Jump to content
Hundeforum Der Hund
Hamletine

"Bestellte "Hündin

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen

als erstes, vielleicht passt es nicht in dieses Forum und es ist nicht wirklich ein Erziehungsproblem, ich muss lediglich "Dampf" ablassen, bezw. Vielleicht weiss jemand wie ich mich verhalten soll. 

Meine Bekannte hat sich im Oktober eine Hündin aus Mazedonien "bestellt". Es ist ihr erster Hund. Ich habe ihr damals gesagt das ich das ein heisses Eisen finde, ich habe meine Hunde immer persönlich ausgewählt, besucht etc. Die Hündin war im Oktober ca 6Monate alt. Wir haben uns auch ausführlich zum Thema Verantwortung unterhalten, dass Kinder nie die Verantwortung tragen werden, zwar unbedingt Hundi wollen, aber schlussendlich man selber es wollen muss. Bei mir ist das jedenfalls so. Meine kümmern sich schon... wenn man bittet;-) ansonsten wird nur geknuddelt. Gut soweit... die Hündin kam anfang Jahr angereist und die Bekannte schob schon nach zwei Tagen die erste Krise, nach einer Woche schob sies auf die Kinder dass die sich nicht an ihre Versprechungen halten (10, 8 und 4) und nun ist das liebe Tier auch noch trächtig. (Sie sei bis 14 Tage vor Ausreise Läufig gewesen..) Sie fragte mich ob ich jemanden kenne der eine trächtige Hündin wolle.. ich sagte nein, sie solle sie behalten und die Jungen verkaufen. Antwort: ob ich sie hüten werde... meine Antwort: wer hat sich einen Junghund bestellt? Ihre: ja aber nicht trächti, du moralapostel. meine: sorry, Hündin monatelang noch im Ausland, unkastriert und sie brauche mich nicht anzumachen, das Risiko bestand, zumal es sich um einen kleinen Hund handelt. Meine Hündin ist gross und bis jetzt noch kein Läufigkeitszeichen, sollte sie trotz aufpassen Junge bekommen, werde ich mich auch kümmern. Nun: ich habe ihr noch gesagt dass nun ein Tier mehr mit Jungen im Heim landet, sie findet ich schiesse mit meinem Urteil übers Ziel hinaus und ich sei die die austeile...

ich würde die Hündin sofort zu mir nehmen, aber zwei Junghunde plus Nachwuchs wären mir doch zuviel. 

Ich würde die Bekannte am liebsten in den Wind schiessen... leider ist es die Neue von meinem Ex und wir sehen uns oft weil unsere Kinder im selben Verein sind... ich kann aber auch nicht vor Freude jubeln und ihr auf die Schulter klopfen: gut gemacht, du Arme wurdest angeschmiert! Ich würde gerne helfen, aber nur weil mir das Tier leid tut. 

Was meint ihr? Ich nehme an eine Abtreibung geht nicht mehr.. (gibts das überhaupt bei Hunden?) wenn ich rechne wird wohl gegen Ende Februar der Nachwuchs kommen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Eins ist sicher: egal wie du es anstellst, du bist die Schuldige. Du solltest dich da komplett raushalten, lass sie einfach machen und gib keine Ratschläge, die sie sowieso nicht hören will.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Fricco du hast Recht... Sie will zwar Rat, aber eben....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Für die Welpen muss doch wohl der Verein haften/sorgen? Sie muss sich jedenfalls an den wenden fine ich und dann soll der tatkräftig unterstützen. Ob ein Abbruch noch möglich ist, kann der Tierarzt feststellen, aber das hört sich schon wirklich sehr spät an.:(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich persönlich finde ehrlich gesagt nicht das man damit rechnen muss, das man eine so junge Hündin die aus dem Tierschutz kommt trächtig bekommt.

So ein Fehler sollte einer Tierschutzorganisation einfach nicht passieren. Selbst wenn der Hund in einem deutschen Tierheim gewesen wäre und man sie öfter hätte besuchen können, hätte man nicht unbedingt erahnen können das die Hündin trächtig ist. Gerade wenn man das Tier nur ab und zu sieht und wenig Erfahrung hat, sieht man sowas doch nicht. 

Ich finde du solltest da ein bisschen mit deinem Urteil runterfahren. Die Organisation würde ich deshalb benachrichtigen, damit in Zukunft besser drauf geachtet wird und gleich nachfragen welche Möglichkeiten sie nun bieten. Tragen sie einen Teil der Kosten, helfen sie beim Vermitteln der Welpen oder auch der Hündin, ....

 

Wenn die Freundin mit der Hündin überfordert ist und keinerlei Erfahrung mit Hunden hat, ist die Aufzucht von Welpen wohl auch nicht gerade das einfachste für sie. Da kann viel falsch gehen und ich würde ihr raten bei Züchtern, Zuchtvereinen und Tierärzten Informationen zur Welpenaufzucht und richtigen Ernährung während der Trächtigkeit einzuholen. Da kann man viel falsch machen und ich weiß nicht ob es nicht besser wäre den Hund in erfahrenere Hände zu geben. 

