Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
asti

Was fürs Herz - Jahresrückblick der Rettungen von Initiative Lebenstiere e.V.

Empfohlene Beiträge

So glückliche Tiere! Ihr macht einen Superjob.

Es beschämt einen richtig zu sehen, was diese Tiere an Lebensfreude ausstrahlen können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Habt ihr gut gemacht! Prima, dass Yakwillis Tiere alle gut versorgt untergekommen sind. :91_thumbsup:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

meine Enkelmädchen freuen sich immer noch  über ihre "Kuhl" Kuhurkunde.

Sie erzählen immer noch ,wenn es in Kita/Schule Gesprächstoff wird, über "Ihre"Kuh.

 

Ich hoffe immer, dass genau  dies   die "kleinen,stetigen  Tropfen"  sind.

 

Dank Euch!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Herz, Nieren und Bauchspeichel

      Hallo, ich habe in meiner Verzweiflang dieses Forum entdeckt und hoffe darauf, dass ihr mir ein wenig weiter helfen könnt. Mein Chihuahua ist jetzt 8,6 Jahre alt und hatte vor fast genau zwei Jahren ein Lungenödem Aufgrund eines bis dahin unerkannten Herzfehlers. Nach einem Blutbefund im November wissen wir, dass er es mit den Nieren hat, wo schon das erste Problem liegt. Wegen des Ödems soll er wenig trinken, für die Nieren braucht er wieder mehr Wasser. Das teure Nierenfutter frisst er mir auch nicht, haben schon alle ausprobiert. Das vom Tierarzt, vom Fachgeschäft und auch vom Fressnapf. Das teure Futter kostet er gar nicht, das vom Tierarzt hat er zumindest versucht und das vom Fressnapf hat er ein paar mal gefressen, jetzt nicht mehr. Seit heute wissen wir, dass er auch etwas mit der Bauchspeicheldrüse hat. Kann uns vielleicht jemand helfen,  jemand mit ähnlichen Problem oder jemand der sich auskennt? Tipps zu Therapien, anderen Medikamenten und vor allem richtigen Futter geben, koche auch selbst, wenn er nur wieder etwas frisst? Nieren- und Bauchspeicheldrüsenprobleme brauchen wie ich gehört habe nicht das Selbe. Bin total verzweifelt, wir möchten unser Baby noch nicht verlieren. Er bekommt seit fast einem Jahr jetzt mit viel Liebe und Geduld: UpCard  3mg           1/2_0_1/2    davor Lasix 40mg 1/4_1/4_1/4 Vedmentin 1,25       3/4_0_3/4 HCT G.L.50mg         1/8_0_1/8 Norvasc 5mg            0_0_1/8 Cardalis2,5mg          0_0_1/2     habe auch noch den ersten Befund und die letzten Blutbefunde reingestellt und danke euch schon einmal für eure Antworten.

      in Hundekrankheiten

    • Schock - Sonntag / 2-Jähriger Labrador Rüde HD und vergrößertes Herz

      Hallo, gestern waren wir mit unsrem 2-jährigen Labrador Rüden beim Tierarzt.   Dieser hat festgestellt das Marley links HD hat und ihm das aktuell Beschwerden bereitet. Hintergrund war, dass er Sonntag anfing in manchen Positionen zu fiepen. Als es nicht besser wurde, wir dachten an sowas wie Blasenentzündung oder das was quer hängt im Magen, sind wir dann zum Tierarzt vor Ort gegangen, der zum Glück da war, denn die Tierklinik hier, war nicht erreichbar.   Es wurde auch der Magen geröngt, da war alles in Ordnung, bis auf etwas Luft.   Und er hatte auch das Herz geröngt und da kam der Schock. Er meinte als Tierarzt, dass ein normales Herz 2 Rippen groß sei, seines aber ist laut Bild 4 1/2 Rippen groß. Auch den Lungenstamm (ich glaube so hatte er es genannt) sieht man, was nicht sein soll    Und das Herz liegt nicht mittig, sondern verschoben, was auch nicht sein dürfte.    Nun möchte der Tierarzt gerne heute ein komplettes großes Blutbild inkl. Schilddrüsenwerte anfertigen. Kostenpunkt 190€!    Gestern das ganze hatte uns 400€ gekostet      Wir sind jetzt am überlegen und fragen uns, wie groß ein Herz sein darf? Ob es nicht sinnvoller wäre zu einem Kardiologen zu fahren, statt einem Blutbild machen zu lassen. Leider können wir kein Geld drucken und von daher möchten wir nun sinnvoll vorgehen.   Da wir sowas nicht kennen, kennen wir uns damit auch überhaupt nicht aus.   Symptome für ein vergrößertes Herz zeigt er keine. Nichts nada. Wir wären da nie drauf gekommen. Eher noch bei unsrem älteren Labbi, hatten wir schonmal die Vermutung.   Vielleicht kennt sich hier jemand damit aus und kann uns Tipp's geben, für das weitere vorgehen. Oder Trost spenden     Er ist erst 2 und dann sowas. Er hat auch eine Allergie auf Trockenfutter. Da hatte er ganz schlimme Ohrenentzündungen, Pfotenentzündungen und Lefzenentzündungen gehabt. Obwohl wir das Trockenfutter nur als Leckerlis ab und zu gegeben haben.

