Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Caro73

Rückruf/Durchzug - was macht ihr ?

Empfohlene Beiträge

Rückruf ist idealerweise im Welpenalter drin. In der Pubertät ist es normal sich zu widersetzen. Dann muss man halt mal den eigenen Willen durchsetzen. Hatte nie Probleme damit, egal bei welchem Hund. Derzeit gehe ich mit 12 Hunden frei. Bei Pfiff sind alle zurück, egal was da drum herum ist oder passiert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Gerhard  - Wahnsinn.. meine ehrliche Hochachtung!

 

Ich frag mich manchmal, wie denn der Rückruf früher - ohne Leckerlis - erlernt wurde... aus meinen Kindertagen kenne ich nur gehorsame Hunde und nette Besitzer, die aber alle keinen Affentanz veranstaltet haben, damit der Hund kommt... 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja, wenn man so die anderen Beiträge von Gerhard über Erziehung hier gelesen hat dann ist das nicht verwunderlich und das hat dann auch nichts mehr mit "Hochachtung" zu tun. Will nicht wissen was den Hunden blüht wenn sie mal nicht sofort quer bei Fuß stehen. Denke die Motivation sollte eine andere sein.

 

Also ich finde ja, wenn der Hund (egal ob Pubertät oder nicht) um einen rum springt und absolut nicht kommt dann macht man Grundsätzlich etwas falsch und sollte einiges überdenken.

Zum einen finde ich das:

Am 3.2.2019 um 16:56 schrieb Caro73:

Der Rückruf wurde Hundeschul-klassisch über Leckerlis aufgebaut.. loben, klein machen, rückwärts gehen, verschiedene Leckerli, HIER rufen, sobald sie da ist.. nicht immer wirklich einsammeln, sondern auch wieder laufenlassen usw. Nur leider nützt das alles nichts, sobald ein anderer Hund ins Spiel kommt oder sie einfach keine Lust hat...

schon ziemlich merkwürdig. Jedenfalls sehe ich da nicht genug Motivation für den Hund zuverlässig zu kommen.

 

Ich erklär Dir mal wie man einen wirklich guten Rückruf aufbaut...

Angefangen am besten schon als Welpe. Also überlegst Du Dir ein Signal (am besten ein Akustisches wie "Hier" oder "Komm"... und zusätzlich gleichzeitig ein Körpersprachliches, etwas in die Knie federn mit Händen auf den Oberschenkeln z.b.). Wenn Du zuhause bist und bemerkst das dein Hund gerade sowieso zu Dir läuft gibst Du dein Signal und freust Dich dabei. Wenn er bei Dir angekommen ist gibts natürlich eine tolle Belohnung. Wenn es Zuhause zuverlässig klappt, dann das gleiche im Gelände. Erstmal nur rufen (das Signal geben) wenn Dein Hund eh gerade zu Dir kommt. Hier empfiehlt es sich nicht nur mit einfachen Leckerchen zu belohnen sondern auch mal mit spielen, vorm Hund weg rennen, oder mit anderen lustigen Sachen, so das immer was geboten ist. Leckerchen kullern verstärkt ebenfalls den Belohnungseffekt. Das ganze dann langsam mit mehr und mehr Ablenkung. Und was auch hilft, während der Hund auf Dich zu rennt schon richtig freuen und ihn anfeuern. Falls Du anleinen willst dann erst nach kurzem Spiel oder anderer toller Aktion

Bei mir hat es sich auch bewährt wenn ich erstmal nur den Namen rufe, dann bleibt Zorax stehen, schaut zu mir und ich sage dann "Zu mir" oder "Bleib" oder was ich gerade so vor habe.

Das hab ich so aufgebaut das ich Anfangs wenn er gerade eh zu mir geschaut hat seinen Namen gesagt habe und die Frisbee weg geworfen habe, weggerannt bin... (mach ich auch immer noch) somit schaut er natürlich gern zu mir und zwar in Erwartungshaltung. Somit habe ich trotz Pubertät absolut keine Probleme mit dem Rückruf (würde sagen zu 90% klappt er).

 

 

Wovon Du Dich allerdings verabschieden musst ist der Glaube das ein Pubertierender Hund gut auf den Rückruf hört wenn ein anderer Hund ziemlich nah ist. Da hilft nur große Bögen laufen und mit viel tolleren Sachen ablenken, denn dann merkt er das mit und bei Dir viel lustiger ist. Dann lässt er sich auch auf dem Weg zu einem anderen Hund abrufen solange dieser noch nicht zu nah ist. Und falls es doch mal zu nah geworden ist..., naja Zorax jedenfalls lässt sich dann auch nach kurzem Begrüßen wieder einwandfrei abrufen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe 2 Kommandos: zurück kommen und warten. 

Auf 2. Bin ich durch Zufall gekommen, weil jemand hier seinen Hund nie zurück ruft, sondern warten lässt und hin geht zum Anleinen.

Ist bei meinem super und warten übe ich oft, damit er zum anleinen eben auch stehen bleibt.

Er bleibt wohl stehen, wenn da ein Hund ist, zurück kommt er nicht (wenn der Abstand zu gering ist).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.