Jump to content
Hundeforum Der Hund
Lidii

Baby und aggressiver Hund

Empfohlene Beiträge

Hallo , 

 

mein Name ist Lidiya und ich habe ein Problem. 

Ich habe 2 Americanstaffordshire ( Vater und Tochter ) 

Der Große wird im September 4 Jahre jung und die kleine wird am 19.02 2 Jahre Jung, Probleme habe ich mit dem großen

reagiert aggressiv auf Rüden und fremde Menschen die zu nahe kommen d.h wenn ich laufen bin und jemanden treffe den ich kenne kann ich mich nicht mal kurz mit der Person unterhalten da er komplett ausrastet, ansonsten an fremden vorbei zu laufen ist kein Problem. Er ist leider unberechnbar wenn z.B ein Freund den der Hund mag, neben ihm auf dem Sofa sitzt kann es passieren das er ihm das Gesicht abschleckt und im nächsten Moment aus dem nichts zu beißen will. Er rastet manchmal einfach ohne Grund komplett aus und ist dann wie in einem Film, hört nicht mehr und bekommt nichts mehr mit was sonst so um ihn rum passiert. Futterneid hat er auch genauso wie mit Spielzeug. Er hat schon 3 mal gebissen, das waren 2 Familienangehörige und 1 Freund deshalb kam es glücklicher weise nicht zur Anzeige. Nach mir ( seinem Herrchen) hat er auch schon geschnappt. Der Hund bekommt aufjedenfall genug Auslauf hat aber auch genauso genug Ruhezeiten wo er zur ruhe kommen kann. Eine gute Hundeschule haben wir auch lange besucht doch das hat leider nur für den Moment in der Hundeschule etwas gebracht und zu Hause war er dann wieder ganz der alte, der Hundetrainer sagte uns das er ein sehr ängstlicher Hund sei und meine er müsse sich und mich verteidigen. Wir haben es auch mit Konfrontation probiert mit anderen Rüden und mit viel Ruhe und Geduld für den Moment wurde es besser doch beim nächsten treffen fing es wieder von vorne an und wir haben es wirklich lange genug versucht.

Ansonsten hört er sehr gut ( wenn er nicht in seinem "Film" ist ), ist lernfähig und läuft super an der Leine, kuschelt sehr gerne und ist sehr lieb.

Gesundheitlich ist alles in bester Ordnung und er ist in einem sehr gutem Zustand. 

 

So nun das Problem : bisher war alles machbar

- laufen nur mit Maulkorb 

- wenn Besuch kam entweder Maulkorb oder wenn das nicht ging kam er dann ins Schlafzimmer, ich muss dazu sagen ich habe nur noch sehr sehr selten besuch deswegen, weil ich ihn nicht wegsperren möchte. 

- Beim Essen oder wenn er ein Spielzeug hatte, haben wir ihn einfach in Ruhe gelassen bis er von alleine weg gegangen ist dann durfte man das Essen/ Spielzeug ohne Probleme nehmen. 

- Bei aggressivem Verhalten uns gegenüber haben wir Abstand gehalten und ihn ignoriert bis er sich beruhigt hat. 

 

Doch jetzt bin ich Schwanger und wir erwarten im Mai unser Kind. Ich habe große Angst um mein Kind da ich weis wie er ist wenn er ausrastet und man ihn nicht aus seinem Film raus bringen kann. Wir haben uns schon viele Gedanken gemacht: In einem Tierheim geht er kaputt da er niemand fremdes an sich ran lässt. An jemanden abzugeben wird auch schwierig da man nicht so einfach jemanden findet der sich so einen Hund zutraut und mit ihm arbeiten möchte geschweige denn kann. 

Nun haben wir das Problem das wir einfach nicht weiter wissen - wir lieben unseren Kampfschmuser sehr und es fällt uns auch sehr schwer über so etwas wie her geben nach zu denken aber ich kann es einfach nicht mit meinem Gewissen vereinbaren mein Baby mit einem Hund in einen Raum zu bringen der ausrasten und zu beißen könnte. Ich weiß das kann bei jedem Hund passieren doch wenn das Problem schon bekannt ist möchte ich einfach nicht riskieren das etwas passiert! 

