Jump to content
Hundeforum Der Hund
Miia

Probleme mit dem apportieren

Empfohlene Beiträge

vor 3 Stunden schrieb TheColor:

Kannst du sie denn gar nicht auf Spielzeug anfixen? Wir haben mit einem PlüschFuchs begonnen. Ich habe den raus geholt, mich endlos gefreut, super leckerchen für den Hund beim zeigen und weg geräumt. Nach 5-10 mal ginger total auf den Fuchs ab, lief hinterher und hat ihn durch Zufall mal gebracht = mega Party. Das war in der Wohnung und hat locker 2 Monate gedauert. 

 

Das hat für mich was von dem Hund etwas aufdrängen, woran er von sich aus überhaupt kein Interesse hat. Wenn ein Hund nicht von sich aus apportieren will, muß er auch nicht, fertig. Ich muß einen Hund nicht so formen wie ich ihn gerne hätte, ich akzeptier ihn so wie er ist. Find ich nun den besseren Weg als einen Hund zu manipulieren damit er etwas tut was nur mir wichtig ist. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nun - MUSS ein Hund apportieren?

 

Nein, wenn er keinen Spass daran hat.

Insofern hat dann der Hund ein Problem mit dem Apportieren, welches der Mensch von ihm verlangt, er es aber ungerne tut.

 

3 von meinen 5 Hunden hatten keinerlei Interesse am Apportieren.

1 ist begeistert.

1 schleppt unentwegt Dinge an, die er einem immer hinhält, die man aber weder werfen soll, noch holt er sie.

 

Aber:

man sollte es seinem Hund anbieten, auch ruhig mehrfach. Und es ihm vielleicht auch "schmackhaft" machen.

Jedoch:

Kein Hund sollte Apportieren müssen, wenn er es nicht will.

 

 

Es ist ja so bequem für die HH, die auf der Wiese stehen, immer nur was werfen, dass der Hund seine Bewegung bekommt, sie selber sich aber nicht bewegen müssen.

Das ist keine Auslastung für einen Hund.

Es kann nur eine zeitweilige Bespassung sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meiner macht das genauso. Drinnen klappt das Apportieren nur halbwegs, wenn er nicht auf direktem Weg zu seinem Platz gehen kann. Draußen ist das höchste der Gefühle, dass er sich in die Nähe legt und fallen lässt. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei uns wird der Ball oder Futterdummy im Garten gesucht und gebracht und das auch mit Leidenschaft, aber draußen kann ich selber über den vermatschten Acker stapfen, ob ihn zurückzuholen. :D 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 3 Stunden schrieb Zurimor:

 

Das hat für mich was von dem Hund etwas aufdrängen, woran er von sich aus überhaupt kein Interesse hat. Wenn ein Hund nicht von sich aus apportieren will, muß er auch nicht, fertig. Ich muß einen Hund nicht so formen wie ich ihn gerne hätte, ich akzeptier ihn so wie er ist. Find ich nun den besseren Weg als einen Hund zu manipulieren damit er etwas tut was nur mir wichtig ist. :)

Du kannst gerne mal mit meinem Collie spielen, wie ER das will. Darfst du danach nur nicht jammern, dass du blutig gezwickt Hände und eine zerrissene Jacke hast.

 

Wenn ein Hund NULL Bock auf etwas hat, wird man es ihm nicht schmackhaft machen können. Und wenn er gefallen dran findet ist es super, dass man ein Spiel hat, dass BEIDE gut finden, denn ich lasse mich nicht zwicken, also sind die Spiele die er vorschlägt alle raus. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei uns rennt man gerne Dingen hinterher, aber findet es dann lustiger mit dem Ding vor mir weg zu rennen um mich zum Spielen zu animieren. Wenn sie sich langweilt, wirft sie sich aber selber Bälle durch die Wohnung. Futterdummy habe ich auch probiert, sie hat dann halt sehr schnell gelernt wie Reißverschlüsse funktionieren. Dann hab ich das Bändchen am Reißverschluss abgemacht, und sie hat ihre feinmotorik verbessert... Es war kein Erfolg im Apportieren, aber der Hund kann jetzt Rucksäcke und Jackentaschen auspacken. 

