Jump to content
Hundeforum Der Hund
Gast

Mops Welpe mag nicht alleine bleiben

Empfohlene Beiträge

Stimmt,sorry. 

Interessien würde mich diese 7 Tage Methode aber schon.

Wie geht man dabei vor ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 39 Minuten schrieb Susi2812:

Entschuldigung, aber er ist fast 5 Monate alt,

 

Psst: Ist kein Welpe mehr. Nur mal so nebenbei... die Überschrift ist irreführend.

 

so weit

Maico

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nein, meine Erwartung ist nicht das er gleich in diesen Alter 4-6 Std alleine bleiben muss. Das das nicht geht weiss ich, aber man kann ihn nicht mal 30 Minuten alleine lassen um schnell einkaufen zu gehen oder wenn ich im Keller bin oder Müll raus bringe kurz, was sich um 10-15 Minuten handelt, selbst das ist nicht möglich.  

 

Und deswegen frag ich nach. Weil eine halbe Stunde muss doch klappen 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Susi2812 "Müssen" tut gar nix. Und schon gar nicht einfach so.

Ich werde es nie verstehen, dass man sich ein Hundebaby ins Haus holt, ohne sich vorher auch nur im Geringsten kundig zu machen, ob die Dinge, die man sich so vorstellt, überhaupt machbar sind.

Und wenn's dann nicht klappt, kann man sich plötzlich informieren.

Und stellt fest, dass man das, was vorgeschlagen wird, gar nicht kann oder gar nicht will.

Hast du jemals ein Buch zur Welpen- und Junghundeerziehung in der Hand gehabt? Auch darin gelesen?

Da wird das Alleinlassen angesprochen. Und genau erklärt, was dabei für Probleme auftauchen können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sie hatte schon mehrere Welpen  🤔

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh man.... 🙄
Erstmal zu Deinem 2.Post:
Was für eine blöde Aussage von Dir, das macht mich schon fast wütend...gerade wenn Du ANGEBLICH weißt das nicht jeder Hund gleich ist...

Da fällt mir nur dieser Spruch ein:
"Erfahrung heißt gar nichts. Man kann eine Sache auch 35 Jahre falsch machen. Kurt Tucholsky (1890-1935)”

 

Zu dem 1.Post:

Da kann man garnicht glauben das Du schon mehrere Welpen hattest und wenn doch tun die mir im nachhinein noch leid, wenn es bei denen genauso ablief !

Stell Dir mal vor man hätte Dich irgendwohin verschleppt, Du verstehst die Sprache nicht, kennst Dich nicht aus, dann gewöhnst Du Dich an jemanden der bei Dir ist, Dir Essen gibt und dann verschwindet diese Person plötzlich, bist alleine, hörst vielleicht ungewohnte Geräusche und so und hast Angst...und man versperrt Dir auch noch den Weg zum Klo..etc...versetz Dich doch einfach mal in dem seine Lange...dann wird hoffentlich einiges klarer...was ich bei Deinen Aussagen allerdings bezweifle

Ich finde es auch schade das der Züchter kein richtiges  Gespräch mit Dir geführt hat, mit den Themen:
Wie es ablaufen soll, wenn Ihr am arbeiten seid, was passiert wenn, etc...
Wäre es ein seriöser Züchter hätte er Dich aufgeklärt bzw. Dir gar nicht erst den Hund gegeben.


Und wenn Du nicht bereit bist auf den Welpen einzugehen, dann gib ihn besser ab und überleg Dir das nächste mal VORHER OB ein Tier in Dein Leben passt.

Wir haben uns Wochen- , wenn nicht sogar, Monatelang vorher schlau gelesen, uns in Foren angemeldet um so viel wie möglich zu erfahren was alles auf einem zukommt.
Dann auch:
- was ist wenn man arbeitet (wegen frei nehmen, etc.)
- was passiert wenn der Hund krank ist und betreut werden muss
- wenn man arbeitslos wird, wie man sich das alles weiter leisten kann, etc.
 ..ob man ein Plan B hat, wenn irgendwas passiert.  
Das wurde man auch vom Züchter, später auch, von Tierschutzvereinen gefragt.
Also VORHER immer das FÜR und WIDER abwägen, bevor man einem Lebewesen entweder ein Zuhause anbieten will bzw. dem sein Leben versaut.

P.S. Anstatt eine Welpentoilette zu  besorgen, hätte man eher auf ein Kuscheltier zurück greifen sollen. Wenn ich das hier so lese..