      in Hundekrankheiten

    • An manchen Tagen schmerzt das Herz...

      ... und ich kann nicht aufhören an dich zu denken.  Was für ein toller Hund du warst, ist mir erst wirklich richtig klar geworden seit dem du über die Regenbogenbrücke gegangen bist... Voriges Jahr um diese Zeit hatten wir noch angenommen, das wir noch viel Zeit mit dir haben werden... aber Krebs ist ein Arschloch...  Wir dachten das du über den Berg bist. Und du bist ja auch wieder zu Kräften gekommen. Aber wir wieder schmerzlich Anfang dieses Jahr feststellen mussten, war es ein letztes Aufbäumen. Vielleicht wolltest du dich noch von meinen Eltern verabschieden und das sie dich als Kämpferherz in Erinnerung behalten.   Auch wenn ich deine Trödelei immer verflucht habe, ist es jetzt die Ruhe und Gelassenheit die mir so fehlt. Deine treuen Augen, dein Flauschefell, deine sanfte Art, deine Käsefüße, deine Schnarcherei... einfach alles... es fehlt einfach so sehr...    Auch wenn ich immer gesagt habe das ich die böse Stiefmutti bin, wussten wir beide das wir uns blind vertrauen können. Wir haben uns zwar nicht gesucht, aber gefunden und auch wenn ich dich nur dein halbes Leben begleiten durfte, war es eine unglaublich schöne Zeit.    Ich hab immer gedacht, das es schlimm sein wird ohne dich zu leben, aber das es so schrecklich weh tun würde, hätte ich nicht für möglich gehalten. Und es tut mir so furchtbar leid, daß ich dich auf deinem letzten Weg nicht begleiten konnte. Aber es kam so plötzlich, daß nur dein richtiges Frauchen dich begleiten konnte.    Sam ich werde dich immer im Herzen tragen und du warst was ganz besonderes!     

      in Kummerkasten

    • Initiative Lebenstiere e.V. geht neue Wege - wir starten ein Weideprojekt mit Heckrindern/Auerochsen

