Jump to content
Hundeforum Hundeforum POLAR-CHAT
Zurimor

Zugkraft eines Hundes

Empfohlene Beiträge

Bei meiner wäre ich aufgeschmissen, wenn sie nicht so rücksichtsvoll wäre.

Also sie ist irgendwann nach dem ersten Schub  erreichbar und läßt sich umlenken. Manchmal dauert der länger, wenn es wichtig ist. Es ist bei ihr beides. Sprungkraft/Beschleunigung aus dem Stand und Reaktionsschnelligkeit. D.h. wenn sie riecht, dass die Katze gerade in den Vogel beisst, kann ich mich nicht positionieren und muss dann erstmal mitrennen und hoffen, dass das Laub im Garten nicht so rutschig ist, wie es meist rutschig ist... Wenn ich allerdings hinbrettere, guckt sie gleich nach mir. Ausdauernd kann sie zwar auch ziehen , aber mein Wehklagen stört einfach das Feeling...

Wie schon gesagt, 120 kg an ihr hinten dran an der 1m Leine flogen einfach hinterher, als sie meinte, dass der Typ von der Seite mir nicht näherkommen sollte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 12 Minuten schrieb gebemeinensenfdazu:

Bei meiner wäre ich aufgeschmissen, wenn sie nicht so rücksichtsvoll wäre.

Also sie ist irgendwann nach dem ersten Schub  erreichbar und läßt sich umlenken.

 

Ich glaube man muss klar zwischen dem plötzlichen losrennen und einem stetigen Ziehen. Wenn ein Hund überraschend losrennt kannn einer kleiner, leichter Hund fast jeden umreissen.

Beim stetigen Zug sieht es dann anders aus, da kann man doch einiges halten. Wieviel weiss ich nicht, da das bei uns keiner gemacht hat. Das muss man wohl trainieren.

Nachtrag: es ist natürlich auch ein Unterschied etwas in Bewegung zu bringen (Anfahren) oder in Bewegung zu halten. Wenn ein Wagen oder Schlitten im Flachen in Bewegung ist braucht es nicht mehr viel Kraft.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Deswegen bin ich sehr viel mit Wickeln beschäftigt. :D

3m - Leine im falschen Winkel... adios. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Da ich ja angesprochen wurde... ich habe mit keinem Wort eine Scheppleine oder Flexi-Leine erwähnt.

Das stand überhaupt nicht zur Diskussion und hatte auch nichts mit dem Thema zu tun. Denn das würde auch erstmal voraus setzen,

das solch eine Leine benutzt wird. Tut nicht jeder.

 

Die Ausgangssituation ist ein 20kg Hund an einer normalen Leine. An einer Hand.

 

 

Und wenn ICH den nicht halten könnte, dann würde ICH ins nächste Fitness-Studio gehen.

Und ja, das war ein Wink mit dem Zaunpfahl zu @Zurimor , zu niemand anderen.  @Crystalflower

 

Aber das ist das gleiche Problem wie immer.. es wird einfach irgendwas dazu gedichtet, hineininterpretiert, ect.

 

Zum Thema Zugkraft:

ich hatte was das angeht schon diverse Modelle hier, auch den Dauerzieher oder den plötzlich-los-Bretterer.

Gewichtsklasse bis >45kg. Und ja, OH WUNDER! Auch Zughunde! 🙄

Und deshalb kann ich von MIR ausgehend sagen.. 20kg reine Zugkraft kann ich mit einer Hand halten. Punkt.

 

Und ich frage mich wirklich was so schlimm daran ist.. aber wahrscheinlich reicht meine geistige Vorstellungskraft dafür

nicht aus und ich beschäftige mich einfach lieber mit den wichtigen Dingen des Lebens. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Aisha zog an einer einfachen Leine ohne Anlauf einen um, wenn man sich nicht drauf einstellte. Sie zog mich auch durchaus allein mit dem Schlitten durch die Pampa und ich musste nix tun.

Olle Faustformel: 9faches des KWG des Hundes. Gilt für Huskies, trainiert. Wers nicht glaubt, einfach mal überzeugen lassen. Wobei ich 5fach realistischer empfinde. 

 

Snoti sah das ähnlich...

15416424769_dd843991c6_b.jpg

 

...egal ob Schlitten oder Schlittenhund oder beides...

15603887892_82a0748488_b.jpg

 

so weit

Maico

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 3 Stunden schrieb Zurimor:

Hier mal die Spuren am Boden als Madame einen anderen Hund sah und recht begeistert war:

20190213_105022.jpg.ba796643bec99c251c868084a9520e00.jpg

 

Da kann man zumindest erahnen, welche Kräfte da wirken und vor allem auch mit welchem Willen Frau Wildente ziehen kann.

 

 

Ich verstehe was du damit sagen möchtest aber solche Spuren macht jeder Hund auf solch einem Untegrund wenn er irgendwo dringend hin will.

 

Ich streite auch nicht ab, dass dein Hund gut Zugkraft hat.

Nur die Aussage dass man sie mit 20kg Körpergewicht nicht mehr mit einer Hand halten konnte, die habe ich einfach etwas angezweifelt

weil ich das schon anders erlebt habe.

