Jump to content
Hundeforum Der Hund
Ani

Was tun, wenn Besuch verbellt wird?

Empfohlene Beiträge

vor 17 Stunden schrieb Ani:

Ah okay, danke. Das heißt, der Besuch muss dann genauso mitmachen. Keine unerwarteten Handlungen, aufstehen usw

Naja, er sollte nicht aufspringen und losrennen oder euch von hinten Packen.... Aber Aufstehen darf er ruhig, du kommentierst das dann eben und signalisierst deinem Hund dass das in Ordnung ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine Hündin findet Besuch auch doof. Sie stellt und verbellt dann ebenfalls. 

 

Meine Hündin muss bei Besuch auf ihren Platz und dort bleiben, bis sie sich beruhigt hat. Danach darf der Besuch sie erst ansprechen und dann gibts Leckerchen vom Besuch. Sobald sie wieder "aufgeregt" wird, muss sie wieder auf ihren Platz.

 

Wir bekommen nur selten Besuch und wenn, sind es immer die selben Leute. Da biedert sie sich inzwischen richtig an. Bei Handwerkern, Schornsteinfegern etc. kommt sie so lange in einen anderen Raum. Das finde ich zu stressig und ist für uns beide keine angenehme Trainingssituation. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Am 5.2.2019 um 17:35 schrieb pfotenfreunde:

Meine Hündin findet Besuch auch doof. Sie stellt und verbellt dann ebenfalls. 

 

Meine Hündin muss bei Besuch auf ihren Platz und dort bleiben, bis sie sich beruhigt hat. Danach darf der Besuch sie erst ansprechen und dann gibts Leckerchen vom Besuch. Sobald sie wieder "aufgeregt" wird, muss sie wieder auf ihren Platz.

 

Wir bekommen nur selten Besuch und wenn, sind es immer die selben Leute. Da biedert sie sich inzwischen richtig an. Bei Handwerkern, Schornsteinfegern etc. kommt sie so lange in einen anderen Raum. Das finde ich zu stressig und ist für uns beide keine angenehme Trainingssituation. 

 

Die Methode hat noch keinen mir bekannten Hund entspannt und führt auch nach Jahren noch nicht zum Erfolg. Obwohl es der von vielen Hundeschulen propagierte Klassiker ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Am 6.2.2019 um 20:38 schrieb Estray:

 

Die Methode hat noch keinen mir bekannten Hund entspannt und führt auch nach Jahren noch nicht zum Erfolg. Obwohl es der von vielen Hundeschulen propagierte Klassiker ist.

 

super, dann sind wie die ersten. jaay.

 

Hast du denn einen Tipp, wie es bei den dir bekannten Hunden geklappt hat? Vielleicht ist es ja eine Art Geheimtipp, dass keine HuSchu ihn propagiert ... 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@pfotenfreunde Ich denke @Estray meint, daß der Hund gar nicht erst entspannt ist. Du selbst schreibst ja "sobald sie wieder aufgeregt wird". Nein, sie wird nicht wieder aufgeregt sondern war nie entspannt. Deswegen auch "diese Methode hat noch keinen mir bekannten Hund entspannt."

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 5 Minuten schrieb Zurimor:

@pfotenfreunde Ich denke @Estray meint, daß der Hund gar nicht erst entspannt ist. Du selbst schreibst ja "sobald sie wieder aufgeregt wird". Nein, sie wird nicht wieder aufgeregt sondern war nie entspannt. Deswegen auch "diese Methode hat noch keinen mir bekannten Hund entspannt."

 

hat sie so nicht geschrieben. 

 

Im Prinzip möchte ich von meiner Hündin, dass sie sich ruhig verhält. Da dass das Gegenteil von aufgeregt ist, habe ich dieses Wort zu Erklärung genutzt. Woran machst du fest dass sie nie entspannt war?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ist recht simpel, ist ein Hund entspannt, dann ist er entspannt. Du schreibst "sobald sie wieder aufgeregt wird" ergo war sie nie entspannt sondern hat ihre Aufgeregtheit nur nicht gezeigt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das ist ja das Problem  mit diesen Methoden,  der Hund benimmt sich,  für den Hundehalter ist somit das Problem gelöst. Für den Hund meist nicht. 😏

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich denke, ich würde mich sitzend, liegend und stehend genau gleich stark fürchten, ärgern, ekeln...Meine Position ändert an meinen Gefühlen nichts. 

Und ich würde von Schwerverbrechern auch 1000 Euro nehmen und ihnen trotzdem keinen Meter trauen.😊 Die Geldgier würde mich eher noch näher an sie ranlocken, was meine Nerven gar nicht aushalten würden.

Also besser den Hund zu dir nehmen und du belohnst ruhiges Verhalten und änderst ihre Stimmung durch deine Stimmung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dein Hund muss mit dem Besuch nicht in Kontakt treten, wenn sie das überfordert. Du bist ihr Ansprechpartner. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.