Jump to content
Hundeforum Der Hund
bully72

Neue Hundegruppe treffen

Empfohlene Beiträge

Hallo,  ich habe eine Französische  Bulldogge , ein kastrierten  Rüden , 4 Jahre alt .

Nun habe ich geschaut ,  ob der Hund noch  einmal  Möglichkeiten  findet  , unangeleint  mit andern Hunden  zu spielen . 

Es gibt  bei uns in der Nähe jetzt  eine Neue solche Gruppe .  Die  Hunde werden allerdings alle  fremd  sein .  Meiner  kommt  gut  klar mit den Hunden aus  unserern  Ort , aber wie  macht man das in einer fremden  Hundegruppe , in einer  Neuen  Gruppe  , was ist  wenn  andere ihn  dann beißen wollen ?  Wie führe ich sowas  am  besten  voran? Soll ich ihn erst an der Leine lassen? dass sie sich kennenlernen ? oder direkt ab von der Leine ?

 

hat jemand Erfahrungen damit gesammelt?

freundliche Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das kommt halt auf den Hund an. Meiner würde es helfen,wenn sie den Trubel erstmal aus einiger Entfernung in Ruhe beobachten könnte, da sie eher ängstlich ist. So sind wir bei einem social walk erstmal hinter der Gruppe hergelaufen und haben uns langsam angenähert.

 

Bei einem anderen Hund würde genau das aber eventuell Frust erzeugen, weil er hin will.  Wenn dein Hund nicht eher ängstlich und verträglich ist, würde ich mich der Gruppe mit ihm langsam annähern, dabei auch die anderen Hunde beobachten und dann ableinen. Bei einer Hundegruppe ist es eher schwierig, wenn einer an der Leine ist. Gut wäre es natürlich auch, wenn die Hunde sich einzeln kennen lernen könnten, aber das geht halt nicht immer. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Einzeln kennenlernen finde ich auch gut. Wenn es möglich ist, würde ich schon vor dem Zeitpunkt des Treffens da sein. Dann kann man nach und nach die Hunde zusammenführen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 13 Minuten schrieb KleinEmma:

 Dann kann man nach und nach die Hunde zusammenführen.

Das finde ich auch wesentlich besser. An eingespielte Interaktion anzuknüpfen ist vergleichsweise schwierig, oft genug gibt es negative Dynamiken, weil entweder eingespielte Teams nicht in "ihrem" Spiel gestört werden wollen oder weil es mindestens einen gibt, dem Neuen eine Ansage zu machen, was er alles nicht darf, weil er "neu" ist oder Ähnliches- Mobbing kann auch vorkommen.

Lose nicht eingespielte Zusammentreffen erleben ich meist einfacher, weil alle Hunde noch nicht gross Erwartungshaltung aufgebaut haben und sich aneinander herantasten. Aber es kommt immer auf die beteiligten Hunde an, genausogut kann es auch gut laufen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich leine immer direkt ab und habe damit gute Erfahrungen gemacht. Die Hunde in den diversen Gruppen waren alle gut sozialisiert, wovon man eigentlich ausgehen sollte.

Schau dir die Gruppe doch mal ohne Hund an und sprich mit den Hundebesitzern. Da kann man im Vorfeld einiges klären.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir haben den Fall öfter, wenn wir Treffen am Strand haben. Wenn zu viele Neue dabei sein sehen wir zu, dass wir früh genug dort sind. Klappt das nicht, weil unsere Jobs das nicht zulassen, bleibt Emma im Wohnmobil. Das allerdings freiwillig, wenn viele neue Hunde dabei sind. Sie schaut sich dann erstmal hinter der sicheren Scheibe das Treiben an. Ich gehe die Lage checken :D , frage also die Hundehalter, wie ihre Hunde so drauf sind.

Ist kein asozialer Hund dabei, lasse ich Emma entscheiden, wann sie raus will.

 

Einfacher läuft es aber immer, wenn wir vor den anderen da sind und die Hunde sich nach und nach einzeln kennenlernen - und sich vor allem noch keine Grüppchen gebildet haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde in jedem Fall auch fragen, ob ein Hund in der Gruppe ist, der womögliIch keine "Plattnasen" mag. Ansonsten finde es gut, wenn man erst angeleint los geht und die Hunde viel aufeinander gucken lässt. Und dann dort ableint, wo viel Raum ist, so dass die Hunde sich auch ausweichen können, so lange sie sich noch einschätzen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 26 Minuten schrieb Fiona01:

Ich würde in jedem Fall auch fragen, ob ein Hund in der Gruppe ist, der womögliIch keine "Plattnasen" mag. 