 

( Den Wesenstest hat er bestanden und nur die Maulkorbpflicht bekommen da er sich in vielen Situationen zurück gezogen hat. Während dem Test hat er kein einziges mal geknurrt oder gebellt. )

 

Ich würde mich über Tipps oder Hilfe sehr sehr freuen da es bis Mai nicht mehr sehr weit ist. 

 

Dankeschön im voraus

 

Lidiya   

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

seit wann habt ihr die Hunde?

Wie gestaltet sich ihr Tagesablauf?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@agatha  Seid dem sie 10 Monate alt sind am Anfang war auch alles gut, er hat sich über alles und jeden sehr gefreut dann sind wir umgezogen und es wurde dann immer schlimmer. 

Also sie gehen morgen c.a 6 Uhr raus eine kleine Runde laufen dann schlafen sie meistens bis 10 oder 11 Uhr danach Toben sie im Haus oder Garten, wir haben einen großen Garten wo sie oft Raus gehen und spielen. So c.a gegen 16 Uhr laufen wir dann eine große Runde die zwischen einer halben bis Stunde dauert. Dann sind sie zu Hause schlafen oder spielen miteinander gegen 19 Uhr laufen wir dann nochmal eine große Runde die öfter auch mal länger geht und Abends bevor wir ins Bett gehen, gehen wir nochmal mit den Hunden raus.

Wenn sie zu Hause sind haben sie immer die Möglichkeit in den Garten raus zu gehen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

nur eine kleine Frage, absolut keine Wertung, da ich einen Hund habe, der bestimmt auch nicht nett ist.

 

Wieviel Fremdkontakt so bei den Runden  , hatte der Hund so in seinem Leben??? Mensch wie Hunde

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Lidii willkommen im Form.

 

Puh, keine einfache Entscheidung. Aber so, wie du deinen Hund beschreibst, hätte ich keine ruhige Minute, wenn das Baby da ist. Aus der Ferne kann man auch nur ganz schlecht raten und helfen.

Mir fällt bei deiner Beschreibung des Tagesablaufs jedoch auf, dass die Hunde sehr wenig Auslauf und somit wenig Außenreize haben. Ohne fachkompetente Beratung wirst du das Problem nicht lösen können.

 

Magst du vielleicht schreiben, wo du wohnst? Evtl. kann man dir einen Trainer empfehlen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@agatha  Sehr viel da es in unserem Dorf nur vor Hunden wimmelt und wir sind eine Touristenstadt und da wo wir meistens laufen sind ist ein Panoramaweg das heißt sehr viele Touristen auch mit Hunden und einheimische nutzen diese Waldwege sehr gerne zum Gassi gehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@denny  4 mal am Tag laufen gehen ist wenig Auslauf ? :O Am Wochenende fahren wir meistens sogar an andere Orte das sie nicht immer die gleiche Umgebung und Einflüsse haben, gerade Sonntags. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Junge Leute, 2 Amstaffs, 3x schon gebissen, reagiert von jetzt auf gleich. Sorry, aber da setzt mein Verständnis aus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 4 Minuten schrieb Lidii:

@denny  4 mal am Tag laufen gehen ist wenig Auslauf ? 😮 Am Wochenende fahren wir meistens sogar an andere Orte das sie nicht immer die gleiche Umgebung und Einflüsse haben, gerade Sonntags. 

Mir geht es eigentlich um die erlernte Sozialtoleranz des Hundes.

Wie viel konnte er bisher davon lernen?

Also nicht um das wieviel Zeit, sondern wieviel Erlebnisse, Kontakte usw.

Und dazu noch eine Frage, wo waren die Hunde(der betreffende Hund) vorher untergebracht?

10 Monate, ist ja fast ein Jahr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Lidii sorry, ich hatte da etwas überlesen. Aber Auslauf allein genügt nicht.

Und ehrlich gesagt muss ich Gerhard zustimmen. Mir war beim lesen deines Beitrags nicht besonders wohl, aber ich wollte nicht gleich mit der Tür ins Haus fallen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.