Jump to content
Hundeforum Der Hund
Rav_en

Seltsames Spielverhalten

Empfohlene Beiträge

vor 17 Minuten schrieb Rav_en:

Lana ist jetzt knappe sieben Monate. Das mit dem verstecken macht sie seit dem ersten Tag, meistens wenn ich anhalte damit sie sich mit anderen Hunden sozialisiert. :(

 

Ich halte auch nicht sonderlich oft an, sondern nur wenn ich das Gefühl habe, der andere Hund ist halbwegs safe. 

 

Es ist auch schon oft vorgekommen, dass sie ohne Leine einen großen Bogen um andere (große) Hunde macht. Schauen, das macht sie aber eigentlich fast immer. 

 

Das mit dem wegrennen ist so eine Sache. Das macht sie, wenn sie überhaupt keinen Bock hat. Allerdings hat sie auch einen starken will to please, und sie weiß ganz genau, dass wenn ich bei anderen Hunden halte, die Erwartungshaltung die ist, dass sie spielen soll. Heute hatte ich zB schon das Gefühl, dass sie unter Stress stand. Ich habs halt leider erst hinterher gerafft, dass sie eigentlich nicht so viel Lust auf die Hunde hatte. :(

 

Andererseits soll sie ja auch mit anderen Hunden spielen und Spaß haben. Aber die Momente in denen ich das Beobachtet habe, sind nicht sehr zahlreich. Hier in der Stadt sind aber auch viele Hunde verhaltensgestört. Aber kann es denn rein hypothetisch sein, dass sie einfach nicht viele Hunde leiden kann??? 

Ich fürchte, ihr habt ein Kommunikationsproblem, Dein Hund und Du ;)
Du kannst einen Hund nicht "zwangssozialisieren", sie entscheidet schon selbst, ob die Chemie mit anderen Hunden stimmt ;)
Wenn sie einen Bogen geht, ist das eine gute Sache, es ist ein Beschwichtigungssignal und sie teilt damit dem anderen Hund mit, dass sie nicht auf Krawall gebürstet ist, um es mal salopp zu formulieren 🙂
Wenn sie weg rennt und nicht spielen möchte, solltest Du das respektieren und sie nicht zu etwas zwingen, sie wird gute Gründe haben.
Es gibt Phasen im Leben eines Hundes (und da passt Deine Lana mit 7 Monaten gut rein), in denen ist der Geist und Körper in einer Umbauphase. Da kann es vorkommen, dass sie das Verhalten anderer Hunde nicht richtig einsortieren können und es ihnen Angst macht.
Beobachte sie und gehe mehr auf ihre Wünsche ein, lass sie selbst entscheiden, ob und mit wem sie spielen möchte. Das verstärkt das Vertrauen, was Dein Hund in Dich setzt, Du solltest ihr helfen, liefer sie nicht in Situationen aus, die sie ängstigen und mit denen sie nicht umgehen kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Stunde schrieb Rav_en:

Andererseits soll sie ja auch mit anderen Hunden spielen und Spaß haben. Aber die Momente in denen ich das Beobachtet habe, sind nicht sehr zahlreich. Hier in der Stadt sind aber auch viele Hunde verhaltensgestört. Aber kann es denn rein hypothetisch sein, dass sie einfach nicht viele Hunde leiden kann??? 

 

Mal ganz hypothetisch gefragt, kannst DU denn jeden anderen Menschen leiden?

 

Richtig schönes, echtes Spielen gibt es in der Regel nur unter Hunden die sich gut kennen oder welche, wo gleich die Chemie stimmt.

Oftmals wird Verhalten als Spiel gedeutet was gar keines ist.

 

Und verhaltensgestört ist ein Hund nicht gleich, nur wenn er keinen Bock auf jeden dahergelaufenen DreiKäsehoch hat. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...