 

Der Dicke apportiert manchmal. Es müssen aber schon Weihnachten und Ostern auf einen Tag fallen, damit das mehr als 3 Mal klappt bevor er mir den Ball nicht mehr gibt. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 2 Minuten schrieb Holo:

sie hat dann halt sehr schnell gelernt wie Reißverschlüsse funktionieren. Dann hab ich das Bändchen am Reißverschluss abgemacht, und sie hat ihre feinmotorik verbessert... Es war kein Erfolg im Apportieren, aber der Hund kann jetzt Rucksäcke und Jackentaschen auspacken. 

 Hat doch auch was 😂

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Tierheim Gießen: Sweety, 1 Jahr, Perro de Agua - kann einwandfrei apportieren

      Sweety (Perro de Agua, geboren 20.05.17) ist ein fröhlicher und aufgeweckter Rüde, welcher trotz seines jungen Alters aber dennoch abschalten und ruhig sein kann. Scheinbar hat jemand schon ein wenig Training (evtl. auch in jagdlicher Sicht) in ihn investiert, er kann nämlich einwandfrei Apportieren. Das man aber im Übereifer beim hergeben nicht in Hände zwicken sollte, müsste er aber noch einmal verinnerlichen. Mit anderen Hunden verträgt er sich sehr gut und wäre auch als Zweithund geeig

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Gassi gehen, Fährtensuche und Apportieren in Dresden Rochwitz

      Hallo, ich bin neu hier im Forum und suche Gleichgesinnte oder Interessenten, die auch Lust haben mit ihrem Hund etwas zu unternehmen und uns (Australien Shepherd 10 Monate) begleiten möchten? So wird beim Gassi gehen spielerisch das ein oder andere Dummy apportiert, Fährten erschnüffelt ...in Anlehnung an die Fichtlmeiersche Methode...ich habe Kurse besucht und konnte erleben, dass das Suchen und Bringen den Wuffis großen Spass bringt. Es ist auch nicht allzu schwer und macht allen Beteiligten

      in Spaziergänge & Treffen

    • Apportieren von Medikamenten und anderen Dingen

      Mal eine Frage   Floppy soll später unterscheiden beim apportieren  ob er Futterbeutel, ob Medikamententasche oder Skillstasche evtl  noch eine weitere Tasche bringen soll     Da Hunde ja super riechen kann man 4 Taschen selber Art kaufen   und er kann am Geruch unterscheiden was drin ist? oder müssten es 4 unterschiedliche Größen haben ,also zB gleicher Hersteller aber unterschiedliche Größe? oder Unterschiedliches Material? aber selbe Größe okay? oder sinnvoll Material und Größe unters

      in Rettungshunde, Assistenz- & Blindenführhunde

    • Wie bringe ich meinem Hund das Apportieren bei?

      Hallo,   ich würde meinem Hund ja gern das Apportieren beibringen. Leider ist er weder verspielt noch sonderlich verfressen.   Ich habs jetzt eigentlich nur mit der Standardübung probiert, Kekse in den Beutel, Beutel ans Schnürchen und dann schmeißen. Eigentlich war der Plan, ihn zu mir zu rufen sobald er den Beutel hoch nimmt. Leider passiert genau das nicht. Wenn ich Glück habe läuft er überhaupt hin und dann schiebt er das Ding durch die Gegend und geht dann wieder. Ich bekomme ihn ga

      in Lernverhalten

    • Apportieren

      Hallo Leute. Kennt jemand einen Nordischen (Husky/Malamute) der absolut gerne apportiert oder muss ich mir das echt aus dem Kopf schlagen meine 2 Malamutes beim Spazieren mit Bring/Suchspielen mit Dummy oder so zu beschäftigen ?

      in Spitze & Hunde vom Urtyp

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.