Jump to content
Hundeforum Der Hund
Mira23

Shiba Ino/ Altdeutscher Schäferhund

Empfohlene Beiträge

Hallo, ich werde mir demnächst meinen ersten Hund zulegen. Die kleine ist ein Mischling aus einem reinen Shiba Ino und dem Altdeutschen Schäferhund. 

Ich wollte nach Tipps für eine gute Erziehung fragen? Und habt ihr damit schon Erfahrung gemacht? Gibt es spezielle bei dieser Mischung etwas zu beachten oder irgendwelche Krankheiten? 

 

Bin über alles sehr dankbar. 😀

IMG-20190211-WA0000.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Krasse Mischung! 

 

Ich habe einen Shiba Inu (nicht Ino), aber ich habe keine Idee, was ich dir für Tipps geben könnte. Der Shiba und der Altdeutsche Schäferhund sind komplett gegensätzliche Typen. Du hast also eine komplette Wundertüte, da kann so ziemlich alles an Charaktereigenschaften durchschlagen. Wichtig ist nur (ganz typisch und extrem beim Shiba: Gewalt und Bestrafungen führen sehr schnell dazu, dass er den Respekt vor dir verliert und er verzeiht so etwas auch nicht. Arbeite also immer mit Belohnungen und „erbitte seine Kooperation“ - keine Angst, das funktioniert prima!  Viel Glück ;)

 

Zum Thema Krankheiten: auch da ist alles möglich. Klar kann man in einer Zucht bestimmte Erbkrankheiten ausschließen, indem die Zuchthunde auf mehrere Generationen medizinisch untersucht sind und nur eine Zuchtzulassung bekommen, wenn sie keine Träger sind (und auch die Vorfahren nicht). Aber das nützt dir auch nichts, weil bei deinem Mix wohl keine kontrollierte Zucht vorliegen wird. Auch hier: Wundertüte. Kann völlig gesund sein und bleiben oder halt nicht. Auch hier: Viel Glück. 

 

Und: viel Spaß und ganz viel Freude mit dem kleinen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Röntgen lassen mit 4 Monaten (Hüfte!) ggf, bei HD Befund kann man in dem Alter noch eine sehr effektive und minimalinvasive Operation machen, von der sich der Hund schnell erholt.

Ansonsten... Welcher Typus liegt dir denn mehr? Wenn du mehr einen Shiba Inu haben willst, könntest du vielleicht danach gehen, welcher Welpe den geringsten Drang hat, dem Menschen zu folgen- beim Schäferhund würdest du eher den nehmen, der folgt. Jedenfalls hatte das @Hoellenhundeso beschrieben, dass es bei Shiba - Welpen wenig Motivation zum Folgen gibt.

Dazu müsstest du sie allerdings häufiger besuchen, eine einmalige Einschätzung kann situationsabhängig falsche Eindrücke liefern. Ansonsten viel Spass und lass' dich etwas überraschen- es ist so oder so ein toller Hund- habt viel Freude gemeinsam!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 14 Minuten schrieb Annali:

Wichtig ist nur (ganz typisch und extrem beim Shiba: Gewalt und Bestrafungen führen sehr schnell dazu, dass er den Respekt vor dir verliert und er verzeiht so etwas auch nicht. Arbeite also immer mit Belohnungen und „erbitte seine Kooperation“ - keine Angst, das funktioniert prima!  Viel Glück ;)

 

DAS ist auch beim Schäferhund sehr wichtig!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 5 Minuten schrieb gebemeinensenfdazu:

Röntgen lassen mit 4 Monaten (Hüfte!) ggf, bei HD Befund kann man in dem Alter noch eine sehr effektive und minimalinvasive Operation machen, von der sich der Hund schnell erholt.

 

??? Wieso denn das? Sind diese Rassen extrem belastet?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich dachte immer Röntgen sollte man erst später, weil sich die Hüften noch entwickeln? Wir haben damals mit einem Jahr geröngt um zu gucken, ob wir da noch Probleme haben werden, weil uns gesagt wurde, dass das frühestens dann geht.

 

Ansonsten: du musst halt wissen worauf du dich da einlässt. Du hast dir absolut nicht die einfachsten Hunderassen ausgesucht, besonders nicht in der Mischung. Informiert dich bitte auch frühzeitig darüber, welche Charaktereigenschaften so ein Hund mit sich bringen kann. Und sei dir nicht zu schade, von Anfang an in eine nette und kompetente Hundeschule zu gehen. Besonders als Neuhundehalter ist es toll sich mit anderen Leuten, die Hunde im selben Alter haben auszutauschen und natürlich ist super, da du dann immer einen Trainer als Ansprechpartner haben wirst, falls du Bedenken oder Fragen hast. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ist das ein Ups-Wurf?

 

Wenn ja:

Unterstütze den Hinterhofvermehrer nicht mit einem Kauf eines Welpen!

Geh ins Tierheim, dort gibt es genug Mischlinge...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mit 4 Monaten  macht Röntgen keinen Sinn. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 7 Stunden schrieb Crystalflower:

Ich dachte immer Röntgen sollte man erst später, weil sich die Hüften noch entwickeln? Wir haben damals mit einem Jahr geröngt um zu gucken, ob wir da noch Probleme haben werden, weil uns gesagt wurde, dass das frühestens dann geht.

