Jump to content
Hundeforum Der Hund
Zurimor

Zugkraft eines Hundes

Empfohlene Beiträge

Mein Mali hat mich nur ein einiges Mal zum "Fliegen" gebracht. An der 20 m SchleppLeine als ganz unerwartet ein Reh hinter meinem Rücken auftauchte. 
An der kurzen Leine ist ihr so etwas noch nicht gelungen. Sie hing zwar oft schon schreiend und mit 'aller Kraft' ziehend in der Leine aber das konnte ich immer gut halten. 
Und mit drei Hunden habe ich mit meinen <50 kg (+10kg Kleinkind auf dem Rücken) zum Glück kein Problem. Ein Glück aber auch, dass sie alle mittlerweile nicht mehr doll in die Leine springen. Ich war jedenfalls noch nie in einer Situation wo ich sie nicht halten konnte. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe mehr Probleme den 30 Kilo Schäfermix von Freunden zu halten als meine eigenen deutlich schwereren. Für mich ist es ungewohnt, daß der Schwerpunkt tiefer ist, da komm ich nur schwer mit klar. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde Hunde ziehen auch extrem unterschiedlich.

Meine 4 zu halten (und auch noch Gäste dazu) war nie problematisch. Auch wenn 2-3 bei Hundesichtung massiv in die Leine gehen/ gegangen sind.

 

Aber ein 35kg-durchgekrachter-Mali-Mix hat mich mal echt ein bisschen ins straucheln gebracht.  😅

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also ich bin tatsächlich immer wieder erstaunt über die Zugkraft meines 16 kg Hundes. Unser 40kg Labrador hatte da nicht wesentlich mehr Zugkraft an der Leine. Die 35-40 kg schweren American Akita Hündinnen, die ich öfter mal spazieren geführt hatte, waren von der Zugkraft her soooo viel enormer als der Lab, also ich glaube tatsächlich, dass das natürlich mit der Motivation des Hundes zusammenhängt, aber ganz klar auch mit dem Körperbau. Eine Bekannte züchtet Amis und Alaskan Malamutes und ich hab sie mal gefragt, die Malamutes haben noch einmal mehr Zugkraft als die Amis.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Minute schrieb Tyrshand:

also ich glaube tatsächlich, dass das natürlich mit der Motivation des Hundes zusammenhängt, aber ganz klar auch mit dem Körperbau. Eine Bekannte züchtet Amis und Alaskan Malamutes und ich hab sie mal gefragt, die Malamutes haben noch einmal mehr Zugkraft als die Amis.

 Mein Reden. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ein Malamute wiegt aber auch mal eben eher 35-40kg, natürlich haben die dann nochmal mehr Power, das Gewicht resultiert ja auch aus Muskelmasse.

 

Wir sprachen hier aber von 20 (!!)kg Hundchen ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor einer Stunde schrieb Tyrshand:

... die Malamutes haben noch einmal mehr Zugkraft als die Amis.

 

Das ist in dem Fall schnell erklärt. Akitas haben eine sehr steile Hinterhand. Wenn die bewegt wird, geht der Schub eher nach oben. Malamutes haben eine mehr gewinkelte Hinterhand und wenn sie die bewegen, geht der Schub nach vorn. Da sie alle Hecktriebler sind, machen so ein paar Grad enorme Unterschiede aus. Das funktioniert natürlich nur in einem sinnvollen Maße, deshalb haben die Froschrücken-DSH ebenfalls keinen Schub nach vorn. Gewinkelte Hinterhand war ja auch bei denen gewünscht, nur übertrieb man es hier maßlos...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 47 Minuten schrieb Wilde Meute:

Ein Malamute wiegt aber auch mal eben eher 35-40kg, natürlich haben die dann nochmal mehr Power, das Gewicht resultiert ja auch aus Muskelmasse.

 

Wir sprachen hier aber von 20 (!!)kg Hundchen ;)

Auch ein 20kg-Malamute oder Husky hat mehr Zugkraft als die meisten anderen Hunde, Wille und Körperbau.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wo gibt es denn 20kg Malamutes? Das ist weit jenseits des Rassestandards. Im Punkt Wille und Körperbau dürfte ein durchschnittlicher Mali eigentlich nicht unterlegen sein, was reine aufgewendete Kraft angeht, auch DSH, Riesenschnauzer und Dobi dürften da mitspielen können, sind aber eher in der Größe vom Malamute angesiedelt. Dessen Stärke dürfte vor allem in der Ausdauer über lange Strecken liegen (bei entsprechenden Temperaturen).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 3 Minuten schrieb gebemeinensenfdazu:

Wo gibt es denn 20kg Malamutes? Das ist weit jenseits des Rassestandards. 

 

Überall, wenn sie im Wachstum sind.

Die Stärke von Malamutes liegt auch durchaus im Maximalgewicht, daß sie ziehen können. Da sind sie ganz vorne mit dabei.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.