      Ich habe hier in der letzten Zeit nicht viel geschrieben. Das lag einerseits daran, dass ich mehr Zeit für mich brauchte und auch daran, dass vor etwas mehr als einem Monat ein Freund, den ich durch die Rinderrettung kennenlernen durfte, sehr plötzlich und auch tragisch verstorben ist. Nun aber möchte ich euch berichten, was sich in den letzten Wochen bei uns getan hat, denn nach der "Schockstarre" und den Herrausforderungen, die an uns durch den Tod gestellt wurden, müssen wir nun aktiv werden. Immerhin haben wir nun noch mehr Verantwortung. Ich stelle hier den Post ein, den wir gestern so auf Facebook veröffentlicht haben:   Nun ist es über einen Monat her, dass unser Klauenpfleger und Freund Yakwilli nicht mehr da ist. Noch vor seinem Tod hat er uns die Verantwortung für seine geliebten Heckrinder/Auerochsen anvertraut. Damit kam nun viel auf uns zu. Neben der emotionalen Komponente – er fehlt noch immer sehr – mussten wir viel organisieren. Wo sollten wir 13 Heckrinder so schnell unterbringen? Woher sollten wir nach dem trockenen Sommer weiteres Heu her bekommen? Wie sollen wir die Versorgungskosten für die Tiere stemmen? Wir haben viel gegrübelt, uns beraten und nicht nur eine Träne verdrückt, doch wir sind einer Lösung so nah, dass wir Euch nun mehr darüber berichten möchten. Wir haben ein 11 Hektar großes Gelände mit Wald und Bach hier in der Nähe gefunden, wo die gesamte Herde den Winter verbringen kann. Außerdem haben wir Kontakte zum Biosphärenreservat Rhön knüpfen können. Wir bekommen dort ab dem Frühjahr ein großes Naturschutzgebiet zur Beweidung für die Auerochsen. Dort können sie einen Beitrag zur Landschaftspflege im Rahmen des Naturschutzes und zugunsten der Artenvielfalt leisten. Damit gehen wir neue Wege. Bisher kennen wir kein einziges, vergleichbares Naturschutzprojekt in Deutschland mit geretteten Rindern, die weder geschlachtet noch zur Zucht eingesetzt werden.
      Auch die Überlegung, woher wir Heu bekommen könnten, hat uns lange beschäftigt. Wir telefonierten sogar mit Landwirten in Osteuropa. Über Umwege haben wir dann sogar in nur rund 50 km Entfernung noch gutes Heu gefunden. Der Transport zu uns stellte uns dann vor die nächste Herausforderung. Über unseren Tierarzt haben wir dann jemanden gefunden, der uns das Heu holen konnte. Ganze 3000€ mussten wir für Heu und Transport bezahlen. Wir hatten einfach keine andere Wahl, denn uns fehlte die Vorbereitungszeit. Dazu kommen weitere Versorgungskosten für die Unterbringung der Tiere. Auch vor dem Umzug zu uns, sind bereits Kosten entstanden, bei denen uns zum Glück unsere Freunde der Stiftung Hof Butenland sehr geholfen haben. Wir haben die ganze Herde sehr ins Herz geschlossen. Trotzdem wissen wir noch nicht, ob wir als kleiner Verein alle Heckrinder auf Dauer versorgen können. Die Finanzierung von so vielen weiteren Tieren ist eine echte Herausforderung, zumal auch einigen unserer anderen Lebenskühen noch Paten fehlen. Aber Yakwilli zuliebe, wollen wir es irgendwie schaffen. Yakwilli hat so viel für unsere Lebenstiere getan. Wir können und wollen ihn und seine Tiere nicht im Stich lassen.    

      in Andere Tiere

    • Lebenstiere- Sommertage 2018

      Wir laden Euch herzlich zu den Sommerfesttagen der Initiative Lebenstiere e.V. ein. Am 28.07. und 29.07.2018 könnt Ihr uns und unsere Lebenstiere auf Stoppels Offenem Lebenshof in Haunetal-Oberstoppel persönlich kennenlernen. 
      Wir haben ein kuhnterbuntes Programm für Euch zusammen gestellt und freuen uns auf Euren Besuch!   UNSER PROGRAMM   Stoppels Offener Lebenshof; 
      Am Kirchenpfad 1; 
      36166 Haunetal-Oberstoppel   SAMSTAG, 28. JULI. 2018
      *********************************
      VEGANER MITBRINGBRUNCH 
       
      Beginn 13 Uhr auf Stoppels Offenem Lebenshof - Gemeinsames Buffet zu dem jede(r) was Veganes oder alternativ eine Spende beisteuern kann  
      - Lesungen von Autor Marco Mehring (Max & Fine)  
      - Infostand der Initiative Lebenstiere e. V. mit kreativen 
        Geschenkideen
      - Lebenstiere- Flohmarkt zugunsten unserer geretteten Tiere
      - Kuhnterbunte Tombola mit kuhlen Gewinnen
      - Führungen über Hof und Weiden 
      - Kuhkuscheln, Hühner beobachten, Pferde kraulen
      - Lagerfeuerabend (bei passendem Wetter) Übernachtung im Zelt, Stroh oder außerhalb des Hofes.
      SONNTAG, 29. JULI 2017
      *********************************
      LEBENSTIERE SOMMERFEST - Ab 9 Uhr bis 11 Uhr 
      Guten Morgen-Runde mit Frühstück für Übernachtungsgäste   Danach: - Infostand der Initiative Lebenstiere e. V. mit kreativen 
        Geschenkideen
      - Lebenstiere- Flohmarkt zugunsten unserer geretteten Tiere
      - Kuhnterbunte Tombola mit kuhlen Gewinnen
      - Führungen über Hof und Weiden 
      - Kuhkuscheln, Hühner beobachten, Pferde kraulen
      - Exkursionen zu weiteren Lebentiere.Höfen in der Nähe
      Hunde können an beiden Tagen gern mitkommen, solange sie verträglich sind und keines unserer Tiere jagen
      Weitere Infos folgen!  Mehr Infos zu unserer Arbeit gibt's auch auf 
      www.lebenstiere.de

      in Seminare & Termine


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.