 

 

Mit Pennhip Verfahren lässt sich das in dem jungen Alter feststellen, was den Vorteil hat, dass man mit 4-5 Monaten mit einer Symphydiodese recht einfach und effektiv operativ intervenieren kann. Später kann man die Gelenksentwicklung nicht mehr beeinflussen. Bis 10 Monaten gibt es die Möglichkeit einer aufwändigen OP, bei der Beckenknochen zertrümmert wird und wieder zusammenwachsen muss (birgt Risiken und erfordert langen Boxenknast- doof im Junghundealter). Das ist abre im Schnitt weniger effekti, aufwändiger und teurer.

@NebelfreiDer "Altdeutsche Schäferhund" ist nicht Anderes als die Langstockhaarvariante des DSH und soweit ich weiss auch nicht FCI anerkannt- da gibt es durchaus noch gehäuft HD Fälle.

Ausserdem weiss man bei einem Mix nicht sicher, ob da nicht genau die Gene zusammenkommen, die nicht hätten zusammenkommen dürfen und z.B.eine HD (oder ED) entsteht, die ja polygenetisch ist und erst ab einem bestimmten erreichten Schwellenwert an Defektgenen phänotypisch wird. Also würde ich mit 4 Monaten PennHip Röntgen lassen, weil man da wenigstens noch recht einfach kurativ etwas bewerkstelligen kann.

 

@black jackEs ist extrem schade für die betroffenen Hunde, dass offenbar viele Tierärzte das PennHip-Verfahren noch ncht kennen. Das "normale " HD Röntgen in ventrodorsalem Strahlengang mit einem Jahr trifft ausserdem keine Aussage über eine vorhandene Gelenkslockerheit , die genauso zu Arthrose führt, wie knöcherne Defekte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es ist  mitnichten so dass nur der DSH von  HD betroffen ist. 

 

Das halte ich  tatsächlich  für stark überzogen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Tierheim aixopluc: ROBIN, 2 Jahre, Schäferhund-Mix - ein Traumhund

      ROBIN: Schäferhund Rüde, geb.: September 2017, Gewicht: 34kg, Höhe 65cm ROBIN wurde einsam und allein auf den Straßen Manresas gefunden. Niemand hat sich gemeldet, niemand hat ihn gesucht. Sofort sind uns seine deformierten Vorderbeine aufgefallen und wir haben ROBIN direkt unserem Tierarzt vorgestellt. Seiner Erfahrung nach wurde ROBIN für längere Zeit in einem viel zu kleinen Käfig oder Erdloch eingesperrt. Er konnte sich scheinbar über einen längeren Zeitraum überhaupt nicht bewegen un

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Tierheim aixopluc: CLAN, 4 Jahre, Boxer-Schäferhund-Mix - lernwillig

      CLAN: Boxer- Schäferhund-Mix-Rüde (Elterntiere bekannt) geb.:Oktober 2015, Gewicht: 33kg, Höhe 64cm CLAN lebte auf einem großen Grundstück, welches er beschützen konnte. Sein Besitzer musste es jedoch aufgeben und so musste CLAN einfach weg. Dort konnte er nicht bleiben und mitnehmen wollte man den armen Kerl nicht.CLAN wird von den Mitarbeitern in unserem Tierheim als total geselliger, freundlicher und fröhlicher Hund beschrieben. Er ist zu allen aufgeschlossen und nett. Egal ober die Mensch

      in Hunde suchen ein Zuhause

    • Tierheim aixopluc: ROUSE, 2 Jahre, Schäferhund-Mix - intelligent

      ROUSE: Schäferhund-Mix-Hündin, geb.: September 2017, Gewicht: 21kg, Höhe 60cm ROUSE (ursprünglich MAYA) wurde zusammen mit ihrer Freundin TECLA bei uns im Tierheim abgegeben, da sich ihr Besitzer nicht länger um die beiden Hündinnen kümmern konnte. ROUSE hat eine schreckliche Zeit bei uns Tierheim. Sie braucht dringend mehr Bewegung und Beschäftigung. Ihr Stresslevel ist schon jetzt für sie unerträglich hoch, so dass wir sie sogar von ihrer besten Freundin TECLA trennen mussten, da sich die

      in Hunde suchen ein Zuhause

    • Tierheim aixopluc: Mató, 1 Jahr, Schäferhund-Mix - bildschön

      MATÓ: Schäferhund Mix-Hündin, geb.: Dezember 2018, Gewicht: 24kg, Höhe 63cm MATÓ kommt aus einer großen Familie mit Kindern. Scheinbar hat sie dort mit den Kindern eher negative Erfahrungen machen müssen, denn bei uns zeigt sie sich gestresst sobald Kinder umher rennen und schreien. Warum die Familie sie loswerden wollte ist unklar, denn sie ist eine junge, gesunde, verspielte und sehr glückliche Hündin, die den Kontakt mit Menschen sehr genießt. Ihre fröhliche Art sieht man ihr sofort an.

      in Hunde suchen ein Zuhause

    • Tierheim aixopluc: LAC, 2 Jahre, Schäferhund-Mix - sportlich

      LAC : Schäferhund-Mix-Rüde, Geb.: November 2017 , Gewicht: 23 kg , Höhe: 63 cm LAC wurde freilaufend, auf der Straße, gefunden und wir konnten leider keinen Besitzer ermitteln. Es ist davon auszugehen, dass auch er einfach ausgesetzt wurde. LAC ist ein absolut fröhlicher und lustiger junger Hundemann, der das Hunde 1x1 noch lernen möchte. Er ist, seinem Alter entsprechend recht aktiv und freut sich, wenn es zu einem Spaziergang geht. Er wäre sicher ein toller Begleiter, bei sportlichen Akti

      in Hunde suchen ein Zuhause

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.