Und Suhna ist kein Super-Hund der mehr Kraft hat als die meisten anderen Hunde in der Gewichtsklasse oder Rasse ;)

 

Darum ging es. Nicht mehr und nicht weniger.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 41 Minuten schrieb Wilde Meute:

Und deshalb kann ich von MIR ausgehend sagen.. 20kg reine Zugkraft kann ich mit einer Hand halten. Punkt.

 

Möcht ich sehen bei einem Hund, der hundert Kilo Kerle einfach wegzieht. Bitte nimms auf. 

 

Geschmacklos finde ich diese Breitseite, ein Mann solle ins Fitness gehen, weil er zu schwach wäre.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 43 Minuten schrieb mikesch0815:

Aisha zog an einer einfachen Leine ohne Anlauf einen um, wenn man sich nicht drauf einstellte. Sie zog mich auch durchaus allein mit dem Schlitten durch die Pampa und ich musste nix tun.

Olle Faustformel: 9faches des KWG des Hundes. Gilt für Huskies, trainiert. Wers nicht glaubt, einfach mal überzeugen lassen. Wobei ich 5fach realistischer empfinde. 

 

Snoti sah das ähnlich...

15416424769_dd843991c6_b.jpg

 

...egal ob Schlitten oder Schlittenhund oder beides...

15603887892_82a0748488_b.jpg

 

so weit

Maico

 

Boah, Du hast nen Kickspark? Her damit! :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Wilde Meute

vor 5 Minuten schrieb Hoellenhunde:

 

Möcht ich sehen bei einem Hund, der hundert Kilo Kerle einfach wegzieht. Bitte nimms auf. 

 

Das ist mein Punkt. Bei dem Bild geht es mir vor allem auch um den Willen, ist aus der Gegenrichtung aufgenommen und man sieht die lange Spur ihrer Krallen. Wenn sie da wirklich ziehen will, macht sie das einfach, zum Glück nimmt sie Rücksicht. Wenn ein Hund, der mehrere hundert Kilo ziehen kann sich halten läßt ist das reiner Goodwill des Hundes, ein 80kg- oder 130kg-Menschlein würde ihn da nicht aufhalten und vor allem nicht locker mit einer Hand.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also, Lemmy Lauch zieht beim Sport "besser" als Keewi. Lemmy hat knappe 15kg und Keewi 21kg. 

Wenn man beim Gassi unachtsam ist könnte mich auch ein 10kg Hund umreissen, wenn man nicht drauf vorbereitet ist das da nun der Hund in die Leine geht. Und ich bin keine "zarte" Person. Unabhängig davon welche Rasse es ist.. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Anschaffung eines"gebrauchten" älteren Hundes.

      Hallo liebe Gemeinde, ich würde gerne folgende Situation schildern. Meine liebe Altdeutsche Schäferhündin musste ich schweren Herzens, letzten Mai 2018 nach wunderbaren gemeinsamen 11 Jahren, schmerzlos von der Tierärztin einschläfern lassen.  Es wäre ein einfaches zum Züchter seiner Wahl, und einen Welpen zu holen, aber, selber auch nicht mehr auf der Höhe seines Schaffens, stellt sich alternativ die Frage nach einen "gebrauchten" älteren Hund. So und jetzt mein Anliegen, worum e

      in Hunde im Alter

    • Wie gewinne ich das Vertrauen meines Hundes?

      Aus gegebenem Anlass fiel mir dieses Thema ein. Wenn man voraussetzt, dass Vertrauen die unerlässliche Basis jeglicher guter (nicht nur Hunde-) erziehung darstellt, sollte man vlt. mal über Details und Erfahrungen auf diesem Gebiet reden. Vermutlich ist diese Überlegung alles andere als neu, sollte ich mit dieser Frage Altbekanntes wiederholen, bitte schreibt es. Ansonsten....freue ich mich über Beiträge.

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Umfrage Ignorieren des Hundes

      Liebe Hundehalter und Hundehalterinnen,   für meine Bachelorarbeit suche ich Teilnehmer für meine Umfrage zum Ignorieren von Hunden. Es soll herausgefunden werden, ob und wie das Ignorieren überhaupt praktiziert wird. Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr vorbeischaut 😃   https://www.soscisurvey.de/hundignorieren/   Das Aufüllen dauert ca. 7 Minuten und ist natürlich anonym. Bei Fragen und Anregungen stehe ich gerne zur Verfügung. Das Posten dieses Beit

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Interesse des Hundes wecken

      Hallo Ihr Lieben,    das ist mein erster Beitrag hier, also erstmal schön Euch kennen zu lernen :)    Ich habe vor einigen Tagen eine sehr liebe 4-jährige Mischlingshündin aus dem Tierschutz geholt. Sie kommt aus Griechenland und hat dort bisher ihr Leben im einem Messi-Haushalt mit 30 anderen Katzen und 20 anderen Hunden verbracht. Sie war eine unter vielen, hatte so gut wie keinen Menschenkontakt und kennt eigentlich überhaupt nichts. Zu anderen Hunden ist sie freundlich, k

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.