 

Wie auch immer ich wünsche allen Beteiligten alles Gute und vor allem Gesundheit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sie sollte dann lieber den Verein um Hilfe bitten, das die die Hündin wieder nehmen (laut Tierschutzverträge darf sie die wohl sowieso nicht einfach weitervermitteln) und dann sollte sie besser die Finger weg lassen von Hunden/Tieren, solange sie sich nicht RICHTIG über das Pro und Kontra informiert, was ein Tier so mit sich bringt !
Für die Hündin und dem Wurf wohl das Beste...denn wer nach 2 Tagen schon die 1. Krise kriegt, ist in meinen Augen, ist unfähig sich um ein Tier zu kümmern.
Die Orga wird früher oder später wahrscheinlich ehe eine Nachkontrolle machen...sollte zumindest so sein...wenn die nicht nur ihre Quote von vermittelten Hunden erreichen wollten

Falls sie das nicht will, würde ich der Orga trotzdem einen Tipp geben, zum Wohl der Hündin und ihrem Wurf...
 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

danke euch allen für die Tips, das Problem scheint sich erledigt zu haben, ich wurde blockiert. Passt.. unbequemes wird entsorgt, sei es Tier oder Mensch. Für Helfen, Rat, kummerkasten war ich gut genug, Kritik unerwünscht. Muss ich mir keine Gedanken mehr machen😏 leider weiss ich nicht wie die organisation heisst... hoffe das Tierchen findet ein gutes Plätzchen! Werde es bestimmt über meine Kinder und Ex erfahren... 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hündin hat eines ihrer Welpen erdrückt

      Unsere Hündin hatte vor 3 Tagen ihren ersten Wurf. 6 Welpen.  Und vor knapp 2 Stunden hab ich gemerkt das eines fehlte und ich fand es schließlich leblos und ihr. Konnte nix mehr machen. 😢 Kam zu spät.  Hatte schon die ganze Zeit Angst das so etwas passieren könnte. Ich höre sonst jedes fiepen der kleinen.  Werd jetzt noch besser aufpassen.   

      in Hundewelpen

    • Läufige Hündin ich mache mir Sorgen

      Hallo zusammen,  meine Hündin ist 9 Monate alt sie ist zum ersten Mal läufig, aber das schon seit dem 15 September. Andere (Rüden) Hunde reagieren schon nicht mehr auf sie, doch sie blutet immer noch. Die Tierärztin habe ich auch schon angerufen sie sagte ich soll abwarten, doch ich mache mir Sorgen ist es normal das sie so lange blutet ?  Mit freundlichen Grüßen 

      in Junghunde

    • Meine Hündin macht mir große Sorgen (nach der kastration)

      Hallo liebe Community.  meine American staffordshire Terrier mix Hündin (2jahre) wurde vor knapp 2 Wochen kastriert.  leider war sie tragend was wir nicht wollten!! Leider ist es aber passiert und zu spät ist zu spät, also bitte darüber kein hate.  nun ist es aber so, das sie kaum frisst, kaum trinkt und anscheinend keine Lust hat pullern zu gehen. Heute hatte sie mehr getrunken, aber eben bei der letzten gassi Runde, kein einziges Mal gepullert. Dabei ist sie eig ein Hund, der sehr oft pu

      in Gesundheit

    • Kastrationsbedingte Inkontinenz bei Hündin - Behandlungsmöglichkeiten?

      Hallo ihr Lieben, wir brauchen mal ein bisschen Unterstützung in Form von Erfahrungswerten. Mein Minchen hat eine kastrationsbedingte Inkontinenz, die je älter sie wird, immer mehr zunimmt. Waren es zu Beginn nur Tröpfchen, die sie während des Schlafens verlor, ist es jetzt jeden Morgen ein großer nasser Fleck. Hinzu kommt, dass sie auf viele Medikamente mit einer Unverträglichkeit reagiert. Als sie einzog, wurde von meinem Tierarzt Canephidrin verschrieben. Folge davon war eine starke Unruhe

      in Hundekrankheiten

    • Hündin bellt mich an

      Meine Tierschutz/Hütehündin hat die ersten Monate überhaupt nicht gebellt. Gar nicht. Ganz langsam ging es los mit kurzem Bellen und Knurren beim Spielen mit anderen Hunden. Seit ein paar Wochen bellt sie mich an, wenn ich sie abgeleint habe und sie ein paar mal auf- und abgerannt ist. Erst bellt sie beim Rennen - vor Freude, nehm ich an. Dann stellt sie sich vor mich hin, schaut mich an und bellt unablässig, so als wollte sie mir etwas sagen. Richtig laut und lange. Hat jemand ei

      in Körpersprache & Kommunikation

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.