 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 3 Minuten schrieb black jack:

Sie hatte schon mehrere Welpen  🤔

 

In manchen Büchern steht sogar geschrieben, dass Hunde unterschiedlich sein können. Gilt vermutlich auch für Welpen. :yes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich wollte nur darauf hinweisen  das sie laut eigener Aussage Erfahrung hat ..

 

Was soll man dazu sagen  ?

😏

Ein 12 Wochen alter Welpe 2 Stunden  allein...was soll man dazu sagen?

 

Inhaltlich bin ich natürlich bei dir 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nein, meine Erwartung ist nicht das er gleich in diesen Alter 4-6 Std alleine bleiben muss. Das das nicht geht weiss ich, aber man kann ihn nicht mal 30 Minuten alleine lassen um schnell einkaufen zu gehen oder wenn ich im Keller bin oder Müll raus bringe kurz, was sich um 10-15 Minuten handelt, selbst das ist nicht möglich.  

 

Und deswegen frag ich nach. Weil eine halbe Stunde muss doch klappen 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Für Dich muß es klappen, er ist aber noch nicht so weit. 

Also brauchst du einen Plan B. Also erstmal Betreuung während der Arbeitszeit, und in der Zeit ganz ganz kleinschrittig Trennung aufbauen: eine Minute, dann zwei...

 

Ein weiterer Gedanke: du schreibst, er ist vorher gut ausgelastet. Vielleicht ist er auch total „drüber“? Man sagt ja, nach müde kommt blöd...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Welpe alleine lassen

      Hallo😊 also wir würden uns sehr gerne einen welpen (golden Retriever) holen aber da wir beide arbeiten und meine Tochter in der Schule ist müsste der Welpe 4 Tage in der Woche 5 Stunden alleine bleiben. Geht es trotzdem oder sollen wir uns lieber keinen Hund holen? Schon mal danke im Voraus😉

      in Der erste Hund

    • Milztumor bei Mops

      Hallöchen,   ich bin seit knapp 1 1/2 Tagen komplett am Ende und brauch nun irgendwie mal einen Rat von anderen Leuten die möglicherweise Erfahrungen gesammelt haben auf diesem Gebiet oder sich einfach etwas auskennen.   Zur Vorgeschichte, unser Mops Benny wird im Dezember 10 Jahre alt, hat in seinem Leben schon so einige Krankheiten mitgenommen aber nichts Lebensbedrohliches... Vorletzten Sonntag war ich beim Nottierarzt da ich das Gefühl hatte sein Bauch sieht dick aus

      in Hundekrankheiten

    • Erster Hund - ZwergPinscher Dame Welpe

      Guten Tag.    Erstmals zu meiner Person:  Ich will mir einen Hund zulegen. Ich bin 27 und arbeite täglich 8 stunden mit 1stunde30 mittagspause wo ich nach Hause gehe. Meine arbeit ist 5 min von meinem zu Hause entfernt. Ich arbeite im Communications-Bereich. Ich habe mich 3 Jahre lang um den Zwergpinscher meiner Freundin gekümmert. Nach unserer trennung hat sie ihn ihrer Mutter zurück gegeben. Ich habe diesen Hund geliebt.   Mein Problem Ich finde man soll kein

      in Der erste Hund

    • 5 Monate Welpe, beißt in die Leine, Klamotten und knurrt mich an

      Hallihallo! Unser Welpe 5 Monate, Labrador/Terrier Straßen Mix (mitten im Zahnwechsel), beißt ständig in die Leine und knurrt mich dabei an und beißt.    Will man das ignorieren und dreht sich weg/erstarrt dann beißt er mir so fest in die Beine und den Po das ich es dann nicht ignorieren kann und doch ein strenges Nein sage und ihn dann mit Mühe (weil er um sich beißt) hochnehme um ihn zu beruhigen.   Zuhause ist es manchmal so das er an uns knabbern will und spielerisch

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Welpe 8 Wochen alt.

      Nach meinem Letzten Post `Deutscher Pinscher erst Hund` werde ich mir am Samstag schon meinen ersten Welpen `` kaufen``. Ist leider kein Deutscher Pinscher geworden sondern ein Mischling, aber das spielt in diesem Beitrag keine Rolle. Wie habt ihr das mit dem `Gassi`gehen gemacht? Lieber im Garten in Ruhe, oder direkt Volles Programm wo auch Autos,Menschen oder evtl andere Tiere in der Nähe sind? 

      in Hundewelpen

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.