Ich hab mich nicht getraut, das zu schreiben.😁 Aber das wäre hier zB auch ein riesen Problem, meine kommt mit "Plattnasen" überhaupt nicht klar, das hat noch nicht ein einziges Mal funktioniert. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir haben mehrere solcher Gruppen. Die Anzahl der Hunde variiert von 5 bis zu 35 Hunden (das aber meist nur zu besonderen Anlässen) Da sich die Zusammensetzung der Gruppen eigentlich ständig ändert, sind Neuzugänge mindestens bei jeder 2.ten Runde zu verzeichnen. Von Ausnahmen abgesehen (ging dann immer vom Neuen aus) gab es da noch nie Probleme. Man trifft sich am verabredeten Ort und die meisten Hunde sind angeleint. Und schon da zeigt sich eigentlich die grundlegende Tendenz. Werden die Hunde dann laufen gelassen, bilden sich rasend schnell passende Grüppchen. Wer sich nicht mag "sagt" das und man hält sich voneinander fern. 

 

Ein separates Kennenlernen würde mehr Zeit kosten, als  die meisten Runden dauern und wäre aufgrund der Entfernung der Teilnehmer voneinander gar nicht machbar. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 5 Minuten schrieb Lique:

Ich hab mich nicht getraut, das zu schreiben.😁 Aber das wäre hier zB auch ein riesen Problem, meine kommt mit "Plattnasen" überhaupt nicht klar, das hat noch nicht ein einziges Mal funktioniert. 

 

Was macht Dein Hund denn da? Greift er an oder spielt er einfach mit anderen? Unsere greift bei Streitigkeiten in solchen Gruppen  nämlich gern ein, so dass es  der "Angreifer" letztendlich bleiben lässt. Das Schöne in solchen Gruppen (vor allem wenn sie grösser sind) ist ja, dass da eigentlich jeder Pott seinen Deckel findet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Agressionen beim Treffen auf andere Hunde

      Hallo, Mein Hund bobby ist ein 8 Monate älter bordercollie-schäferhund-mix. Wenn ich und Bobby an der Leine spazieren gehen und auf andere Hunde treffen, reagiert er seit neustem mit einem völlig aggressiven Bellen. Wenn wir an einem abgezäuntem Hof mit Hund vorbei gehen, der uns anbellt reagiert er mit gejaule und möchte zieht in die Richtung des Hundes.  Ich bin nun etwas überfordert und weiß nicht so recht wie ich reagieren soll, wenn er Hunde so aggressiv anbellt, denn ich weiß nic

      in Aggressionsverhalten

    • Kontrolle einer großen Hundegruppe

      https://m.facebook.com/story.php?story_fbid=738954779585793&id=597211380426801   Dieses Video wird gerade in der Gruppe Mehrhundehaltung gefeiert. Auf meinen kritischen Kommentar darf ich mir Neid usw. unterstellen lassen.   Nicht das macht mich traurig.   Sondern die immer wiederkehrende Erkenntnis, dass positives Training noch längst nicht überwiegt.   Stress zeigen diese Hunde, dass man sie als Lehrbuch für Hundetrainer benutzen kann. Der zuc

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Winter Südwest Treffen

      Hallo ihr lieben Südwestler. Wie in meinem Forum bereits angekündigt organisiere ich das Wintertreffen. Ich dachte dabei an die Gegend Schluchsee/ Windgfällweiher. Da kann man schön laufen und es gibt ausreichend Einkehrmöglichkeiten. Als Termin schwebt mir Mitte Februar vor. @Nebelfrei @palisander @Brynja @black jack @Loba wer ist dabei? Doodleumfrage stell ich noch ein. Geht's bei euch besser unter der Woche oder am Wochenende? Freu mich drauf. LG.

      in Plauderecke

    • Freilaufende Hunde treffen Hund an Leine

      Hallo zusammen,   bitte um Eure Hilfe - folgendes ist eben passiert:   Ich geh mit meinem 7jährigen Chihuahua/Zwergspitz - nicht kastriert - eben Gassi in einem kleinen Ort in den Bergen. So etwas wie Bürgersteige gibt es hier nicht, also geht er an der Leine, weil er sonst mitten oder kreuz und quer auf der Straße läuft und "Bambi-like" fasziniert schaut, wie das Auto auf ihn zukommt. Ich hab ihn erst seit ein paar Monaten und bei Ablenkung hört er eher selten.

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Südwest Treffen

      Ich schreib einfach mal   Wer hätte generell Lust ? Am zwischendrinsten wohnen wahrscheinlich Palisander und ich, aber Chris hätte wahrscheinlich die unkomplizierteste und beste Umgebung.   Chris kannst du mal genau schreiben wo wir hinmüssten . Ganz wichtig ...gibt es ein WC 

      in Plauderecke

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.