Jump to content
Hundeforum Hundeforum POLAR-CHAT
Nicole1975

Katze geht auf Hundewelpen los

Empfohlene Beiträge

Hallo

Ich bin neu hier und wollte mal schauen ob jemand einen Tipp für mich hat. 

Ich habe eine Katze die ist Jetzt 18 Jahre alt und habe jetzt seid 3 Tagen einen Hundewelpen 12 Wochen alt. 

Meine Katze will jedes mal wenn sie ihn sieht auf ihn los gehen und wenn ich dazwischen gehe faucht sie auch mich an. 

Trau mich  in der Wohnung nichts zu machen weil ich Angst habe sie geht wieder auf ihn los und ich bekomme es nicht richtig mit. 

Lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kannst du sie nicht sicher räumlich trennen? Inwiefern man Katzen gut gegenkonditionieren kann, bin ich überfragt, aber ich würde es versuchen. Uf jeden Fall musst du den Welpen schützen, der Hund kriegt sonst eine echte Aversion gegen Katzen un lebt im Dauerstress.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstmal räumlich trennen. Und dann würde ich schauen, ob du im Bekanntenkreis nette Katzen hast, die Hunde kennen und auch mit ihnen verträglich sind. Die würde ich besuchen um dem Hund schonmal beizubringen, dass man sich bei Katzen ruhig zu verhalten hat, ohne dass er sich direkt eine fängt.

 

Alte Katzen sind... Sehr sehr eigen. Die wollen keine großartigen Veränderungen in ihrem Leben mehr. Das bestrafen sie direkt mit aggressiverem Verhalten, Pinkeln wo man das nicht möchte. Die Katze hat sich an den bisherigen Lebensstandart gewöhnt, alles andere ist Stress. Vor allem dann, wenn sie vorher noch nie Hundekontakt hatte. Geschweige denn positiven.

Wenn es mit der Verträglichkeit nicht klappt, müsstest du schauen ob du ein Katzenzimmer oder dergleichen einrichtest. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich frage mich ehrlich gesagt, warum man zu so einer alten Katze einen Welpen holt.

Hattet ihr vorher probiert ob die Katze überhaupt Hunde mag? So ein Welpe ist für eine alte Katze, die vermutlich nicht hundeerfahren ist, sehr stressig, ob ihr damit der Katze einen Gefallen getan habt Zweifel ich leider ein wenig an.

 

Ich finde es immer ein wenig unfair, ein wenn sich ein vorhandenes Tier durch ein neues stark einschränken muss bzw. eingeschränkt wird.

 

Außerdem ist die Gefahr für den Welpen natürlich, wie auch schon erwähnt wurde, recht hoch. Katzenkrallen können böse Verletzungen verursachen und zudem den Welpen nachhaltig prägen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Bangy na ja das Problem ist das der hund eigentlich zu einem anderen Familien Mitglied sollte da wurde jetzt eine Krankheit festgestellt und wir wollten ihn jetzt nicht wieder zum Züchter oder ins Tierheim geben. Er war jetzt 2 Wochen da. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor einer Stunde schrieb Nicole1975:

@Bangy na ja das Problem ist das der hund eigentlich zu einem anderen Familien Mitglied sollte da wurde jetzt eine Krankheit festgestellt und wir wollten ihn jetzt nicht wieder zum Züchter oder ins Tierheim geben. Er war jetzt 2 Wochen da. 

Wenn dann sowieso Rücksprache mit dem Züchter halten. Die wollen im Regelfall auch nicht, dass ihre Tiere im Tierheim landen und haben ab und zu auch noch Interessierte auf dem Schirm für die leider kein Welpe da war. Oder Leute die auf einen Rückläufer warten.

 

Wenn ihr es in Erwägung zieen solltet den Welpen nicht zu behalten, macht es lieber jetzt als später. Derzeit lässt sich sowas nochrecht gut managen. Später, wenn er sich richtig gewöhnt hat, ist das schwieriger für den Hund!

 

Liebe Grüße und das ihr eine gute Lösung für euch und auch die Katze findet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das ist echt eine doofe Situation.

Kennt eure Katze denn Hunde? Welche Rasse ist der Welpe?

