Jump to content
Hundeforum Der Hund
Freefalling

Wieviel darf Hund im Freilauf allein regeln?

Empfohlene Beiträge

Rundum fotografiert. Samstags 15.30 Uhr. Ich sehe hier nicht, wo wir irgendwen belästigen würden.

IMG_20190216_165518.jpg

IMG_20190216_165515_1.jpg

IMG_20190216_165512.jpg

IMG_20190216_165510.jpg

IMG_20190216_165507.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, das ist in etwa wie bei uns, nur kleiner. Bei Matsch wird es da auf einmal viel leerer:D. Samstags ist bei uns auch eher leer, das geht dann ab 17.00 wieder los, Sonntag schönes Wetter ist dagegen höllisch. Mittags ist generell eine gute Idee. Wenn da wirklich so wenig Hunde sind (bei uns sind auch dann immer noch ein paar mehr unterwegs- die sehen sich aber nicht unbedingt, da sind Heckenn Tümpel und Wald dabei), ist das doch eine Option.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Naja das ist so weit, wie mein Handy fotografieren kann. ;) Das ist echt schon ok da, wenn man nicht zur prime time geht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

 um dir Hoffnung zu machen : der Dicke wird mit seinen 8 Jahren langsam altersmilde. Außerdem sind die jungen rüden jetzt so viel schneller als er, dass sie sich nicht mehr einschüchtern lassen. Der ultimative Tipp ist also, einfach zu warten bis dein Hund alt ist. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 18 Minuten schrieb Holo:

 um dir Hoffnung zu machen : der Dicke wird mit seinen 8 Jahren langsam altersmilde. Außerdem sind die jungen rüden jetzt so viel schneller als er, dass sie sich nicht mehr einschüchtern lassen. Der ultimative Tipp ist also, einfach zu warten bis dein Hund alt ist. 

Na das sind ja nur noch vier Jahre. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Phoebe wird 9 und ich arbeite mit Hilfe des Forums seit fast 5!!! Jahren an ihrer Bellerei.

Je nach Tagesform stört sie mittlerweile kaum noch etwas, an manchen Tagen aber bellt sie schon, wenn sich nur die Haustür öffnet und es draussen dunkel ist. Und hört nicht auf.

 

Also auf das Alter würde ich nicht hoffen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Unser Zwergschnauzer hat mit 13 auch noch gepöbelt. Aber mit dem wurde nicht gearbeitet. 

Mich stört Phoebes Bellen überhaupt nicht. Aber vermutlich hat sie selbst ziemlich viel Stress dabei, oder?

 

Mit Femo werde ich es vermutlich so lösen, dass ich ihn im Zweifel immer anleine. Und wenn ein Hund aus so direkt zu uns kommt, dass er ihn dann abschrecken darf. Aber dann kann er nicht nachsetzen oder mobben. Nach den ganzen Tipps scheint mir das das Richtige zu sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sie hat dann ziemlichen Stress.

Und braucht lange, um wieder runter zu kommen.

Ich versuch dann auch, sie da raus zu nehmen.

Wäre sie so gross wie Femo, müsste ich ganz anders darauf eingehen. Aber so kann ich sie mir unter den Arm klemmen. Neben Anleinen und Ablenken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das tut mir echt Leid für sie. Hilft ihr das mit dem Arm denn? Was anderes macht sie aber nicht, oder? Also sie bellt nur? 

Femo war das ja egal. Aber es gibt sicher Hunde, die da böse werden. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Du steckst da wirklich in einem Zwiespalt, auf der einen Seite möchtest du mehr Freilauf, dazu gehören Hundekontakte, auf der anderen Seite gehst du der Situation aber aus dem Weg und zu Zeiten wo eher weniger los ist und du hast auch grosse Sorge .

 

Ich glaube auf einer freien Fläche mit irgendwelchen Hunden und hH wird das nicht möglich sein.

