Jump to content
Hundeforum Der Hund
Schlawinerin

Wie dem Hund vermitteln dass er sich frei in der Wohnung bewegen darf?

Empfohlene Beiträge

vor 9 Minuten schrieb Gerhard:

Da stimmt irgend etwas anders nicht.

 

Ka, wenn ich den Ausgangsbeitrag nochmals lese, könnte da gut etwas anderes noch sein. Gesundheitlich alles klar?

Wie verhält sie sich eigentlich draussen beim spazieren?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Und ich habe auch geschrieben dass Sie nach meiner aufforderung ja schon zum Futter/Wasser geht. Aber sich sonst nur an Ihrem Schlafplatz aufhält und ich denke schon wie auch wie Shary schon schrieb dass Sie es früher einfach nur nach Aufforderung durfte. Und wenn das 3 Jahre lang so war klar braucht sie dann Zeit zu lernen dass Sie es hier auch anders darf, und wie ich ja auch oben schon schrieb war das kein auf die Vorbesitzer schieben sondern einfach nur eine Beschreibung der Tatsachen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Draußen beim spazieren alles gehen ist alles i.O. und sie tobt und springt wie jeder normale Hund und wie ich gerade auch schon schrieb ich gehe davon aus dass sie in den ersten 3 Jahren es einfach so gelernt hat zu Hause etwas nur nach Aufforderung zu dürfen.

 

Aber heute hatten wir auch einen kleinen Fortschritt, als ich ihr nach der Gassirunde ihr Futter fertiggemacht habe kam sie zwar vorsichtig und scheu aber von alleine schauen ob es jetzt wirklich was gibt. 

 

Gesundheitlich alles Top, laut Check beim Tierarzt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich werfe noch eine andere Idee ein, die vielleicht blöd klingen mag: Welchen Boden hast du in der Wohnung?

Emma hat sich z.B. - als sie jünger war - nicht in der Wohnung einer Freundin bewegt. Sie hatte sehr glatte Fliesen und Emma, damals immer flott unterwegs, rutschte dort aus. Nicht schlimm, aber für sie genug, um sofort sitzen zu bleiben, sobald wir die Wohnung betraten.

Und ein Hund aus dem Tierschutz, den wir nur zwischendurch mal bei uns hatten, traute sich nicht auf unserem Laminat zu gehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gesundheitlich ist alles ok ?
Hast Du es mal versucht sie einfach "machen zu lassen" ? Also sie einfach da liegen gelassen, sozusagen ignoriert ?
Wenn ja, wie war das ?
Ich glaube ich würde es vielleicht mal mit "Suchspiele" versuchen, leckerchen verstecken und gemeinsam auf suche gehen...vielleicht bricht das ja das Eis ?
Oder mal eine Fährte (mit Fleischwurststücken ?) durch die Wohnung legen und gucken wie sie reagiert ?
 
Unser Benji lag bei uns eine Woche nur im Flur und kam nicht in die Wohnung rein...die Katzen sind zu ihm hin und haben geschaut was das ist...die anderen Hunde konnten ihn auch nicht animieren, Leckerchen auch nicht....
Also haben wir ihn in Ruhe gelassen und irgendwann kam er von alleine in die Wohnung, wir haben ihn machen lassen und dann kam er an "parkte" bei unseren Beinen ein und man konnte ihn kraulen, damit war das Eis dann gebrochen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hund kotet plötzlich wieder in Wohnung

      Seit neustem macht unser 3 jähriger Rüde Benni wieder in die Wohnung. Immer an dieselben Stelle. Ich fang mal von vorn an zu erklären. Vor ein paar Monaten hat er im Schlafzimmer sein Häufchen gemacht. Die letzte Runde am Vortag war so gegen 23 Uhr (da hat er auch ein Häufchen gemacht) und am nächsten Tag war ich so gegen 9 wach und das „Geschenk“ lag schon kalt da. Danach war wieder lange Zeit nichts.  Dann habe ich angefangen ihm 2 verschiedene Sorten Futter zu geben, bzw 2 Gesc

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hund macht in die Wohnung

      Seit unser Hundewelpe (13 Wochen) mal wegen eines Unfalls 2 Stunden alleine war und er AA in die Wohnung gemacht hat will er nicht mehr auf der Wiese machen nur noch drinnen. Er hockt sich hin zum AA machen, wir gehen mit ihm raus und er macht erst später in der Wohnung. Was können wir tuen?

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hund Macht in wohnung

      Hallo bin neu hier wollte mal fragen ob jemand tipps oder gute ratschläge für mich hat hab mein hund im dezember bekommen sie ist ein chihuahua  teacup ist 1 jahr 6 monate alt und war immer alleine bei der vorbesitzerin also kaum drausen und ist aber laut uhr stubenrein jetzt das problem gehen hier 3 mal am tag raus sie macht auch immer ihr geschäft ob gros oder klein aber sie macht auch mehrmals am tag in die wohnung meistens auf das welpen pad aber auch oft unterm tisch oder in ihr eigenes kör

      in Junghunde

    • Hündin pinkelt in Wohnung

      Hallo zusammen ich bin glückliche Hundehalterin seit Jahrzehnten. Meine Bernersennenhündin (8 Monate) ist also nicht mein 1.Hund. Mein erstes Weibchen hingegen. Die Rüden waren viel früher sauber und hielten es deutlich länger aus. Um gleich vorweg zunehmen: Ausgelastet, bekommt ausreichend Bewegung, Streichel etc. Sie bekommt Trockenfutter, gut mit Wasser angefeuchtet und hat Wasser zur Vergügung. Mir ist schon als Welpe aufgefallen, dass es deutlich länger braucht zum Stubenrein werden al

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hund will nicht raus und macht seine Geschäfte in die Wohnung.

      Hallo,   ich weiß nicht ob ich hier richtig bin und ob man mir hier weiterhelfen kann aber so langsam weiß ich keine Möglichkeit mehr.  Ich habe einen Hund in Pflege für 2 Wochen. Jetzt nur noch für eine Woche. Sie ist eine englische Bulldogge und 6 Jahre alt.  Eigentlich eine total problemlose und brave Hündin. Nur seit Silvester will sie nicht mehr raus. Schon Tage davor gab es Probleme. Sobald sie ein Böller gehört hat, hat sie so lange gezogen bis sie wieder an der Tür wa

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.