 

Den Vorschlag von @Shyruka halte ich für sehr sinnvoll. Sowohl dass ihr den Züchter kontaktiert, als auch die Überlegung ob ihr den Welpen wirklich behalten wollt/könnt. Steht in dem Vertrag vom Züchter nichts davon dass der Welpe nicht weitergegeben werden darf etc?

 

Für die Zeit bis ihr eure Entscheidung getroffen habt, würde ich schauen das die Katze viel Aufmersamkeit und Zuneigung bekommt, wenn sie es möchte. Außerdem ist ein Rückzugsort sehr wichtig. Den Welpen würde ich nicht unbeaufsichtigt mit der Katze in einem Raum lassen und auch wenn ihr dabei seid unglaublich vorsichtig sein. Eine Katze kann sehr sehr schnell sein und mit einem Schlag schlimmen bleibenden Schaden anrichten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Bangy ein steff- bitbullmix@Bangy na ja das Problem ist das der hund eigentlich zu einem anderen Familien Mitglied sollte da wurde jetzt eine Krankheit festgestellt und wir wollten ihn jetzt nicht wieder zum Züchter oder ins Tierheim geben. Er war jetzt 2 Wochen da. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nein da steht nichts von nicht weitergeben  kontakt mit Katzen hatte er auch schon bei der Verwandtschaft das hat funktioniert  

@Bangy 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Und wie sieht es mit der Katze aus? Kennt die Hunde?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hund und Katze

      Guten Morgen zusammen,    Ich habe mal wieder eine Frage.  Wie mache vielleicht noch wissen habe ich vor zwei Wochen eine Katzen Mama mit ihrem drei Kitten gefunden. Da es hier leider niemanden gibt der sich um die vier hätte kümmern können bleiben sie bei mir bis die Babys alt genug sind um in eine neue eigene Familie zu ziehen. Die Mutter wird wenn alles gut geht bei uns bleiben dürfen.    Jetzt kommt auch schon mein Problem, bis letzte Woche waren die vier in einem Ra

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Entwurmung bei Hund und Katze: Wir müssen leider nochmal drüber reden!

      Von Dr. Ralph Rückert: http://www.tierarzt-rueckert.de/blog/details_1489_3_20728.html

      in Gesundheit

    • Hund beißt Katze und wird erschossen

      https://www.badische-zeitung.de/polizisten-erschiessen-kampfhund-in-offenburg-auf-offener-strasse?fbclid=IwAR0NDv6PFK_On9mWDdWY9iVs6DPe3ES_BZpUnrqLYHeSGcgtaFRk3e2sEoU   Das kann doch wohl nicht wahr sein... Sicher ist es schlimm, dass der Hund eine Katze totbiss, aber dafür erschießt die Polizei ihn auf offener Strasse?

      in Aktuelles & Wissenschaft

    • HILFE Jack Russel/Dackel MIx Rüde plus 12 Wochen alte Katze

      Hallo Zusammen,   ich suche dringend und verzeifelt nach Ratschlägen.   WIr haben einen Jack-Russel-Rüden, in dem auch ein Dackel mit drin steckt. Er ist jetzt fast 2 Jahre alt und sehr verspielt als auch gelehrig. Meinen neuen Partner hat er super akzeptiert und hört ebenso auch auf ihn sehr gut.   Nun haben wir seit 4 Tagen eine junge Katze im alter von 12 Wochen bekommen. Haben ihr 1 Tag ohne Hund gelassen und dann den Hund (Floki) angeleint zur Katze langsa

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hund und Katze vertragen sich nicht

      Hallo,ich habe eine Katze,einen York shirer und neuerdings einen 10 Jahren alten golden Retriever aus dem Tierheim.Mit dem yorkie gab's keine Probleme,aber mit der Katze,denn sie hat Angst und geht ihm seitdem aus dem Weg(5Monate). Der Hund bellt sie an,und sie verzieht sich im Dachgeschoss (der Hund traut sich nicht dorthin wegen der offenen Treppe) Natürlich störe ich den Hund wenn er bellt,doch die Katze kommt einfach nicht aus ihrem Versteck raus.Seitdem geht sie auch nicht mehr in den

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.