 

Du brauchst ein eingezäuntes Gelände und Mitstreiter, an denen sich Femo orientieren kann, sowohl bei den Hunden und bei den HH.

 

Treffen mit Leuten die geschult sind und Femo die Hundekontakte zeigen, also langsames vorstellen und dann erst spielen wäre mein Weg den ich empfehlen würde. 

Das geht nicht alleine und mit zufälligen Treffen.

 

Ich sehe bei Femo keine Ressourcen Verteidigung, er hat die Hundekontakte nicht gelernt, eigentlich sehe ich da gar nicht so viel mehr. Für mich mehr Unsicherheit und dadurch Abwehr als Attacke.. Das bekommst du mit Treffen in den Griff, du brachst nur die passenden Mitstreiter. Es klappt ja auch bei den Gassirunden oder Forentreffen wie du schreibst, also ist nur der Erstkonatkt zu üben und anzupassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Freilauf bei neuen/fremden Hunden

      Ich möchte noch mal etwas zum Freilauf bei einem übernommen TS-Hund sagen, weil das hier ja offenbar ankam, als traue ich Juline nichts zu und sei hier die allgemeine Spaßbremse... Zunächst einmal: ich mag Juline sehr gern und ich bin sicher, dass Juline eine hohe Kompetenz in Sachen Hund besitzt. Warum ich gegen ein -zu- frühes Ableinen bin, hat rationale Gründe. Ich habe zig Mal erlebt, dass Besitzer einen gerade erst übernommen Hund verloren, weil sie ihn zu früh von der Leine ließen,

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Grundsätzliche Regeln

      Hallo schon wieder,   ich hab mal wieder eine blöde Frage.. gibt es nicht irgendwann einen Punkt an dem dieser Erziehungskampf aufhört?   Also wann hat der halbwegs intelligente Junghund die Grundregeln verinnerlicht? Er muss doch irgendwann merken, dass Ziehen an der Leine unangenehm ist und der Zug nachlässt wenn er anständig nebenher läuft... Oder dass man nicht bellen muss, wenn der Mensch mal 2 h alleine weggeht, weil er die letzten 100 Male auch immer wiedergekommen ist

      in Junghunde

    • Freilauf + Gassi (beim Junghund)

      Hallo,    Ich habe eine jetzt schon sechs Monate alte Pinscher-Bulldoggen Dame. Als sie zu mir kam, war ich erst einmal überrascht wie aufmerksam die Kleine war.    Sie war so aufmerksam, dass ich sie mit 13 Wochen schon von der Leine lassen konnte. Sie war auch immer, mit einem Enthusiasmus beim ersten Hier da, dass ich der Zukunft sehr entspannt entgegen blickte.    Jetzt ist sie ein halbes Jahr alt, ich kann sie momentan nur mit der Schleppleine frei laufen lasse

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Wieviel Freilauf?

      Mich beschäftigt zur Zeit die Frage nach der Länge von Mottes Freilauf.    Auf Grund einer gesundheitlichen Zwangspause von 3 Tagen war Motte beim Gassi gehen wieder in alte Verhaltensweisen verfallen. Sprich sie ist wieder an uns hoch gesprungen, hat in die Leine gebissen und wie wild dran rum gezerrt und geschüttelt. Dank unserer Erfahrung in so einer Situation sind wir recht schnell wieder da raus gekommen und wissen das ganze mittlerweile deutlich besser einzuschätzen.   

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Von der Schleppleine zum Freilauf ...

      Hallo ,    amgeregt durch unseren "Hundekumpelthread" & die angesprochene Schleppleinenfalle versuche ich Johnny gerade von der Schleppleine zu entwöhnen .     Er läuft wenn wir mit anderen Hunden unterwegs sind gut ohne Leine ( hält einen für mich angemessenen Radius & ist abrufbar )  . Sind wir alleine unterwegs war er bisher immer an der schleifenden Schlepp & das lief gut .   Nunja ich habe es jetzt 3 mal ohne Schleppleine in ganz einsamen Gebieten v

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.