beißt alles an?!

      Hallöchen,   Unsere Rosie ist nun 11Wochen alt und seit knapp 2Wochen bei uns. Die Stubenreinheit sitzt noch nicht 100% aber sie meldet sich bereits schon wenn sie raus muss.. außer sie puscht sich selbst hoch.(dazu gleich mehr) Sitz und den Handtouch haben wir bereits geübt und das sitzt eigl auch ganz gut.Auf dem Spaziergang läuft sie nun in ruhigeren Ecken allein und legt sich auch ab,wenn wir uns auf eine Bank setzen. Letzteres wir v.a. bei etwas größeren Runden beim

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hund beißt Katze und wird erschossen

      https://www.badische-zeitung.de/polizisten-erschiessen-kampfhund-in-offenburg-auf-offener-strasse?fbclid=IwAR0NDv6PFK_On9mWDdWY9iVs6DPe3ES_BZpUnrqLYHeSGcgtaFRk3e2sEoU   Das kann doch wohl nicht wahr sein... Sicher ist es schlimm, dass der Hund eine Katze totbiss, aber dafür erschießt die Polizei ihn auf offener Strasse?

      in Aktuelles & Wissenschaft

    • Hund beißt nach Narkose

      Hallo ihr Lieben ich benötige dringend eure Hilfe. Ich habe einen American Pitbull Terrier er ist 11 Monate alt eigentlich ziemlich lieb und verspielt, doch vor paar Tagen wurde er kastriert die Op verlief ganz gut soweit aber als wir ihn In einer Decke Aus dem Auto tragen wollten fing er das erste mal an zu Knurren ich merkte schon das er schmerzen habe .. ich habe ihn trotzdem hochgetragen nur wiegt der kleine 25kg also war das alles nicht so einfach er knurrte nochmal und schnappte nach meine

      in Aggressionsverhalten

    • Hund beißt

      Hallöchen, wir haben einen „kleinen“ deutschen Schäferhund (Namens Max) der 7 Monate alt ist. In letzter Zeit ist er sehr rebellisch testet uns alle etwas aus und wie weit seine Grenzen denn sind .. nun ja , auf jeden Fall liebt mein kleiner Bruder 12 Jahre alt unseren Rebell tierisch das Problem ist dass dieser wirklich hart zu beißt bei ihm !? Und wir wissen nicht Weswegen. Entweder er hängt sich regelrecht an seinen Arm fest mit seinen mittlerweile neuen Zähne (was Mega weh tut) oder er greif

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.